Traumdeutung Raum


Die Räume, in denen wir uns täglich aufhalten, sagen sehr viel über unsere Persönlichkeit aus. Wenn wir die Wohnung anderer Menschen betreten, nehmen wir die Einrichtung in jedem Raum unbewusst genau wahr und bilden uns anhand der Details ein Urteil. Stehen Blumen auf dem Tisch, hängen Bilder an den Wänden? Ist die Decke niedrig oder weit und hoch? Wird in demselben Raum gegessen und geschlafen, oder gibt es für jede Tätigkeit einen eigenen Raum? Nach einem Umzug können wir uns wie neu geboren fühlen, weil wir ganz neue Zimmer einrichten und unserer Persönlichkeit entsprechend gestalten können, und manchmal muss eine Veränderung im Leben mit einem Ortswechsel untermauert werden. Doch das Wort „Raum“ steht auch für nicht sichtbare, eher metaphorische Räume um uns herum. So haben verschiedene Menschen verschiedene Individualdistanzen, die sie wie einen mobilen Raum um sich herum tragen. Dringt eine fremde Person in unseren Raum ein, indem sie den Abstand unterschreitet, fühlen wir uns meist leicht unwohl, wenn nicht sogar bedroht.

Trifft dies auch im Traum zu? Was möchte dieses Traumsymbol uns eigentlich sagen?

Traumsymbol „Raum“ – Die allgemeine Deutung

Der Raum im Traum verbildlicht Aspekte der Persönlichkeit. Viele Träume, die das Traumsymbol „Raum“ beinhalten, beschäftigen sich mit leeren oder neuen Zimmern in der Wohnung des Träumenden oder vielleicht in seinem Elternhaus, Räume, die er zuvor nicht gesehen hat oder die ihm seltsam erscheinen. Sie können auf eine Veränderung hinweisen, die im Leben des Träumenden stattfinden wird, oder auf Eigenschaften, die er bei sich selbst bislang zu wenig sieht. Manchmal handelt es sich auch um Teile seines Seins, die er bewusst ausblendet, dies gilt besonders, wenn der Raum, den er im Traum betritt, dunkel, mysteriös, unheimlich oder schwer zugänglich ist. Auch Fenster zum Hof können für verdrängte Aspekte stehen, während das Bekannte, was der Träumende an sich selbst akzeptieren kann oder mag, eher durch lichtdurchflutete, alltäglich eingerichtete Räume im Vorderhaus symbolisiert wird. Wenn in den Räumen im Traum andere Menschen wohnen, so ist diesen besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Sind sie bekannt oder Fremde? Wie verhalten sie sich? Sie können ebenfalls Persönlichkeitsaspekte symbolisieren, aber auch für Freunde oder Partner stehen, die zu sehr in die Intimsphäre des Träumenden eindringen, und von denen er sich bedrängt fühlt.

Die Einrichtung kann weitere Hinweise für die Deutung des Traumsymbols liefern. Ist das Zimmer ganz leer, kann es für Einsamkeit stehen, aber auch für ein Vorhaben, in das einiges an Eigenleistung investiert werden muss. Ein wohnlicher Raum mit schönen Möbeln soll auf Glück und finanziellen Reichtum hinweisen, während schäbiges Mobiliar und schmutzige Fußböden für Unglück stehen. Ist das Zimmer dagegen nur ärmlich eingerichtet, mit Möbeln, aus denen sich eine schlechte finanzielle Lage ablesen lässt, so weist das Traumsymbol darauf hin, dass der Träumende bald Hilfe in einer Notlage erhalten wird, dass er nicht völlig allein ist. Ein fremdes Zimmer steht für Veränderungen, die auch einen Ortswechsel beinhalten können, möglicherweise wird dem Träumenden auch Erfolg beschieden, für den er lange kämpfen musste. Hält er sich im Traum dagegen nur in bekannten Räumen auf, so tritt er auf der Stelle, das Leben stagniert, er hat sich im immer gleichen Trott behaglich eingerichtet und wagt sich nicht aus dem vertrauten Umfeld.

Wenn der Träumende in einem Raum eingeschlossen ist, wenn Fenster und Türen vergittert oder verbarrikadiert sind, so bildet das Traumsymbol das Gefühl ab, eingesperrt zu sein. Der Träumende fühlt sich eingeschränkt, entweder durch Andere oder durch seine Lebensumstände.

Traumsymbol „Raum“ – Die psychologische Deutung

Der Raum, von dem man träumt, kann das Unbewusste darstellen, und die Beziehung des Träumenden zu den weniger offensichtlichen Teilen seiner Persönlichkeit oder seines Bewusstseins abbilden. Geht er von einem hell erleuchteten Raum in einen dunklen hinein, so taucht er tief ein in das Verdrängte und Verborgene. Die Einrichtung eines Zimmers im Traum spricht hier Bände. Der Raum kann aber auch im übertragenen Sinne für den Raum stehen, den der Träumende um sich herum oder in seiner Wahrnehmung für sich zur Verfügung hat, um seine Persönlichkeit zu entfalten und auszuleben, was er im Leben erreichen möchte. Kleine, niedrige Zimmer zeigen Eingeengtheit in diesen Bereichen an, während große, lichtdurchflutete Räume dafür sprechen, dass der Träumende sein Potential nutzen kann.

In manchen Träumen steht der Raum für die Intimsphäre des Träumenden, die durch andere Menschen, bewusst oder unbewusst, verletzt wird, indem sie ungefragt in diese Sphäre, den persönlichen Raum eindringen.

Traumsymbol „Raum“ – Die spirituelle Deutung

Spirituell verkörpert der Raum als Traumsymbol ein kosmisches Zentrum, einen Mittelpunkt des Universums. Es handelt sich um einen Ort, der die Zeit überdauert, der bleibt, auch wenn alles Andere vergeht, und der da war, bevor der Mensch in diesem Universum überhaupt eine Rolle spielte. Davon zu träumen, lenkt den Blick auf die größeren Zusammenhänge und setzt das eigene Ich ins Verhältnis zur Unendlichkeit.

Raum
5 (100%) 2 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz