Traumdeutung Stift

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Stifte können im Traum in unterschiedlichen Bedeutungen sowie Situationen auftauchen. So kann sich hinter diesem Traumsymbol zum Beispiel ein Schreibstift oder auch ein Malstift verbergen, wobei es auch hier wieder unterschiedliche Arten gibt.

Doch auch im Maschinenbau sind Stifte zu finden. Denn hier gibt es die sogenannten Metallstifte oder auch Nägel. Auch eine Ahle kann als ein spitz zulaufender Metallstift betrachtet werden. Außerdem findet sich der Ausdruck des Stiftes im religiösen Bereich. So wird hier eine Kirche oder auch ein Kloster als Stift bezeichnet.

Umgangssprachlich wurde mit dem Begriff des Stifts früher auch gerne ein Auszubildender oder Lehrling benannt.

Werfen wir zuerst einen Blick auf die Träume, in denen ein Stift sehr oft eine Rolle spielt:



Traumsymbol "Stift" - Die häufigsten Träume zum Symbol

Der Bleistift und die Bleistiftmine im Traum

Wer einen Bleistift mit heiler Mine als nächtliches Traumbild wahrnimmt, der sollte seine kreativen Eigenschaften stärken. Es ist möglich, dass sich der Träumer noch gar nicht bewusst ist, welche künstlerischen Fähigkeiten in ihm schlummern. Insbesondere dann, wenn mit dem geträumten Bleistift oder einer blanken Mine gezeichnet wird, ist ein großes Talent vorhanden: ob musikalisch oder tatsächlich im Bereich der Kunst? Finden Sie es heraus!

Buntstifte im Schlaferlebnis sehen - das bedeutet Ihr Traum!

Ähnlich wie der Bleistift verweist auch ein Buntstift auf eine künstlerische Begabung, die bislang ungefördert blieb. Erkennt man ein bestimmtes Motiv, das im Traum mit den Buntstiften gemalt wurde, so sollte unbedingt auch dieses als Traumsymbol gedeutet werden: es ist Ausdruck des tiefsten Inneren, das erkundet werden will. Versuchen Sie sich an die verwendeten Farben im Traum zu erinnern, denn diese geben genaueren Aufschluss über die Bedeutung der Buntstifte.

Der Anspitzer als Traumsymbol

Warum habe ich von einem Anspitzer geträumt? Nun, das tun mehr Menschen, als Sie glauben. Tatsächlich kommt der Anspitzer im Zusammenhang mit einem Stift sehr häufig im Traum vor, denn er verstärkt die Symbolik des Schreibgeräts. Die Fähigkeit, sich verständlich auszudrücken und mit anderen Menschen ins Gespräch zu kommen, wird durch den Anspitzer sinnbildlich verstärkt.

Traumsymbol "Stift" - Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol "Stift" kann laut der allgemeinen Traumanalyse in erster Linie auf die Kommunikationsfähigkeiten des Schlafenden verweisen. Ein Bleistift kann als Traumbild, vor allem wenn mit ihm gezeichnet wird, auf die bisher vernachlässigten kreativen Talente des Träumers hinweisen.

Ein Kugelschreiber oder auch ein Tinten-Füller kann im Schlaf dazu ermahnen, ein Problem oder auch ein Vorhaben in der Wachwelt genau zu durchdenken. Denn man sollte sich nicht überstürzt oder unüberlegt in eine Sache stürzen. Ein Rotstift kann als Traumbild vor Verschwendung warnen.

Bei einem Marker - zum Beispiel einem Edding - oder Buntstift spielt vor allem die Farbe der Mine eine entscheidende Rolle bei der Auslegung. Deshalb sollte für eine nähere Betrachtung das Traumsymbol "Farben" herangezogen werden.

Wer in seinem Traum mit einem Farbstift etwas malt, der sollte sich bewusst machen, dass er vielleicht noch Begabungen hat, welche er bisher noch nicht gefördert hat.

Holt man im Schlaf aus einem Futteral oder einem Etui Schreibwaren hervor, sehnt man sich meist in der Wachwelt nach mehr sozialen Kontakten und wünscht sich den Austausch mit anderen Menschen.

Der Stift im Sinne eines Klosters kann allgemein betrachtet oftmals die Furcht veranschaulichen, welche der Träumende in Bezug auf sein tatsächliches Leben hat. Er möchte sich möglicherweise nicht der Realität stellen, sondern gibt sich lieber Tagträumen hin.

Werden im Traum Stifte aus Metall beziehungsweise Nägel gesehen, soll einem meistens aufgezeigt werden, dass man innerhalb seiner Persönlichkeit gefestigt ist. Der Träumer ist mit sich und seinen Eigenschaften im Reinen.

Traumsymbol "Stift" - Die psychologische Deutung

Die psychologische Traumdeutung interpretiert den Schreibstift im Traum als einen Hinweis an den Träumenden, dass er sein Wissen mit anderen Menschen im Wachleben teilen sollte. Denn durch diesen Austausch wird er selbst seine geistigen Erkenntnisse noch einmal erweitern können.

Wer in seinem Traum mit einem Stift etwas aufschreibt, der möchte meist im Wachleben eine bestimmte Angelegenheit noch einmal durchdenken. Hierbei sollte auch, wenn möglich, beachtet werden, was im Schlaf auf Papier aufgeschrieben wurde. Waren es Zahlen, Buchstaben oder sogar ganze Worte? Möglicherweise sogar der eigene Name?

Zudem sollte näher betrachtet werden, welche Art von Niederschrift im Traum mit einem Schreibgerät erfolgte. Schrieb man vielleicht einen Brief, eine Ansichtskarte oder lediglich eine kleine Notiz auf einen Zettel? Oder füllte man eventuell ein Kreuzworträtsel aus?

Setzt man im Schlaf seine Unterschrift mit einem Füller unter Dokumente, so kann man unter Umständen bald mit wichtigen Neuigkeiten rechnen. Schreibt der Träumer in seinem Traum als Schüler in der Schule etwas in sein Heft, wird er psychologisch gesehen vermutlich eine Änderung in seinem Leben vornehmen, welche von ihm auch einen Lernprozess verlangen wird.

Traumsymbol "Stift" - Die spirituelle Deutung

Auf der spirituellen Ebene der Traumdeutung verkörpert der Schreibstift im Traum die Fähigkeit des Träumers, sich seine spirituellen Erkenntnisse bewusst zu machen und diese auch festzuhalten.


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload