Traumdeutung Vagabund


Der Begriff des Vagabunden ist in unserem heutigen Sprachgebrauch eher negativ behaftet. Wenn wir von einem solchen sprechen, meinen wir einen Herumstreicher ohne einen festen Wohnsitz und ohne ein strukturiertes Leben. Doch nicht nur im realen Leben begegnen wir Vagabunden. Sie können auch als Symbol in unseren Träumen erscheinen. Manchmal sehen wir hier einen Vagabunden, oder wir entscheiden uns selbst für diese Art der Lebensgestaltung. In beiden Fällen kann das Traumsymbol eine hohe Aussagekraft haben. Es verrät viel über das eigene Leben und die Zukunft. Wie genau wird es interpretiert?

Traumsymbol „Vagabund“ – Die allgemeine Deutung

Wird im Traum ein Vagabund gesehen, kündigt sich hierdurch oftmals eine ungünstige Entwicklung im realen Leben an. Dies gilt insbesondere auf geschäftlicher Ebene. Die Angelegenheiten des Betroffenen verlaufen nicht so, wie er es sich gewünscht oder erhofft hat. Er sollte sich auf Verluste und damit einhergehende große Herausforderungen einstellen.

Wer im Traum Kontakt zu einem Vagabunden aufbaut, mit ihm redet oder etwas mit ihm unternimmt, neigt im Alltag dazu, sich in schlechte Gesellschaft zu begeben. Der Träumende wählt seine sozialen Kontakte nicht sehr sorgfältig aus. In diesem Zusammenhang droht er einen ungünstigen Lebensweg einzuschlagen und seinen guten Ruf zu verlieren. Auch wenn der Umgang mit diesen Personen dem Betroffenen Spaß und Freude bereitet, sollte er sorgfältiger reflektieren, ob er hierdurch tatsächlich langfristig sein persönliches Glück finden kann.

Ähnliches gilt auch für Träume, in denen der Betroffene selbst ein Vagabund ist: In diesem Fall soll das Symbol ihm jedoch seine persönlichen negativen Eigenschaften noch mehr vor Augen führen. Nach allgemeiner Auffassung konzentriert sich der Träumende im realen Leben zu wenig auf seine wirklich wichtigen Aufgaben. Er muss dringend lernen, die richtigen Prioritäten zu setzen.

Traumsymbol „Vagabund“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung ist das Symbol „Vagabund“ weniger negativ behaftet. Nach diesem Ansatz steht vor allem das freie und ungebundene Leben, welches Vagabunden führen, im Mittelpunkt. Wenn der Betroffene im Traum selbst ein Vagabund ist, sehnt er sich in seinem Alltag nach diesen Freiheiten und möchte dem Korsett aus Normen, Regeln und Erwartungen entfliehen. Er empfindet im Leben eine Art Moralzwang, mit dem er sich nicht weiter identifizieren kann. Vielmehr möchte er seine Entscheidungen unabhängiger treffen, nicht mehr stetig Rücksicht auf die Erwartungen seiner Mitmenschen nehmen müssen.

Wird im Traum ein Vagabund gesehen, symbolisiert dies nach Auffassung von Psychoanalytikern ebenfalls den inneren Konflikt, den der Betroffene in seinem realen Leben austrägt. In dem Fall hat er unterbewusst aber bereits erkannt, dass die Problematik auch zu schwerwiegenden Auseinandersetzungen mit seinen Mitmenschen führen könnte.

Traumsymbol „Vagabund“ – Die spirituelle Deutung

Nach dem spirituellen Deutungsansatz zeigt das Symbol „Vagabund“ die Loslösung des Betroffenen von traditionellen Normen und Werten.

Vagabund
Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Armut
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz