Traumdeutung in die Hose machen

In die Hose machen sich eigentlich nur kleine Kinder, wenn sie zwar den Windeln entwachsen sind, aber dennoch ihren Harndrang oder größere Geschäfte nicht hundertprozentig unter Kontrolle haben. Sie können dann noch nicht richtig einschätzen, wann es Zeit ist, zur Toilette zu gehen. Dadurch geht schon mal leicht etwas schief, bis sie ihr Gefühl trainiert haben. Dieses Gefühl aus früher Kindheit, wie es ist, wenn man sich in die Hose macht, kann auch in Träumen von Erwachsenen wieder als Symbol erscheinen. Die Deutung dieses Traumbilds entsprechend der modernen Traumforschung hat verschiedene Ansätze. Entscheidend sind die Zusammenhänge, um den Traum korrekt zu deuten.

Traumsymbol „in die Hose machen“ – Die allgemeine Deutung

Es müssen nicht unbedingt gesundheitliche Probleme sein, die dafür sorgen, dass man sich in die Hose macht. In Sprichwörtern und im umgangssprachlichen Gebrauch hört man, dass es auch für gesunde Erwachsene Gründe gibt, die dieses Missgeschick verursachen können. Große Erheiterung kann dafür sorgen, dass jemand die Kontrolle über seine Körperfunktionen verliert und sich vor Lachen in die Hose macht. Aber auch das genaue Gegenteil kann die gleiche Reaktion verursachen. Panische Angst und großer Schreck führt ebenfalls zu diesem Kontrollverlust und zu einer nassen Hose.

Wenn sich jemand in der Traumwelt in die Hose macht, dann kommt es auf die jeweilige Situation an, um den Traum richtig zu deuten. Die moderne Traumforschung interpretiert dieses Traumbild auch als Angst vor Kontrollverlust. Wenn der Träumende in der Traumwelt in die Hose macht, bringt ihn dies in eine unangenehme Situation aus der er so schnell keinen Ausweg findet. Der Träumende erlebt im Schlaf großen Stress und Panik. Er wird versuchen, nicht aufzufallen und sein Missgeschick zu verstecken, was ihm kaum gelingen wird.

Traumsymbol „in die Hose machen“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung wird das Traumbild „in die Hose machen“ als Zeichen für die Angst vor Scham und Bloßstellung interpretiert. Häufig versucht der Träumende diesen Vorfall irgendwie zu vertuschen und zu verstecken. Es ist ihm peinlich. In der Regel gelingt ihm dies aber trotz allen Anstrengungen nicht. Er wird in der Traumwelt bloß gestellt und blamiert sich vor allen Leuten durch sein Verhalten. Das entspricht seinen schlimmsten Befürchtungen in der Wachwelt.

Traumsymbol „in die Hose machen“ – Die spirituelle Deutung

Deutet man das Traumsymbol „in die Hose machen“ spirituell, ist es ein Hinweis auf die Rückbesinnung in die Kindheit. Es symbolisiert eine gewisse Freiheit und Ungezwungenheit, die nur in der Kindheit erlebt werden kann.

Bewerte diesen Beitrag



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz