Traumdeutung rasieren

Lesedauer: ca. 6 Minuten

Beim Rasieren werden unerwünschte Haare abgeschnitten, ohne dass deren Wurzeln beschädigt werden. Rasieren muss man sich also immer wieder, weil die Haare nachwachsen.

Früher wurden dazu geschliffene Feuersteine, Steinmesser, Muschelschalen und Haifischzähne benutzt. Heutzutage stehen uns wahlweise elektrische Rasierapparate, Rasiermesser oder Nassrasierer zur Verfügung. Das eine ist sicherer, das andere angeblich gründlicher. Männer stutzen sich mit solchen Gerätschaften die Barthaare, schneiden und trimmen sich einen Schnurrbart oder extravagante Bartformen. Der Dreitagebart ist besonders pflegeleicht, muss er doch - wie der Name bereits andeutet - nur sehr unregelmäßig nachrasiert werden.

Beide Vorzüge vereinen moderne wasserfeste Elektrorasierer. Kosmetische Produkte wie Schaum und Gel sowie Lotionen für die Behandlung der Haut machen die Rasur zu einem Akt des Wohlbefindens. Männer rasieren sich keineswegs nur den Bart ab, sondern beispielsweise auch die Behaarung auf der Brust und an den Beinen. Auch Frauen entledigen sich auf diese Weise ihrer Achselhaare und unschöner Härchen in der Bikinizone, manchmal auch eines Damenbartes.

Träumt jemand davon, sich zu rasieren, ist er möglicherweise mit seinem Äußeren unzufrieden. Vielleicht hat er sich etwas vernachlässigt und möchte sich mit einer Rasur wieder ein gepflegtes Erscheinungsbild zulegen. In der Traumdeutung geben die Details im Traum genauen Aufschluss über die Aussage des Traumsymbols: Rasiert man sich selbst oder jemand anders? Oder wird man rasiert?

Erfahren Sie nun die wichtigsten Deutungen zum Traumsymbol „rasieren“. Hierbei sind die Körperteile sowie die Personen, die sich rasieren oder rasiert werden, von besonderer Bedeutung:



Traumsymbol „rasieren“ - Die häufigsten Träume zum Symbol

Das Körperteil, das im Traum rasiert wird

Achselhaare rasieren in der Traumdeutung

Der Traum von der Rasur der Achselhaare zeigt an, dass man zukünftig mit weniger Geld auskommt. Das kann daran liegen, dass der Träumer seine Prioritäten im Leben neu setzt, zum Beispiel Bus statt das teurere Auto nutzt. Gleichzeitig wird mit einer glatt rasierten Achselhaut eine Beziehung versinnbildlicht, die oberflächlich ist.

Arme rasieren im Traum

Wenn die Arme im Traum behaart sind und rasiert werden, dann kann es in nächster Zeit zu einem finanziellen Engpass kommen. Behalten Sie Umstände und Personen im Auge, die Ihrem Hab und Gut gefährlich werden könnten. Weil die Haare am Arm einen Schutzfaktor haben und man diesen bei der Rasur aufgibt, fühlt man sich auch in der Wachwelt den finanziellen Verlusten schutzlos ausgeliefert.

Träumen vom Augenbrauen rasieren

Wer seine Augenbrauen im Schlaf rasiert wird ein finanzieller Verlust angezeigt. Dünne oder entfernte Augenbrauen stehen in der allgemeinen Traumdeutung für Sorgen und Kummer - und dieser zeigt sich in der Realität meist in Bezug auf das liebe Geld. Achten Sie in nächster Zeit vermehrt auf Ihre Ausgaben!

Gesicht und Bart rasieren, im Traum den Bart einer Frau rasieren

Haben Sie geträumt, dass Sie sich den Bart oder das Gesicht rasiert haben? Auch diese Rasur deutet als Traumsymbol auf einen Verlust in finanzieller Hinsicht. Das Abschneiden eines Bartes zeigt einen Schaden an, der vorsätzlich begangen wird. Wenn man in seinen Träumen einer Frau einen Bart abrasiert, dann symbolisiert diese Traumsituation ein Riskio, welches der Träumende eingeht. Gleiches gilt, wenn eine Träumende vom Barbieren träumt, obwohl sie in der Realität keinen Damenbart hat.

Den Kopf rasieren, Kopfhaare und Haare rasieren - die Traumdeutung

Der Schreck war sicher groß, als Sie sich im Traum den Kopf zu einer Glatze rasiert haben, oder? Sobald im Traum die Haare auf dem Kopf fehlen, deutet sich eine positive Entwicklung an: Man gewinnt an Wissen und tritt dem Leben fortan mit mehr Ernst gegenüber. Auch gesellschaftliche Erfolge können sich einstellen, wenn man sich im Traum von seinem Kopfhaar trennt. Wird die Glatze von einer anderen Person rasiert, so drohen allerdings Geldschwierigkeiten!

Rücken rasieren im Schlaferleben

Wird der Rücken im Traum gepflegt und von Haaren befreit, so löst sich in der Wachwelt bald ein Knoten: Eine stressige Phase geht langsam zuende. Die Belastung nimmt ab und der Träumende kann wieder durchatmen. Gleichzeitig kann der frisch rasierte Rücken auf ein Geheimnis hindeuten, welches der Betroffene vor seiner Umwelt gerne schützen möchte. Diese Heimlichkeit droht symbolisch durch die Rasur aufgedeckt zu werden.

Im Schlaf den Intimbereich rasieren

Die Rasur des Intimbereichs wirft sicherlich Fragen auf, wenn man aus einem solchen Traum erwacht. Tatsächlich zeigt der Umgang mit den Geschlechtsteilen die Beschäftigung mit der eigenen Sexualität an. Mit der säuberlichen Rasur dieses Körperbereichs zeigt das Unterbewusstsein des Träumers, dass er oder sie sich mehr mit den eigenen sexuellen Wünschen auseinandersetzen und diese - sofern eine Partnerschaft besteht - auch durchsetzen sollte.

Wer wird rasiert oder rasiert den Träumenden?

Eine Frau rasieren im Traum

Bei der Rasur einer Frau im Traum ist die Traumdeutung abhängig vom Geschlecht der träumenden Person: Träumt ein Mann davon, eine Frau zu rasieren, so kommt hiermit eine unerfüllte sexuelle Sehnsucht zum Ausdruck. Träumt eine Frau von dieser Situation oder rasiert sie sich im Traum selbst, so löst sie sich von einem bestimmten Persönlichkeitsaspekt. Die Betroffene durchlebt gerade eine persönliche Entwicklung.

Träumen, jemanden zu rasieren

Eine andere Person im Traumerlebnis zu rasieren scheint zunächst eine ungewöhnliche Situation zu sein. Dabei steht diese Traumsituation für eine Warnung: Es gibt im Umfeld des Träumenden Personen, die Schaden anrichten könnten. Durch ihre Überzeugungskünste versuchen sie, dem Betroffenen finanziell zu schaden. Man sollte vorsichtig bei der Wahl seiner Freunde sein!

Sich rasieren im Traum

Der Traum von der eigenen Rasur im Traum symbolisiert eine Wiedergutmachung. Hierbei können Schulden und Kredite gemeint sein, die zurückgezahlt werden sollten. Besonders wichtig ist eine Auszahlung von Angehörigen oder Freunden, um die Beziehung nicht wegen des ausstehenden Geldbetrags zu gefähren - getreu dem Motto „Bei Geld hört die Freundschaft auf“.

Traumsymbol "rasieren" - Die allgemeine Deutung

Im Traum eines Mannes drückt das Traumsymbol "rasieren" meistens Alltag und Routine aus. Eine Rasur in einem Frauentraum weist in der Traumdeutung dagegen auf den Versuch hin, eine glatte und damit unangreifbare Oberfläche zu schaffen.

Rasieren bedeutet somit, sich gegen mögliche Angriffe zu wappnen. Generell verkörpert das Werkzeug, das man zum Rasieren benutzt, ein Messer oder ein Apparat, auch eine gewisse Risikobereitschaft: Man enthüllt mit dem Rasierzeug sein wahres Gesicht und nimmt die Reaktionen in Kauf.

In der Traumdeutung ist es sehr wichtig, sich zu erinnern, wer im Traum rasiert wurde und von wem. Träumt jemand, er rasiere sich selbst, ermahnt ihn das Traumsymbol, mit einem möglichen Gewinn seine Schulden zu bezahlen oder eine Wiedergutmachung zu leisten.

Sich im Traum von anderen rasieren zu lassen, heißt in der Traumdeutung sich einseifen zu lassen: Der Träumende muss sich vor Menschen hüten, die versuchen, ihm etwas einzureden und daraus Kapital zu schlagen.

In diesem Sinne ist das Traumsymbol „rasieren“ nicht nur eine Warnung vor der Falschheit der anderen, sondern auch vor Selbstbetrug. Träumt eine Frau, sie sehe Männern beim Rasieren zu, deutet das in der Traumdeutung darauf hin, dass sie um ihren Ruf fürchten muss.

Wenn eine Frau sich im Traum rasieren lässt, verdeutlicht das Traumsymbol, dass sie möglicherweise im realen Leben männliche Verhaltensweisen annimmt und damit andere abschreckt.

Traumsymbol "rasieren" - Die psychologische Deutung

In der Traumdeutung steht das Traumsymbol "rasieren" für analytisches Denken. Darüber hinaus verkörpert es den Wunsch des Träumenden, etwas zu glätten und zu verschönern. Vielleicht hat er den Eindruck, sein Image müsse anderen gegenüber verbessert werden. Möglicherweise ist er auch mit seinem Selbstbild nicht zufrieden und möchte es durch das Rasieren aufpolieren.

In psychologischer Hinsicht ist das Werkzeug, das man zum Abrasieren benutzt, nicht als Waffe zu betrachten. Dementsprechend ist es auch als eher fürsorglicher Akt zu verstehen, wenn der Träumende eine andere Person rasiert oder umgekehrt. Für männliche Teenager ist ein Traum, in dem sie rasiert werden allerdings meistens beängstigend. Wichtig ist für die Traumdeutung darum, wer derjenige ist, der den Träumenden rasiert.

Ein Bart ist unter psychologischen Aspekten in der Traumdeutung ein Männlichkeitssymbol, das so manche Schwäche verdecken kann. Wenn dieser im Traum abgeschnitten wird, so deutet das Traumsymbol "rasieren" auf die Angst des Träumenden vor dem Verlust seiner Männlichkeit hin, die er bisher verdrängt hat. Auch die unbewusste Furcht, auf sexuellem Gebiet zu versagen, spiegelt sich häufig darin.

Traumsymbol "rasieren" - Die spirituelle Deutung

In spiritueller Hinsicht zeigt sich im Traumsymbol "rasieren" in der Traumdeutung die emotionale Kompetenz des Träumenden. Es versinnbildlicht Offenheit und Ehrlichkeit im Umgang mit anderen Menschen.

rasieren
4.5 (90%) 12 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


rasieren
4.5 (90%) 12 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload