Traumdeutung Toilette

Lesedauer: ca. 6 Minuten

Toiletten sind zwar aus unserem alltäglichen Leben nicht wegzudenken, dennoch wird mit Hilfe einer Toilette auch einem urtümlichen Trieb nachgegangen, über den in unserer Gesellschaft nicht gerne gesprochen wird.

Denn das Pipi machen und der Stuhlgang sind etwa seit der Frühen Neuzeit ein Tabuthema, das gegebenenfalls Schamgefühle auslöst und im Alltag eher selten angesprochen wird. Die Ausnahme hiervon kann ein Arztbesuch darstellen, bei dem eine Kotprobe abgegeben werden muss. Bei einem WC legen wir in der Regel Wert auf Hygiene; eine dreckige Toilette und der damit einhergehende Gestank widert viele Menschen an und hält von der sorgenfreien Benutzung ab.

Trotzdem stellt das stille Örtchen besonders heutzutage ein wichtiges Traumsymbol dar. Im Traum ist es möglich das der Toilettenraum auch zum ankleiden benutzt wird. Es ist nicht unüblich, dass Menschen nachts von der Benutzung oder der Reinigung einer Toilette träumen. Obwohl in dieser der körpereigene Abfall entsorgt wird und das Klo deshalb mit Schmutz und Ekel in Verbindung gebracht wird, ist es als Traumsymbol dennoch nicht unbedingt negativ zu bewerten: stattdessen sollte sich der Betroffene für die Deutung des Traumes von gesellschaftlichen Normen und Tabuthemen lösen und Toiletten-Träume ernst nehmen.

Toiletten-Träume können vielschichtig und vielbedeutend sein. Die wichtigsten, besonders häufig erlebten Träume im Zusammenhang mit einem WC haben wir für Sie im folgenden Abschnitt beschrieben. Wer dort seine Traumsituation nicht wiederentdeckt, sollte sich darunter unbedingt die allgemeine Deutung zum Symbol „Toilette“ anschauen!



Traumsymbol „Toilette“ - Die häufigsten Träume zum Symbol

Abort, WC, Klosett oder kurz Klo - viele Begriffe, eine Traumdeutung

Eine Toilette trägt viele Namen. Der Ort, an dem sich der Mensch für gewöhnlich von Urin und Kot befreit, wird oft auch als WC oder Klosett bezeichnet. Seltener als Abort, denn dieses Wort ist heute kaum noch bekannt. Dennoch haben alle Begriffe etwas gemeinsam, denn sie stehen für die Toilette, die als Traumbild auf die Befreiung von seelischem Ballast verweist. Wer ein Klo im Traumgeschehen benutzt, der möchte seine Seele reinigen und Platz machen für die schönen Dinge des Lebens, fernab von Problemen. Allerdings kann es sich hierbei auch um Schuldgefühle handeln, die dem Träumer zu schaffen machen; ein klärendes Gespräch mit dem Geschädigten ist zu empfehlen.

Eine Toilette suchen … jetzt aber schnell! Eine Traumanalyse

Die Suche nach einem WC in der Traumwelt tritt meist dann auf, wenn der Schlafende den starken innereren Wunsch verspürt, sich von den alltäglichen Lasten zu befreien. Es ist möglich, dass sich derjenige hierdurch sehr stark in seiner Motivation und Stimmung herunterziehen lässt. Gleichzeitig kann das Sinnbild, ein WC zu suchen, darauf verweisen, dass sich der Träumer nach mehr Ruhe sehnt: Endlich wieder einmal Zeit alleine verbringen und das tun, was man möchte, das wäre ein Traum!

Kein WC da, oh je! Ein Albtraum, wenn man dringend muss

Die erfolglose Suche nach einem WC kann als Traumsituation bedeuten, dass es dem Betroffenen an Zeit für sich selbst mangelt. Auch die Unfähigkeit, Gefühle zu äußern, kann Grund für das Erscheinen des Traumsymbols „kein WC“ sein. Findet der Träumer zwar eine freie Toilette in der Traumhandlung, ist diese allerdings verschlossen, sollte die Person in der Realität einen besseren Zeitpunkt zum Handeln abwarten. Ein besetztes Klosett deutet Hoffnungen an, die sich infolge eines zu langen Zögerns wahrscheinlich nicht erfüllen werden.

Das Sitzen auf der Toilette. Warum träume ich bloß davon?

Alles loswerden, was belastet und mich negativ prägt, dieser Gedanke steckt oft hinter einem Traum vom Toilettengang. Auf das WC zu gehen und den Körper zu entleeren kann sinnbildlich für einen Freiheitsakt stehen; der Träumende schafft Raum für Neues. Ein altes Problem wird vielleicht gelöst und verarbeitet. Das geträumte lange Sitzen auf der WC-Schüssel symbolisiert die Entwicklung hin zum seelischen Gleichgewicht, das durch die Überwindung von Blockaden wieder hergestellt werden kann. Dieser Vorgang braucht allerdings Zeit.

Jeder schaut zu: Die offene Toilette in der Traumdeutung

Normalerweise ist das Klo ein intimer Ort, an dem man sich alleine aufhält. Manchmal steht ein Familienmitglied oder ein einger Freund mit im Bad, wenn man sich erleichtert - doch ungerne jemand Fremdes. Wer von einer offenen Toilette ohne Tür oder ohne Wände träumt, die von der Öffentlichkeit eingesehen werden kann, der fühlt sich im Wachzustand ungeschützt und verwundbar. Der Träumer zeigt sich außerdem sehr offenherzig und naiv, gibt viel von sich preis und macht sich hierdurch angreifbar. Anstatt zurückhaltend zu sein, gibt er sich auch Unbekannten gegenüber vertrauensselig. Die öffentliche Toilette und Vorgänge wie das öffentliche Urinieren können als Traumbilder davor warnen, Neues und Fremdes allzu leichtfertig anzunehmen.

Toilette voll mit Kot - (k)ein Ekel-Traum

Die Toiletten-Schüssel im Traum steht symbolisch für eine Befreiung, daher gilt sie als ein positives Zeichen. Besonders viel Glück und Erfolg erwarten den Träumer, wenn in der erträumte WC-Schüssel Kot zu sehen ist: Die Exkremente verheißen nämlich eine noch leichtere, schnellere Entfernung von seelischem Ballast. Ziele werden danach wieder greifbar, die finanzielle Lage entspannt sich. Sorgen und Nöte nehmen ab oder werden zumindest als weniger tragisch empfunden. Fällt der Träumende in das Toiletten-Becken hinein, ist das zwar ein meist ekliger Traum, tatsächlich aber kündigt er Gewinne in der Wachwelt an.

Bah! Dreckige Toiletten in Träumen

Ein stinkende und eklige Toilette in seinem Traum zu erleben, ist selten angenehm. Ein arg schmutziges WC, dass man es in der Traumwelt nicht benutzen mag, deutet auf einen Träumenden, der in der Realität nur mit Mühe und Not Schwierigkeiten überwinden kann. Oftmals fühlt sich derjenige überfordert. Eine Last liegt schwer auf den Schultern der träumenden Person, vielleicht fällt auch ein Abschied schwer. Die dreckige Toilette als Traumbild warnt vor einem inneren Ungleichgewicht, das dem Schläfer Probleme bereitet.

Traumsymbol "Toilette" - Die allgemeine Deutung

Der Ort, „wo selbst der Kaiser zu Fuß hingeht“, umgangssprachlich auch häufig einfach nur „Klo“ genannt, kann im Traum zwar für Schmutz und geringe Anerkennung stehen, dennoch symbolisiert sie nach allgemeiner Traumdeutung meistens vielmehr eine Befreiung von Negativem:

Der Träumende trennt sich im realen Leben von unliebsamen Belastungen und schafft in seiner Seele Platz für Erfreuliches und Schönes. Die abgestreiften negativen Emotionen können hierbei auch durchaus für Schuldgefühle stehen, von denen der Träumende es schafft sich zu lösen.

Ähnlich verhält es sich mit dem Raum, in dem ein WC in Privathaushalten zu finden ist: im Badezimmer. Dieses Zimmer steht symbolisch für die Loslösung von Ballast und die allgemeine Seelenpflege. Geht man im Traum also im Bad auf die Toilette, deutet dies auf eine doppelte Befreiung.

Da die Toilette außerdem ein intimer Ort ist, der zumeist allein und ohne Begleitung aufgesucht wird, kann diese Örtlichkeit im Traum auch ein Bedürfnis des Betroffenen nach mehr Intimität im realen Leben symbolisieren. Möglicherweise hat er hier das Gefühl, zu selten seinen eigenen Wünschen nachzugehen und seine Gefühle nicht ausleben zu können. Ein Kindertopf symbolisiert die Hilfe, auf die der Träumende bei der Loslösung angewiesen ist.

Wer in seinem Traum aufgrund von Rizinusöl auf die Toilette muss, der sollte sich mit den Erfahrungen seines Lebens beschäftigen, die ihm als bitter in Erinnerung geblieben sind.

Traumsymbol "Toilette" - Die psychologische Deutung

Auch in psychologischer Hinsicht stellt das Traumsymbol „Toilette“ einen Akt der inneren "Reinigung", der Loslösung von negativen Emotionen dar. Der Träumende befreit sich symbolisch von seelischem Ballast. Diese Last kann sich in der Realität sogar tatsächlich im Bauch bemerkbar machen, mit (scheinbar) unerklärlichen Bauchschmerzen.

Ist das WC im Traum verstopft oder defekt, steht dies nach psychologischer Deutung für eine emotionale Blockade oder ein geistiges Ungleichgewicht des Träumenden.

Dasselbe gilt für stark verschmutzte Toiletten. Reinigt der Betroffene diese im Traum, hat er im realen Leben sein Problem erkannt und löst sich von seiner verklemmten Haltung. Wer einen fremden Thron aufsucht, ist sich im Klaren darüber, wie eine bestimmte Situation in seinem wahren Leben ausgehen wird.

Darüber hinaus stellt das Traumsymbol Toilette nach der psychologischen Deutung auch einen Aspekt der eigenen Sexualität des Träumenden dar: er trägt sexuelle Sehnsüchte und unterdrückte Triebe in sich, die er gerne befreien und ausleben würde.

Traumsymbol "Toilette" - Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Deutung des Traumsymbols Toilette ähnelt den anderen Deutungsansätzen: auch hier stellt die Toilette ein Symbol der inneren Reinigung dar. Der Träumende befreit sich mittels der Toilette von allem Negativen und entsorgt auf diese Weise persönlichen Ballast.

Toilette
4.5 (89.46%) 93 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Toilette
4.5 (89.46%) 93 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload