Traumdeutung Diebstahl Geld

Wenn man an einen Diebstahl denkt, weckt allein dieser Gedanke bereits ein ungutes Gefühl in uns. Wir fürchten darum, unser Hab und Gut zu verlieren, bestohlen zu werden und dadurch einen Verlust zu erleiden, der möglicherweise nicht oder nur sehr schwer ersetzt werden kann. Diebstähle passieren in unserer Welt tagtäglich. Angefangen beim kleinen Ladendieb, der eine Packung Zigaretten mitgehen lässt, über den Einbrecher, der unser Haus verwüstet und womöglich teure Erbstücke entwendet, bis hin zum Bankräuber, der mit der Pistole das Leben der Bankangestellten bedroht und die Herausgabe großer Geldsummen fordert.

Sind es bei gestohlenen Gegenständen oftmals ideele Werte, die unseren Verlust so schmerzlich machen, entsteht durch den Diebstahl von Geld für den Betroffenen häufig eine Notsituation, wenn der entwendete Betrag für ihn existenziell wichtig war und er diesen nicht ersetzt bekommt. Diebe haben ihre Finger überall und bereichern sich an fremdem Eigentum schneller, als man hinschauen kann. Wenn man nun davon geträumt hat, Geld durch Diebstahl verloren zu haben, kann die Traumdeutung im Folgenden helfen, dieses Traumsymbol genauer zu beleuchten.

Traumsymbol „Diebstahl Geld“ – Die allgemeine Deutung

Wenn es im Traumgeschehen um einen Diebstahl geht, steht nach Meinung der allgemeinen Traumdeutung dahinter meist eine reale Angst vor Verlust und Mangel. Wird Geld gestohlen, fürchtet der Träumende möglicherweise, nicht genug Geld im Leben zu haben oder zu bekommen. Dann kann sich diese Angst durch einen Diebstahl im Traum ausdrücken. Möglicherweise verbindet er auch Attribute mit dem Besitz von Geld, die er an sich selbst nicht entdeckt und daher glaubt, den finanziellen Besitz nicht verdient zu haben.

Für Menschen, die einen großen Wert auf Besitz legen und die sehr materiell ausgerichtet sind, kann der Diebstahl von Geld in der Traumwelt eine Warnung darstellen. Geld bedeutet Macht und Einfluss, doch sollte der Betroffene unbedingt einmal sein Verhalten und sein Handeln überdenken, denn sonst könnte ihm auch im realen Leben ein finanzieller Verlust drohen.

Erwischt man den Dieb auf frischer Tat und macht ihn dingfest, ist dies nach allgemeiner Auffassung der Traumdeutung positiv zu interpretieren und verheißt dem Träumenden eine baldige Erfüllung seiner Träume.

Traumsymbol „Diebstahl Geld“ – Die psychologische Deutung

Auf psychologischer Ebene steht Geld auch immer als Symbol für die eigenen Energievorräte und den Selbstwert des Träumenden. Wird uns nun im Traum Geld gestohlen, kommt dies einem Verlust und Misserfolg gleich. Das Traumsymbol „Diebstahl Geld“ möchte den Betroffenen davor warnen, allzu verschwenderisch mit seinen Energien umzugehen, besser mit seinen Kräften zu haushalten und vor allem, seine Talente und Fähigkeiten selbstbewusster und zielstrebiger einzusetzen.

Ist der Träumende selbst der Dieb, der Geld entwendet, bringt er sich womöglich in der Wachwelt durch Selbstzweifel und Unsicherheiten um großartige Chancen, die ihm helfen könnten, seine Pläne und Visionen in die Tat umzusetzen. Eine weitere Deutungsmöglichkeit kann hier auch der Wunsch des Träumenden sein, sich aus einer bestehenden Bindung „davonzustehlen“ oder sich von erdrückenden Verpflichtungen zu befreien.

Traumsymbol „Diebstahl Geld“ – Die spirituelle Deutung

Aus Sicht der psychologischen Traumanalyse verbirgt sich hinter dem Traumbild „Diebstahl Geld“ eine Warnung vor energetischen Verlusten und mahnt den Träumenden, seine Wertvorstellungen kritisch zu hinterfragen.

 

Bewerte diesen Beitrag



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz