Traumdeutung Heiratsantrag

Ein Heiratsantrag ist zweifellos etwas, worüber man sich sehr lange und sehr intensiv Gedanken macht. Ist man sich erst einmal sicher, dass man den Liebsten oder die Liebste gerne heiraten möchte, steht nun die große Frage an, ob der andere ebenso fühlt. Die Gelegenheit will gut gewählt sein, ebenso der Ort und der Zeitpunkt. Originalität und Romantik sind gefragt. Oft leistet ein funkelnder Verlobungsring die letzte Überzeugungsarbeit. Auf jeden Fall ist ein Heiratsantrag auch immer ein Wagnis, denn der Partner kann auch „Nein“ sagen. Dann ist die Enttäuschung groß und die Beziehung erhält vermutlich einen gehörigen Knacks.

Träumt man von einem Heiratsantrag, versucht man sicher, sich über die eigenen Gefühle klar zu werden. Möchte man vielleicht selbst gerne den anderen fragen, ob er heiraten möchte, oder wartet man darauf, gefragt zu werden? Auch für die Traumdeutung ist es wichtig, wer die entscheidende Frage stellt und wie sie beantwortet wird.

Traumsymbol „Heiratsantrag“ – Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol „Heiratsantrag“ verkörpert in der Traumdeutung Verantwortungsbewusstsein und die Bereitschaft zur Veränderung. Wenn jemandem im Traum ein Heiratsantrag gemacht wird, spiegelt sich darin der Wunsch nach einer gefestigten Beziehung, aber auch das Bedürfnis, das eigene Glück allen zu zeigen. Ist der Träumende derjenige, der um die Hand des Partners anhält, signalisiert er im Sinne der Traumdeutung einerseits, dass er bereit ist, Verantwortung zu übernehmen, in der Liebe, aber auch in anderen Lebensbereichen. Andererseits bedeutet das Traumsymbol auch, dass dem Träumenden am anderen etwas liegt und dass er ihn nicht verlieren möchte: er würde für die emotionale Nähe und Stabilität seine Unabhängigkeit aufgeben. Zu diesem Schritt gehört auch Mut. Der Traum vom Heiratsantrag verspricht in der Traumdeutung, dass die Courage belohnt werden wird.

Wer in beruflicher oder geschäftlicher Hinsicht gerade eine Veränderung plant, erhält mit dem Traumsymbol „Heiratsantrag“ das Signal, dass der Zeitpunkt dafür äußerst günstig ist. Denn der Frage nach der Eheschließung ist immer der eigene Entschluss vorausgegangen, Neues im Leben zuzulassen. In der Traumdeutung weist ein Traum, in dem man jemanden um seine Hand bittet oder selbst gebeten wird, darauf hin, dass der Träumende genug Sinn für Verantwortung und Rationalität besitzt, um das Risiko einer Investition oder eines Neubeginns im Job zu kalkulieren.

Traumsymbol „Heiratsantrag“ – Die psychologische Deutung

Auf der psychologischen Ebene versinnbildlicht das Traumsymbol „Heiratsantrag“ häufig Verlustängste. Der Träumende befürchtet, verlassen zu werden, und sieht in der Eheschließung einen Gewinn an Sicherheit. Die Angst vor dem Verlust eines geliebten Menschen wird vielfach verdrängt, im Traum taucht sie dann aus dem Unterbewusstsein auf. Der vor anderen oftmals unterdrückte Wunsch, einem Menschen möglichst nahe zu sein und diese Verbindung zu stärken, äußert sich ebenfalls in dem Traumsymbol „Heiratsantrag“. Der Träumende sollte sich in jedem Fall fragen, was ihm wichtig ist, und seine Unsicherheiten benennen.

Darüber hinaus steht der Heiratsantrag im Traum auch für eine harmonische Verschmelzung. Das kann in der Traumdeutung heißen, dass bestimmte Schwierigkeiten überwunden werden konnten. Das Traumsymbol verkörpert einen Zustand, den die Konfliktparteien für sich geschaffen haben, um dort ohne Druck miteinander umgehen zu können. Beantwortet der Träumende einen Heiratsantrag im Traum mit „Nein“ spiegeln sich in dem Traumsymbol Zweifel an einer getroffenen Entscheidung. Möglicherweise hat man sich zu etwas überreden lassen, das man eigentlich gar nicht möchte. Das Traumsymbol „Heiratsantrag“ ist dann in der Traumdeutung eine Aufforderung, alle Pläne noch einmal auf den Prüfstand zu stellen.

Traumsymbol „Heiratsantrag“ – Die spirituelle Deutung

Auf der spirituellen Ebene steht das Traumsymbol „Heiratsantrag“ in der Traumdeutung für den Versuch des männlichen oder weiblichen Teils der Persönlichkeit, sich mit dem jeweils anderen Part zu verbinden. Das Gleichgewicht zwischen beiden Polen ist die Voraussetzung für geistige Ausgeglichenheit.

Heiratsantrag
5 (100%) 1 vote

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz