Traumdeutung hysterisch

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Als hysterisch bezeichnet man in der Umgangssprache einen Menschen, der auf schwierige oder ungewöhnliche Situationen mit extremen Gefühlsausbrüchen reagiert. Lautes Kreischen oder hemmungsloses Weinen in der Öffentlichkeit wird allgemein als unangemessen betrachtet. Die Person gilt dann schnell als überspannt oder überempfindlich.

In der Psychiatrie ist Hysterie ein Krankheitsbild. Allerdings wird sie heute nicht mehr so bezeichnet, man spricht stattdessen von einer neurotischen oder dissoziativen Störung. Der Begriff hysterisch leitet sich von dem altgriechischen Wort für Gebärmutter ab und wird wegen der negativen Darstellung des weiblichen Geschlechts als medizinischer Fachausdruck nicht mehr benutzt. Allgemein bezeichnet man nach wie vor eher Frauen als hysterisch, eine emotional übersteigerte Reaktion bei Männern wird selten mit diesem Wort beschrieben.

Träumt jemand davon, sich hysterisch zu benehmen, ist der damit einhergehende Kontrollverlust sicher sehr beängstigend. Wer seine Gefühle nicht innerhalb der gesellschaftlichen Regeln artikulieren kann, gilt schnell als Außenseiter. Für die Traumdeutung ist es wichtig herauszufinden, was den Träumenden im Alltag belastet.



Traumsymbol "hysterisch" - Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol "hysterisch" drückt in der Traumdeutung die Unsicherheit des Träumenden aus. Möglicherweise befasst er sich zurzeit mit einem wichtigen Vorhaben und befürchtet, es könnte ihm aus der Hand gleiten. Das Traumsymbol zeigt die Zweifel an den eigenen Fähigkeiten und die Angst, der Verantwortung womöglich nicht gerecht zu werden. In der Traumdeutung kann sich in hysterischem Verhalten allerdings auch der Wunsch nach moralischer Unabhängigkeit äußern. Der Träumende passt mit seinen Vorstellungen und Ansichten vielleicht nicht in seine Umgebung. Das Traumsymbol gibt ihm die Möglichkeit, wenigstens im Traum ungehemmt seine Ziele zu verfolgen, denn einem als verrückt geltenden Menschen wird Narrenfreiheit gewährt.

Wenn der Träumende hysterisch schreit, kann sich in dem Traumsymbol auch das Verlangen spiegeln, bestimmte Emotionen freizusetzen. In der Traumdeutung hat dieses Traumsymbol dann meistens die gegenteilige Bedeutung: Stößt man im Traum hysterische Verzweiflungsschreie aus, kündigt sich darin eine gute Nachricht oder eine angenehme Überraschung an. In der volkstümlichen Traumdeutung ist das Traumsymbol "hysterisch" ein Hinweis auf schlechte Angewohnheiten. Der Traum kann allerdings auch die Lösung zu einem rätselhaften Umstand oder Verhalten ankündigen.

Traumsymbol "hysterisch" - Die psychologische Deutung

Auslöser für einen Traum mit dem Traumsymbol "hysterisch" können extreme Emotionen und Ängste im Alltag sein, die der Träumende nicht bewältigen kann. In der Traumdeutung weist hysterisches Verhalten darauf hin, dass bestimmte Umstände oder Lebenssituationen in der Realität innere Aufregung und Ruhelosigkeit verursachen. Das Traumsymbol "hysterisch" lenkt den Blick des Träumenden auf Teile seines Selbst, die bedingt durch den emotionalen Druck außer Kontrolle geraten sind. Im Traum setzt sich sein Unterbewusstsein mit diesem Teil der Persönlichkeit auseinander und macht den Träumenden auf ihn aufmerksam. In der Traumdeutung ist es für den Betroffenen in dieser Lage wichtig, die reale Situation zu analysieren und negative Gefühle zu benennen.

Traumsymbol "hysterisch" - Die spirituelle Deutung

In der Traumdeutung ist das Traumsymbol "hysterisch" auf der transzendenten Ebene ein Sinnbild für spirituelle Ekstase. Der Träumende kann im Traum alles, was ihn im realen Leben hemmt, ablegen und sich ganz auf sein geistiges Ich konzentrieren.

hysterisch
5 (100%) 1 vote


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


hysterisch
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload