Traumdeutung Ameisen

Mit Ameisen verbinden die meisten Menschen die Eigenschaften Fleiß und Emsigkeit. Diese Insekten, die in großen Völkern leben, scheinen immer beschäftigt zu sein und sind immer auf den Beinen. Sie legen große Ameisenhaufen als Bleibe für ihr Volk an, sammeln stetig Futter und bewegen sich auf eigenen Wegen. Ameisen scheinen sehr gut organisiert zu sein und haben ihr eigenes Wohl weit hinter das Gemeinwohl des Volkes gestellt. Im Schlaf können sie als fleißige Insekten erscheinen, aber auch Unruhe ausstrahlen, da sie ständig in Bewegung sind.

Traumsymbol „Ameisen“ – Die allgemeine Deutung

Erscheinen Ameisen als Traumbild, dann können sie den Träumenden dazu auffordern, es ihnen nachzumachen. Der Träumende soll in der Wachwelt ebenfalls fleißig und aktiv sein, wie auch die Ameisen es sind. Oft sind sie ein gutes Omen für Glück und Erfolg. Dies wird in Erfüllung gehen, wenn man sich nur redlich darum bemüht und nicht faul ist. Krabbeln die Ameisen im Schlaf auf den Körper des Träumenden, wird dies ebenfalls als positives Zeichen gedeutet. Die Ameisen wollen den Träumenden darauf aufmerksam machen, dass er sich auf seinen Fleiß besinnen soll. Es kann in der Traumforschung auch als Hinweis darauf interpretiert werden, dass den Träumenden etwas kribbelig macht, wie zum Beispiel ein großes Vorhaben, das bald umgesetzt werden kann.

Wenn der Träumende eine Ameise tötet oder sogar den ganzen Bau zerstört, dann gilt dies als Warnung vor Problemen, Sorgen und finanziellen Schwierigkeiten. Für diese negative Entwicklung ist aber wiederum der mangelnde Fleiß des Träumenden im wachen Leben der Grund. Manchmal wird der Ameisenhaufen auch als Arbeitsstelle des Träumenden gedeutet. Der größte in Mittel- und Südamerika lebende Feind der Ameisen und auch Termiten ist der Ameisenbär, der ebenfalls im Zusammenhang mit den kleinen Insekten im Traum gesehen werden kann. Das Traumbild „Ameisenbär“ ist recht selten und verweist auf Gefühle und Einstellungen, die ungewöhnlich und exzentrisch sind. Sieht der Träumenden ein solches Säugetier, dann ist er für das Außergewöhnliche im Leben offen.

Traumsymbol „Ameisen“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung werden Ameisenträume häufig als Hinweis auf ein gestörtes vegetatives Nervensystem interpretiert. Das ist besonders dann der Fall, wenn sie sich häufig wiederholen und wenn der Träumende ein Kribbeln spürt. Eine medizinische Untersuchung ist dann dringend zu empfehlen. Ameisenträume können allerdings auch durch eingeschlafene Arme oder Beine verursacht werden.

Ob es sich um einen positiven oder negativen Traum handelt, ist meist vom subjektiven Empfinden des Träumenden abhängig. Manche empfinden dieses Traumbild eher angenehm, andere eher beunruhigend.

Wie bei den meisten Insektenträumen, sind auch die Ameisen als Traumsymbol häufig eine Warnung vor einer Gefahr. Vor allem dann, wenn sie im Traum in großen Mengen auftreten, gelten sie als Alarmsignal der Psyche. Dem Träumenden fehlt dann im wachen Leben Ruhe und Entspannung. Aber auch eine Psychose, die kurz vor dem Ausbruch steht, kann sich im Traum als Ameisengewimmel ankündigen.

Traumsymbol „Ameisen“ – Die spirituelle Deutung

Ameisen sind in der spirituellen Deutung ein Symbol sowohl für Fleiß als auch für Klugheit.

Ameisen
4.4 (88%) 5 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz