Traumdeutung Paprika

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Paprika oder Spanischer Pfeffer wird zur Familie der Nachtschattengewächse gezählt. Dadurch besteht eine enge Verwandtschaft mit Pflanzen wie Auberginen, Tomaten oder Kartoffeln. Ursprünglich stammt die Paprika aus Süd- und Mittelamerika.

Es gibt sehr viele Paprikasorten. Die Vielfalt reicht dabei von den milden Gemüsepaprika bis zu den mehr oder weniger scharfen Sorten, wie beispielsweise Cayenne. Auch Peperoni und Chilis werden zur Familie der Paprika gezählt.

Neben der Verwendung als Schote ist der Paprika auch als Gewürz in Pulverform sehr beliebt und wird gerne beim Kochen verwendet.



Traumsymbol "Paprika" - Die allgemeine Deutung

Auf der allgemeinen Ebene der Traumanalyse bringt das Symbol "Paprika" in erster Linie Ärgernisse und Streitereien mit sich. Der Träumer sollte sich auf familiäre Auseinandersetzungen einstellen.

Wer in seinem Traum Paprika einkauft, der sollte in der Wachwelt seine Finanzen im Auge haben und auf unnötige Geldausgaben verzichten. Hierbei kann es auch von Interesse sein, wo der Paprika eingekauft wurde. War es vielleicht ein Supermarkt, ein Gemüseladen oder an einem Marktstand?

Kocht der Träumende in seinem Traum eine Speise mit Paprika, stehen ihm im Wachleben Aufgaben bevor, welche er durch seine Lebensfreude und Heiterkeit gut bewältigen kann. Isst der Schlafende selbst Paprika in seinem Traum, darf er sich auf erfreuliche Stunden mit seiner Familie freuen. Sieht man andere Menschen beim Essen zu, wird man in geschäftlichen Dingen erfolgreich sein.

Zudem spielt bei der Auslegung des Traumsymbols die Farbe der Paprika im Traum eine wichtige Rolle. Rote Paprika als Traumbild versinnbildlichen meist Streit und Ärger, während grüne Schoten auf die Lebendigkeit des Träumers verweisen. Gelber Paprika im Schlaf kann auf die Aufgeschlossenheit des Schlafenden hinweisen.

Traumsymbol "Paprika" - Die psychologische Deutung

Psychologisch betrachtet drücken sich sowohl in der Paprikaschote als auch im Gewürzpulver im Traum die Lebenslust und die Leidenschaftlichkeit des Träumenden aus. Diese sollte sich der Betroffene in der Wachwelt vor Augen führen.

Schneidet der Träumer mit einem Messer in seinem Traum Paprika klein, erhält er oftmals einen Hinweis auf eine risikoreiche Unternehmung, welche er im Wachleben plant. Er sollte sich über die Risiken dieser Angelegenheit genau bewusst sein. Eingemachte Paprika als Traumsymbol veranschaulichen überholte Gewohnheiten des Träumers. Von diesen sollte er sich langsam trennen und seine Blick nach vorne richten.

Paprika-Gemüse als Beilage bei einer Mahlzeit im Schlaf kann zum einen auf eine seelische Verstimmung verweisen. Zum anderen kann sich darin aber auch ein Sinnbild für die gute Gesundheit des Schläfers verbergen. Scharfe Paprika im Traum symbolisieren in vielen Fällen die psychische Reizbarkeit des Träumenden. Manchmal kann ein solcher Traum zudem eine Aufforderung enthalten, aufmerksamer anderen Menschen gegenüber zu sein.

Traumsymbol "Paprika" - Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Traumdeutung interpretiert das Traumsymbol "Paprika" im Sinne von spiritueller Nahrung. Dies bedeutet, in einem solchen Traum kann sich die Sehnsucht des Träumers nach spirituellem Wissen und Erfahrungen zeigen. Denn er ist nun bereit, diese in sich aufzunehmen.


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload