Traumdeutung Säufer

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Säufer ist der umgangssprachliche und auch abwertende Begriff für einen Alkoholiker. Dabei steht nicht der einmalige übermäßige Genuss von Alkohol im Vordergrund, sondern vielmehr wird damit ein gewohnheitsmäßiger Trinker bezeichnet.

Auch wenn Alkoholismus in der heutigen Gesellschaft noch eher akzeptiert wird als ein anderer Drogengenuss, ist er dennoch eine Krankheit und kann sowohl die Gesundheit als auch das Leben des Betroffenen stark beeinträchtigen. Deshalb sollte diese Erkrankung nicht hingenommen, sondern schnellstens bekämpft werden.

Doch warum träumt man nun von einem Säufer? Hat man vielleicht selbst Probleme in diesem Bereich und hat dies bisher noch nicht erkannt? Oder versteckt sich etwas ganz anderes hinter diesem Traumbild?



Traumsymbol "Säufer" - Die allgemeine Deutung

Die allgemeine Traumdeutung interpretiert das Traumsymbol "Säufer" als die Erkenntnis des Träumers, dass er sich in der Wachwelt in schlechter Gesellschaft befindet. Dieser Umgang übt zudem einen schädlichen Einfluss auf ihn aus. Er sollte versuchen, sich nach Möglichkeit von diesen Menschen zu entfernen.

Wer in seinem Traum mit einem solchen Schluckspecht Alkohol trinkt, dem soll meist bewusst werden, dass er sich oder auch sein Verhalten im Wachleben verändern sollte. Denn andernfalls wird er seine Ziele im Leben nicht erreichen können. Hierbei sollte auch das Getränk im Schlaf näher betrachtet werden, da sich daraus weitere Hinweise gewinnen lassen. Tranken Sie beispielsweise Schnaps, Whiskey, Branntwein oder Wodka? Oder war es doch eher Wein, Sekt und Bier?

Gerät der Träumer im Schlaf mit einem Trinker in eine Schlägerei, kann dies auf den Wunsch des Betroffenen verweisen, sich von einer verderblichen Einflussnahme rücksichtslos zu befreien. Sieht man im Traum einen Säufer betrunken auf dem Boden liegen, vielleicht sogar schnarchend, sollte man bei allen Vergnügungen, welche man sich gönnt, die Realität nicht vergessen. Ist dieser dabei sogar ohnmächtig, kann dies auf einen überraschenden Gewinn verweisen.

Der Traum von einem Säufer oder Trunkenbold kann allgemein betrachtet auch eine Warnung enthalten, vor allem wenn er mehrmals im Traum erscheint. Der Betroffene sollte sich in der realen Welt vor einem hemmungslosen Genuss hüten. Er sollte sein Verlangen besser kontrollieren und nicht seine gesamte Energie in eine Sache stecken, auch wenn ihn diese noch so sehr erfreut.

Wird man im Schlaf durch das Feiern von Partys und Festen zum Alkoholiker, sollte man seine Aufmerksamkeit in der Realität wieder auf das Wichtige lenken und sich nicht zu sehr ablenken lassen. Der Anblick von saufenden Jugendlichen bei Treffen oder Partys kann auf verpasste Möglichkeiten verweisen, die der Träumer heute noch bereut.

In vielen Träumen geht mit dem Saufen im Traum auch das Rauchen von Zigaretten einher. Wer also in seinem Traum als Säufer eine Zigarette oder sogar eine Zigarre raucht, der befindet sich unter Umständen in einer schwierigen Situation in der Wachwelt, in welche ihn seine Unzufriedenheit vermutlich gebracht hat. Erkennt man durch den Qualm des Tabaks im Schlaf mehrere Säufer, kann dies vor realen Gefahren warnen. Man sollte auf der Hut sein.

Traumsymbol "Säufer" - Die psychologische Deutung

Psychologisch betrachtet kann das Traumsymbol "Säufer" auf ein Abhängigkeitsverhältnis hinweisen, welches den Träumer auf Dauer zerstören wird. Auch eine Versuchung kann sich hinter diesem Trauminhalt verbergen. Dieser kann der Betroffene kaum widerstehen.

Sieht man einen Säufer in seinem Rausch, so sehnt man sich meist nach einem Zustand der Begeisterung in der Wachwelt, da man das eigene Leben häufig als eintönig empfindet. Allerdings sollte auch hier nicht übertrieben werden. Liegt der Trunkenbold im Traum ohnmächtig mit der Flasche in der Hand auf dem Boden, kann dies auf ein Gefühl der Hilflosigkeit einem bestimmenden Menschen gegenüber hindeuten.

Befindet sich der Alkohol-Kranke aufgrund übermäßigen Drogen-Genusses im Koma, so kann diese Traumsituation laut der psychologischen Traumdeutung darauf hinweisen, dass sich der Träumende seiner Verantwortung in der Wachwelt entziehen möchte. Besucht der Säufer im Schlaf als Patient eine Therapie in einem Krankenhaus oder auch einer Klinik, kann dies den Wunsch des Betroffenen nach einer inneren Heilung in der Realität veranschaulichen.

Muss sich ein Zechbruder im Traum übergeben oder verspürt eine starke Übelkeit, sollte sich der Schlafende meistens intensiv mit den Dingen beschäftigen, welche ihn stark belasten oder auch einschränken. Ein saufender Obdachloser kann als Traumsymbol häufig dazu ermahnen, sich sein Gleichgewicht im Leben zu erhalten und auf seinen Lebensstil zu achten.

Für die psychologische Auslegung des Traumbildes "Säufer" kann zudem der Ort, an dem dieser sein Rauschmittel zu sich nimmt, von Interesse sein. Sah man diesen vielleicht in einer Bar, einem Wirtshaus oder an der Theke einer Kneipe, wo ihm der Wirt ein Getränk reicht?

Traumsymbol "Säufer" - Die spirituelle Deutung

Auf der transzendenten Ebene der Traumanalyse verkörpert der Säufer als Suchtkranker im Traum den Teil des Selbst, der sich Vergnügungen und Ausschweifungen hingeben möchte.


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload