Traumdeutung Obst

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Auswahl an Obst ist heute schier grenzenlos und von unserem Speiseplan als Lebensmittel kaum mehr wegzudenken. Wo noch vor 30 Jahren Äpfel und Bananen als Standardfrucht unserer Nahrung galten und Sorten wie die Kiwi, Feige, Melone, Dattel, Granatapfel, Mispeln oder die Physalis schon als Exot daherkamen, so reihen sich heute Südfrüchte aller Art in den Auslagen unser Lebensmittelmärkte aneinander.

Was auch immer unser Herz und unser Magen begehrt, es wird meist problemlos zu finden sein. Ob Erdbeeren und Rhabarber im Winter oder Ananas und Mango zu jeder Saison - wir leben wahrlich in einem Schlaraffenland was unser Essen und die Vielfalt des Obstangebotes angeht. Daher macht sich wohl kaum jemand große Gedanken um die süßen Nahrungsmittel und umso mehr erstaunt es, wenn nun das Traumbild „Obst“ in unseren Träumen er­scheint.

Was hat es nun mit dem Traumsymbol "Obst" auf sich und welche Zusammenhänge sieht hier die Traumdeutung?



Traumsymbol "Obst" - Die allgemeine Deutung

Hier ist ein wichtiges Merkmal der Zustand der Früchte, von denen man träumt. Saures Obst beispielsweise deutet man eher als Vorzeichen einer Erkrankung, wohl­schmeckendes hingegen symbolisiert Reichtum und Glück. Hält man ein Füllhorn mit Obst in der Hand, kündigt dies sogar finanziellen Überfluss an.

Ebenso hat Obst in der Traumdeutung immer auch einen sexuellen Aspekt. Hier sollte man genauer hinschauen, welche Form die Frucht hat, denn dies steht in engem Zusammenhang mit Männlichkeit oder Weiblichkeit.

Weitere Deutungen des Traumsymbols "Obst":

  • Obst auf Bäumen sehen, in einem Obstgarten stehen: verkündet Erfolge
  • man sieht Obst in Körben: verheißt der Traum gute Geschäfte
  • Obst in großen Mengen vor sich sehen: man wird das Gewünschte und Er­strebte erlangen
  • Obst an einem Marktstand einkaufen: Sehnsucht nach Lob und Anerkennung
  • eingekochtes Obst: weist auf glückliche Zeiten hin.

Wer Obst in Verbindung mit Holz im Traum erblickt, der wird erfolgreiche und „fruchtbare“ Zeiten erleben. Das, was man nun anpackt, gelingt mit großer Wahrscheinlichkeit.

Traumsymbol "Obst" - Die psychologische Deutung

Aus Sicht der psychologischen Traumdeuter versinnbildlicht das Traumbild "Obst" die sexuellen Sehnsüchte der träumenden Person. Saftig reifes Obst, welches im Traum erscheint, verkörpert im Wachleben die sinnliche Genussfähigkeit und zeugt von Lebensfreude und dem Wunsch, sich körperlichen Genüssen hinzugeben.

Faules Obst, das möglicherweise sogar Gestank absondert, hingegen weist auf eine unerfüllte Sexualität hin und ist zudem oftmals ein Spiegel für die  Selbstzweifel des Träumenden hinsichtlich des eigenen Körpers. Genaueres verrät aber häufig auch die im Traum erscheinende Obstsorte.

Um eine bestimmte Obstsorte auf unserer Traumdeutungs-Seite zu finden, nutzen Sie einfach die Suchfunktion oben rechts. Tippen Sie das Obst ein, das Sie im Traum gesehen haben. Auch Stachelbeeren oder Quitten können hierzu gezählt werden.

Traumsymbol "Obst" - Die spirituelle Deutung

Aus spiritueller Sichtweise steht das Traumbild Obst für die eigene Persönlichkeits­entwicklung, die innere Reife.

Ebenso ist Obst ein Zeichen für Unsterblichkeit und den immer wieder neu begin­nenden Lebenszyklus. Aus den Samen erwächst die Frucht, reift heran und mit ihnen neue Samen. Dies kann als Aufforderung gesehen werden, neue Wege zu gehen und an seine eigene Kreativität und Fähigkeit, Dinge umzusetzen, zu glau­ben.

Obst
4.5 (89.09%) 11 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Obst
4.5 (89.09%) 11 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload