Traumdeutung Bett

Lesedauer: ca. 7 Minuten

Das Bett hat viele wichtige Funktionen. Es dient in erster Linie einem erholsamen Schlaf. Auch wenn man krank ist, liegt man zur Genesung im Bett und erholt sich. Früher wurden Kinder im eigenen Bett zur Welt gebracht, heute suchen werdende Mütter in der Regel lieber eine Klinik dafür auf. Manche alte Menschen versterben in Ihrem Bett, wenn Ihre Zeit gekommen ist.

Das Einzelbett ist meist schmal und nur für eine Person gedacht, das Doppelbett wesentlich breiter, daher steht es häufig in Wohnungen von Pärchen und Ehepaaren, die miteinander im Bett liegen möchten. In einem Hochbett schlafen Kinder besonders gerne; auch in Kasernen findet man aus platzsparenden, zweckmäßigen Gründen solche Betten, in denen eine Person unten, und eine weitere oben schläft.

Da sich im Bett der Kreis des Lebens schließt - die Geburt und der Tod -, wird die Schlafstätte traditionell als Symbol für diesen Kreislauf gesehen. Auch in der Traumwelt hat unser beliebter Schlafplatz daher eine wichtige Funktion und kann sehr unterschiedlich gedeutet werden.

Wichtig ist daher, dass Sie sich an möglichst viele Details Ihres Traums erinnern. Aus welchem Material war das Bett und wie groß war es? Lagen Sie alleine darin oder zu zweit? Benutzten Sie vielleicht eine Heizdecke zum Vorwärmen des Bettes? Haben Sie sich selbst schlafend gesehen, konnten aber nicht aufwachen? Sind Sie vielleicht sogar geschlafwandelt und dann im Traum zurück in das Bett gestiegen? Oder war vielleicht Ungeziefer wie eine Spinne oder Ameisen in Ihrem Bett? Auch die Gefühle sollten für eine umfassende Trauminterpretation berücksichtigt werden.

Als Traumsymbol kann das Bett in ganz unterschiedlichen Zusammenhängen erscheinen. Die Traumsituationen, die am weitesten verbreitet sind, stellen wir Ihnen im Folgenden vor:



Traumsymbol "Bett" - Die häufigsten Träume zum Symbol

Im Bett liegen - Was für ein schöner Entspannungs-Traum!

Wer im Traum im eigenen Bett liegt, ist möglicherweise zurzeit überlastet. Die Traumdeutung interpretiert das Symbol als Hinweis darauf, dass der Betroffene eine Auszeit braucht. Er muss sich dringend erholen. Sein Wunsch nach einer Pause ist so groß, dass er letztlich sogar in seinen Träumen Ausdruck findet.

Bettwäsche, Bettzeug und Co. in der Traumdeutung

Die Bettdecke: Ohne geht es auch im Traum nicht

Viele Menschen können selbst im Sommer nicht ohne Decke schlafen. Sie brauchen diese, um es sich wirklich gemütlich und kuschelig machen zu können. Als Traumbild symbolisiert die Bettdecke Geborgenheit, die der Schlafende bei seiner Familie finden kann. Er weiß, dass er niemals alleine ist und kann sich stets auf die Unterstützung seiner Lieben verlassen. Dies ist die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche und glückliche Zukunft.

Bettlaken in der Traumwelt: Klassisch oder bunt gemustert?

Weiße oder auffallend hübsch verzierte Bettwäsche, zum Beispiel aus Satin kündigt der traditionellen Traumdeutung baldige Gewinne an. Der Träumende kann seine finanzielle Situation deutlich verbessern. Hässliche oder auch schmutzige Bettlaken wiederum warnen vor einem zu geringen Selbstwertgefühl. Erscheint dieses Symbol im Traum, ist es dringend an der Zeit, am Selbstbewusstsein zu arbeiten.

Vom Betten-Beziehen träumen

Träume, welchen man sich selbst das Bett beziehen sieht, weisen auf ein glückliches Familienleben hin. Das Traumbild drückt aus, dass zurzeit alles harmonisch verläuft und man ohne Streitereien zusammenlebt. Ist der Schlafende zurzeit alleinstehend, kann der Traum vom Betten-Beziehen darüber hinaus zeigen, dass er bereit für eine neue Partnerschaft ist.

Ungewöhnliche Bett-Träume

Hoppla! Aus dem Traum-Bett gefallen

Wer davon träumt, aus dem Bett zu fallen, muss möglicherweise seine Einstellungen, Überzeugungen und Ziele überdenken. Ein solcher Traum vom Fallen kündigt zudem Veränderungen an. Der Betroffene geht in einen neuen Lebensabschnitt über. Nun gilt es, die Neuerungen im eigenen Leben zu akzeptieren und sich anzupassen.

Nanu - Weg ist das Bett im Traum

Ist in den eigenen Träumen plötzlich das Bett weg, ist man vielleicht verwirrt. Das gilt insbesondere, wenn alle anderen Schlafzimmer-Möbel noch an Ort und Stelle sind. Was hat das zu bedeuten? Der Schlafende sollte sich bewusst machen, dass das Bett immer auch ein Symbol für Sexualität ist. Ist es im Traum nicht mehr da, spielt diese im realen Leben zurzeit nur eine untergeordnete Rolle. Der Träumende sollte sich fragen, woran das liegt. Hat er selbst keine Bedürfnisse mehr? Oder hat der Partner einfach keine Lust? Bleibt zu wenig Zeit für Zweisamkeit?

Von einem schwimmenden Bett träumen

Ein auf dem Wasser treibendes Bett nimmt im Traum Bezug auf die eigene Gefühlswelt. Die gewohnte Umgebung, der bekannte Blick aus dem Schlafzimmerfenster ist weg, man schwimmt wie in einem Boot auf dem Meer, See oder Fluss. Bei der Deutung dieses Traumbildes sind die Begleitumstände entscheidend: Wurde das Bett im Wasser sanft hin und her gewogen, ist man mit seinen Emotionen im Einklang.

Wurde das Bett hingegen durchgeschüttelt, war es nass, kalt und ungemütlich oder hatte man möglicherweise Angst, ins Wasser zu fallen und zu ertrinken, ist etwas nicht in Ordnung. Der Träumende ist sehr wahrscheinlich mit seinen Gefühlen überfordert. Es ist dringend an der Zeit, die Emotionen aufzuarbeiten.

Alpträume rund um das Symbol "Bett"

Feuer! Das Traum-Bett brennt!

Sieht man im Traum wie ein Bett brennt oder sogar das eigene heimische Bett im Flammen stehend, ist dies ein Symbol für Reinigung und somit oft auch für einen Neuanfang. Auch wenn den Träumenden gerade vielleicht noch viele Sorgen und Probleme quälen, wird er sich von diesen Lasten in naher Zukunft lösen können. Das Feuer in seinem Traum steht somit symbolisch für eine innerliche Befreiung.

Igitt! Bettwanzen und ihre Traumbedeutung

Als Traumsymbol weist Ungeziefer wie Bettwanzen darauf hin, dass der Schlafende nicht zur Ruhe kommt und keine Erholung finden kann. Eine bestimmte Situation raubt ihm sämtliche Kraft und Energie. Dabei kann es sich manchmal auch um eine Person handeln, die die Aufmerksamkeit des Betroffenen gänzlich für sich beansprucht. Er sollte nicht zögern, den Kontakt zu diesem Menschen abzubrechen, denn er tut dem Träumenden keineswegs gut.

"Bettnässen" als Traumbild

Träume vom Bettnässen können ein Ausdruck von Unzufriedenheit mit dem eigenen Leben sein. Ist hingegen in der Traumsituation das Ehebett von dem Missgeschick betroffen, mahnt das Symbol zu mehr Mäßigung. Der Schlafende ist etwas zu übermütig. Dies könnte langfristig ungünstige Folgen für ihn haben.

Traumsymbol "Bett" - Die allgemeine Deutung

Ist das Bett im Traum groß, zeigt es den ebenfalls großen Stellenwert, den der Träumende der Sexualität in seinem Leben einräumt. Den Gegensatz dazu symbolisiert das kleine Bett. Ist der Träumende einsam, sieht er sein eigenes leeres Bett, während ein fremdes leeres Bett einen Todesfall oder ein Unglück ankündigen kann.

Ist das Bettgestell im Schlaf verhangen, weist es entsprechend der Traumforschung auf den Wunsch nach sexuellen Abenteuern hin. Ein frisch bezogenes Bett soll den Träumenden dazu veranlassen, seine Gedanken zu überprüfen, während ein schmutziges Bett für die Aufforderung steht, seine Beziehungen ins Reine zu bringen.

Geht der Träumende alleine in die Koje, dann sehnt er sich nach der mütterlichen Geborgenheit. Wenn er mit jemand anderem „in die Kiste geht“, kann dies auf sexuelle Bedürfnisse hinweisen. Liegt der Träumende in der Heia, wünscht er sich mehr Ruhe und Entspannung oder aber er versucht vor der Realität zu fliehen.

Einer anderen Traumdeutung nach, kann es auch für innere Zufriedenheit stehen. Liegt man wegen einer Erkrankung oder auch Schüttelfrost im Bett, sollte man sich in der Wachwelt um seine Energiereserven kümmern. Das gilt besonders, wenn man sich im Traum in einem Krankenhaus-Bett befindet.

Macht der Träumende ein Bettlager, indem er Matratze und Bettzeug mit Wäsche aus Leinen frisch bezieht, steht entsprechend der Traumdeutung ein glücklicheres Familienleben an.

Ist das Bett im Traum schmutzig oder schlecht gemacht, vielleicht sogar eingenässt, symbolisiert es Unzufriedenheit mit sich und seinem Leben oder Familienprobleme. Findet der Träumende keinen Schlaf, warnt das Traumsymbol vor Streit und Sorgen. Wer einfach nicht aufwachen kann, ist möglicherweise zurzeit überfordert mit einer Situation. Steht der Träumende hingegen auf, wird dies als Entschluss gedeutet, den er auch konsequent durchführen wird. Kann man im Bett wegen des Schnarchens eines anderen nicht einschlafen, sollte man sich mit den Spannungen in der Familie näher befassen.

Der Zustand des Bettes ist ein wichtiger Hinweis auf die Beziehung zweier langjähriger Partner. Einer intakten Beziehung erscheint auch im Traum ein Bett, das völlig in Ordnung ist.

Der Anblick von Frauen in einem Harem, welche auf Kissen und Betten liegen, kann als ein Ausdruck für die Fähigkeit des Träumers, sein Leben zu genießen und die gebotenen Annehmlichkeiten anzunehmen.

Traumsymbol "Bett" - Die psychologische Deutung

Ein Bett kann in der psychologischen Deutung für nicht ausreichend ausgelebte sexuelle Bedürfnisse stehen. Es symbolisiert aber auch die unbewusste Lage des Träumenden. Im Bett kann man sich sehr gut erholen, erfasst jedoch in der Falle jemanden eine tiefe Unruhe, kann dies ein Hinweis auf seelische Probleme sein, denen nachgegangen werden sollte.

Steht das Bett im Traum auf der linken Seite, dann befindet es sich auf der unbewussten Seite. Wird die Schlafgelegenheit im Traum nach rechts verschoben, kann es ein Zeichen dafür sein, dass die natürliche Ordnung gestört wird.

Ist das Bett im Traum mit Bettwäsche aus Leinen bezogen, sollte man der psychologischen Deutung zufolge in der Wachwelt mehr Ruhe in sein Leben bringen.

Traumsymbol "Bett" - Die spirituelle Deutung

Das Bett wird zur Erholung, zur Liebe, zum Tod und zur Geburt genutzt und wird als spirituelles Heiligtum sowie als ein Gefühl von Reinheit gedeutet.

Bett
4.5 (89.14%) 35 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Bett
4.5 (89.14%) 35 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload