Traumdeutung Zeppelin

Ein Zeppelin ist ein starres, aerodynamisch geformtes Luftschiff mit einer darunter hängenden Gondel. Der mit Gas gefüllte Auftriebskörper ähnelt in der Form einer Zigarre. Benannt wurden die Luftschiffe in Deutschland nach ihrem Erfinder Ferdinand Graf von Zeppelin. Zwischen 1900 und 1940 wurden sie sowohl in der zivilen als auch in der militärischen Luftfahrt eingesetzt. Die Landung der weltberühmten „Hindenburg“ in Lakehurst im Jahr 1937 endete in einer Katastrophe: Die Hülle des Zeppelins fing Feuer und das ganze Luftschiff brannte in kürzester Zeit vollständig aus, über 30 Personen starben. Heute übernehmen Zeppeline Überwachungs- und Forschungsaufgaben, außerdem werden sie für Werbung und touristische Rundflüge genutzt.

Ein Traum von einem Zeppelin lässt den Träumenden vermutlich staunen. Von weitem sieht man die großen Flugkörper vor allem im Sommer recht häufig. Doch wenn man träumt, selbst in einem Zeppelin zu sitzen, ist das schon etwas Besonderes. Vielleicht empfindet der Träumende ein Gefühl grenzenloser Freiheit, möglicherweise ist ihm aber auch etwas mulmig zumute. Zur Erschließung des Traums sollte man die persönlichen Lebensumstände berücksichtigen.

Traumsymbol „Zeppelin“ – Die allgemeine Deutung

Die Traumdeutung des Traumsymbols „Zeppelin“ hängt stark vom Kontext im Traum ab. Träumt man, der Zeppelin schwebe knapp über dem eigenen Kopf, ist das Traumbild ein Hinweis auf bedrückende Umstände im Alltag. Der Träumende leidet unter dieser Belastung und unter der Tatsache, dass er sich nicht dagegen wehren kann. Sieht man das Luftschiff hoch am Himmel, drücken sich darin gemäß der Traumdeutung hochfliegende Pläne, Hoffnungen und Wünsche aus. Eine Reise mit dem Traumsymbol „Zeppelin“ ist ein vielversprechendes Zeichen für das Erreichen der eigenen Ziele. Fühlt der Träumende sich zurzeit in der Realität eingeengt und belastet, kann er im Traum Kummer und Sorgen vergessen.

Wenn der Zeppelin so hoch steigt, dass der Träumende darin über den Wolken schwebt, kann das Traumsymbol als Warnung verstanden werden. Vielleicht stehen die Unternehmungen, die er sich vorgenommen hat, auf keinem soliden Fundament. In der Traumdeutung ist ein solcher Höhenflug ein Signal dafür, dass der Träumende seine Phantasie zügeln sollte. Das Traumsymbol „Zeppelin“ mahnt also in diesem Zusammenhang zu nüchterner Vernunft. Der Absturz eines Zeppelins ist in der Traumdeutung ein klares Signal dafür, dass der Träumende in Gefahr ist. Möglicherweise steht durch einen Fehler oder einen Irrtum seine Existenz auf dem Spiel.

Traumsymbol „Zeppelin“ – Die psychologische Deutung

Ein Zeppelin hat eine ähnliche Form wie ein Phallus und stellt in der psychologischen Traumdeutung darum ein Traumsymbol für sexuelle Begierden und Leidenschaften dar. Hebt man mit dem Luftschiff im Traum ab, kann dies ein Sinnbild für einen Orgasmus sein. Wie die unbewussten erotischen Bedürfnisse sich auf das seelische Gleichgewicht des Träumenden auswirken, hängt in der Traumdeutung von seiner grundsätzlichen Einstellung zur Sexualität ab, aber auch von seiner momentanen psychischen Verfassung. So kann das Unterbewusstsein mit dem Traumsymbol „Zeppelin“ darauf aufmerksam machen, dass sexuelle Triebe die innere Balance beeinträchtigen und den Intellekt blockieren. Schwebt das Flugobjekt jedoch im Traum in den Himmel, zeigt sich darin eine Vergeistigung des physischen Bedürfnisses und eine Umwandlung in Kreativität.

Traumsymbol „Zeppelin“ – Die spirituelle Deutung

Auf der spirituellen Ebene der Traumdeutung äußert sich in dem Traumsymbol „Zeppelin“ der Wunsch des Träumenden nach eigenständiger Gestaltung des Selbst. Der Traum legt ihm nah, sich von rein rationalen und materiellen Denkweisen zu befreien und stärker auf seine innere Stimme zu hören. Der Zeppelin führt ihn so zu spiritueller Freiheit.

Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz