Traumdeutung Selbstmord

Lesedauer: ca. 8 Minuten

Wenn Menschen keinen Ausweg mehr sehen oder ihres Lebens müde sind, dann besteht manchmal die Gefahr, dass sie Selbstmord - auch „Suizid“ genannt - begehen. Diesem gewaltsamen Ende des eigenen Lebens, dieser Selbstvernichtung, geht im Allgemeinen eine lange Leidensphase, beispielsweise eine Depression oder Krankheit, voraus oder aber ein unmittelbar einschneidendes Erlebnis, das die Menschen zu diesem drastischen Schritt veranlasst.

Junge Mädchen, die mit sich und ihrem Leben unzufrieden sind, fangen manchmal das Ritzen mit Rasierklingen, Nagelscheren und Messern an - ungünstig und zu tief geritzt, kann diese Form der Selbstverletzung zu lebensgefährlichen, stark blutenden Schnitten oder nachträglichen Entzündungen führen und bei falscher Nachbehandlung zum (ungewollten) Tod.

Eine in Japan durchgeführte Form des rituellen Selbstmordes nennt man Harakiri. Hierbei wird mit einem Schwert die Bauchdecke durchstoßen. Man beging Harakiri bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts, um die zuvor zerstörte Ehre der Familie wiederherzustellen.

Der Tod und auch der Suizid sind Traumbilder, die häufig erscheinen. Sie haben jedoch symbolisch betrachtet in der Regel eine vollkommen andere Bedeutung, als die eines konkreten Todeswunsches.

Lesen Sie mehr zu den häufigsten Träumen zum Symbol und den interessanten Deutungsmöglichkeiten eines Selbstmord-Traums in unserem folgenden Beitrag:



Traumsymbol "Selbstmord" - Die häufigsten Träume zum Symbol

Einen Suizid sehen im Schlaf

Wenn man grundsätzlich einen Selbstmord im Traum beobachtet - unabhängig davon, wer sich selbst umbringt -, dann sollte sich der Träumende auf eine Niederlage vorbereiten. Das kann denjenige selbst, aber auch eine andere Person betreffen. Gibt es einen Menschen, der Einfluss auf den Träumenden ausübt, so gelingt es dem sich davon zu befreien und eigenständiger zu werden.

In der Traumwelt auf einen Suizid vorbereiten

Selbstmordgedanken im Traum? Erfahren Sie hier mehr!

Plagen uns im Traum Selbstmordgedanken, ist es gut möglich, dass uns in der realen Welt momentan etwas stark belastet. Vielleicht sind wir mit der aktuellen Lebenssituation unzufrieden und denken schon länger darüber nach, unser Leben von Grund auf zu ändern. Jetzt ist der passende Zeitpunkt dafür, eine neue Richtung einzuschlagen!

Der Abschiedsbrief: Was hat er im Traum zu bedeuten?

Verfasst man im Traum selbst einen Abschieds-Brief, symbolisiert dies insbesondere aus Sicht der psychologischen Deutung eine Einsicht, die eine gewisse Endgültigkeit besitzt. Erhält man selbst einen Abschiedsbrief in Form einer Todesnachricht, gilt das Traumgeschehen als ein Hinweis des Unterbewusstseins, dass jemand in der Wachwelt Hilfe benötigt.

Selbstmordversuch - warum träume ich davon?

Wenn Sie den Traum von einem Selbstmordversuch deuten wollen, ist es zunächst wichtig, sich vor Augen zu führen, dass dieser mit einem tatsächlich beabsichtigten Tod in der Wachwelt nur selten etwas zu tun hat. Vielmehr steht der Selbstmordversuch für das abrupte Ende von bestimmten Dingen, wie beispielsweise einer Beziehung. Der Selbstmordversuch einer anderen Person deutet darauf hin, dass dieser Mensch Einfluss auf einen ausübt.

Die Pulsadern beim geträumten Selbstmord aufschneiden

Wer sich in seinem Traum selbst die Pulsadern aufschneidet, der sehnt sich vermutlich nach einem Wandel in seinem Leben. Der Betroffene ist bereit, sich von seinem bisherigen Lebensrhythmus zu trennen und sich auf Neues einzulassen. Durch seine persönliche Weiterentwicklung fühlt er sich in der Realität nun in der Lage, diesen Schritt zu gehen.

Schneidet allerdings eine andere Person dem Träumer in die Pulsadern, kann diese Traumsituation als Warnung verstanden werden: In der Wachwelt versucht jemand eventuell, sich der Energie des Betroffenen zu bemächtigen und ihn zu schwächen.

Der Selbstmordattentäter in der Traumdeutung

Im Rahmen eines Attentats einen Selbstmordattentäter im Traum zu erblicken mag zunächst schockierend wirken, hat aber eine durchaus positive Bedeutung. In der Traumdeutung versinnbildlicht ein Selbstmordattentäter, dass eine Lebensphase, die möglicherweise von Sorgen und Kummer geprägt war, schon bald zu Ende geht.

Einen Traum-Selbstmordpakt schließen

Gemeinsam mit einem anderen Menschen im Traum einen Selbstmordpakt zu schließen rückt die Wichtigkeit dieser Person in unserem Leben in den Vordergrund. Sehr wahrscheinlich haben wir zu diesem Menschen eine besondere Beziehung und ein vertrautes Verhältnis. Der Traum möchte uns dies vor Augen führen.

Beihilfe zum Selbstmord. Traumanalyse der Sterbehilfe

Kommt es zu einer Traumsituation, in der die träumende Person jemandem beim Sterben beziehungsweise beim Selbstmord hilft, steckt dahinter in erster Linie ihre ausgeprägte Hilfsbereitschaft. Wahrscheinlich bietet die oder der Betroffene im Alltag häufig Hilfe an und unterstützt Menschen auch in unangenehmen Momenten. Am Ende winken dafür Danke und Belohnung.

Wer hat Selbstmord begangen im Traum?

Der eigene Suizid im Traumgeschehen

Wer sich im Traum das eigene Leben nimmt und stirbt, der wird vermutlich erschrocken am nächsten Morgen aufwachen. Muss man sich nun um den eigenen Lebenswillen sorgen? Nein, diese außergewöhnliche Traumsituation ist lediglich eine Warnung des Unterbewusstseins an den Träumenden. In letzter Zeit hat sich der viele Stress bemerkbar gemacht: Der Träumer fühlt sich nicht fit und ausgelaugt.

Der eigene Selbstmord im Traum ist als guter Rat zu verstehen, eine Pause einzulegen und den eigenen rastlosen Lebensstil zu überdenken.

Selbstmord eines geliebten Menschen in der Traum-Welt

Begeht ein geliebter Mensch in der Traumwelt Selbstmord, lässt sich dies als Aufruf interpretieren, dass die träumende Person diesem Menschen in ihrem Leben mehr Aufmerksamkeit widmen sollte. Gibt es vielleicht jemanden, dem Sie sehr nahestehen, mit dem Sie aber schon seit längerer Zeit keinen intensiven Kontakt mehr hatten?

"Mutter Selbstmord" - Deutung des Traum-Bildes

Auch im Traum ist der Tod der Mutter ein sehr trauriges Erlebnis, vor allem dann, wenn die Mutter aufgrund eines Selbstmordes stirbt. Hinter dem Traumbild „Mutter Selbstmord“ oder „Mutter Suizid“ verbergen sich aber durchaus positive Dinge, wie beispielsweise das Ende einer wichtigen Lebensphase, welches einen entscheidenden Schritt in der eigenen Persönlichkeitsentwicklung darstellen kann.

Der Suizid des Vaters im Traumerlebnis

Auch wenn der Vater im Traum einen Suizid begeht und stirbt, ist diese Traumsituation kein böses Omen für den tatsächlichen Tod des Vaters. Vielmehr ist dieser Traum ein Sinnbild für den eigenen Entwicklungsprozess.

Das Bild, das man seit seiner Kindheit vom eigenen Vater in sich trägt, wandelt sich nun. Das muss nicht negativ sein, die Sichtweise ändert sich aufgrund der eigenen fortschreitenden Lebenserfahrung. Manchmal kann allerdings auch ein negatives Erlebnis mit dem Vater dazu beitragen, dass man diesen Menschen mit anderen Augen sieht.

Davon träumen, dass der Bruder Suizid verübt

Der Bruder ist ein guter Ratgeber, im Traum wie auch (meist) in der Wachwelt. Stirbt dieser wichtige Menschen nun im Traumgeschehen durch einen Selbstmord, so deuten sich schlechte Zeiten für den Träumer an. Das Leben wird unruhig und Sorgen machen sich breit. Es zeichnet sich eine Entwicklung ab, die nicht geplant war und negativ ausfällt. Der Träumende sollte den Wink seines Unterbewusstseins ernst nehmen und rechtzeitig die richtigen Weichen auf dem Lebensweg stellen, um Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen.

Der Partner begeht Suizid und stirbt im Traum

Der selbst herbeigeführte Tod des geliebten Partners ist als Traumbild verstörend, wacht man doch mit einem mulmigen Gefühl auf. Hat mir der Liebste etwas verschwiegen? Hat er tiefe Sorgen und spielt er etwas tatsächlich mit dem Gedanken …?

Nein, meist nimmt das Traumsymbol "Partner Suizid" und der geträumte Tod des Partners auf das Leben des Träumenden Bezug. Steht eine Veränderung bevor? Das Unterbewusstsein verarbeitet beispielsweise Probleme in der Partnerschaft auf diese Weise. Auch Unzufriedenheit im Job oder mit der Wohnsituation können sich hierdurch ausdrücken.

Suizid der Freundin - ein Albtraum

Ist eine gute Freundin im Traum durch Selbstmord gestorben? Dann symbolisiert dieses Traumbild, das etwas im Leben des Träumers zuende geht. Das kann eine Beziehung sein oder die Aufgabe des alten Arbeitsplatzes. Es ist Zeit, Abschied zu nehmen - vielleicht ziehen Sie auch in eine andere Stadt oder sogar in ein anderes Land? Die Seele ist bereit für einen Neuanfang.

Selbstmord eines Fremden. Ein Unbekannter stirbt in den Träumen

Eine fremde Person kann in der Welt der Traumdeutung eine interessante Angelegenheit sein, denn in Wirklichkeit sehen wir in dem Unbekannten einen Teil unseres Selbst: Der andere steht für den Verstand und den Geist des Träumers. Tötet sich dieser selbst, gehen Persönlichkeitsaspekte auf der einen Seite verloren - auf der anderen Seite kann man neue, spannende Wesensmerkmale hinzugewinnen und stärker ausbilden.

Massenselbstmord: ein ziemlich übler Alptraum!

Ein Massenselbstmord, bei dem sich viele Menschen selbst töten, versinnbildlicht innerhalb der Traumdeutung einen möglichen Mangel an Rückhalt in der wachen Welt. Darüber hinaus können die toten Menschen auf Probleme bei der Bewältigung des Alltags hinweisen und einen Anreiz liefern, sich auf die Suche nach einer neuen Beschäftigung - sei es im privaten oder beruflichen Bereich - zu begeben.

Traumsymbol "Selbstmord" - Die allgemeine Deutung

Der Selbstmord oder auch Selbstmordversuch in der Traumwelt bedeutet nicht zwangsläufig den Tod eines Menschen oder den eigenen Wunsch zu sterben. Viel häufiger soll dadurch ein Hinweis gegeben werden, dass Beziehungen oder Projekte gewaltsam beendet werden können. Dabei kann es sich auch um das Ende von geschäftlichen oder beruflichen Dingen handeln.

Oft wird der Tod durch eigene Hand in der Traumwelt auch als Symbol dafür interpretiert, dass der Träumende möglicherweise mit sich selbst im Unreinen ist. Er ist dann häufig wütend auf sich.

Allgemein kann dieses Traumbild den Träumenden darauf aufmerksam machen, dass es Zeit ist, im Leben etwas zu ändern. Das Leben läuft vielleicht in falschen Bahnen und braucht eine drastische Richtungsänderung.

Der Freitod in der Traumwelt ist in diesem Zusammenhang auch bereits als Warnung zu verstehen, denn der Körper oder auch der Geist droht unter Umständen bereits Schaden durch den falschen Lebenswandel zu nehmen. Der Betroffene sollte in sich gehen und überlegen, was ihn im Leben eigentlich glücklich macht oder machen könnte.

Manchmal kann sich auch ein Misserfolg im Traum als Selbsttötung darstellen, wenn der Träumende sehr darunter leidet. Sieht man, wie jemand anderes Selbstmord begeht oder man hört davon, dann interpretiert die Traumforschung dieses Traumbild als Hinweis darauf, dass fremde Menschen Einfluss auf den Träumenden ausüben werden.

Träumt eine Frau, dass ihr Geliebter Selbstmord begehen würde, dann wird sie eventuell sehr über seine mögliche Untreue enttäuscht sein. Auch ein anderer Vertrauensbruch kommt hierbei in Frage; die Affäre mit einer anderen Frau und die damit zusammenhängende Untreue ist bloß eines von vielen Beispielen, die zu einer Enttäuschung führen können.

Traumsymbol "Selbstmord" - Die psychologische Deutung

Der Selbstmord im Schlaf wird in der psychologischen Traumdeutung nicht als Ankündigung des Todes gesehen.

Die Traumforschung interpretiert dieses Traumbild vielmehr als Hinweis des Unterbewusstseins, verstärkt auf sich selbst zu achten. Es dient also eher als eine Warnung an den Träumenden, den eigenen Körper und Geist besser zu behandeln und zu pflegen. Oft ist auch die eigene Lebensweise langfristig zu strapaziös und belastend. Der Betroffene sollte sich mehr Ruhe gönnen.

Manchmal kann der Selbstmord in der Traumwelt auch ein Zeichen dafür sein, dass es im Leben des Träumenden ein Problem gibt, mit dem er nicht mehr alleine fertig wird. Auch in diesem Fall heißt das jedoch keineswegs, dass er im wachen Leben selbstmordgefährdet ist. Viel mehr kündigt sich hier ein beabsichtigter Wandel im Leben des Träumenden an.

Traumsymbol "Selbstmord" - Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Traumdeutung interpretiert den Selbstmord im Schlaf als Zeichen für die Loslösung vom alten Ich, um sich spirituell weiterzuentwickeln.

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload