Traumdeutung spucken

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Spucken wird in unserer Gesellschaft - abgesehen vom Fußballplatz - in der Öffentlichkeit nicht akzeptiert. Speichel wird als unhygienisch empfunden und erzeugt Ekel. Häufig ist spucken als Ausdruck der Nichtachtung gemeint. Spuckt man vor jemandem auf den Boden, greift man bewusst die Würde der betreffenden Person an.

Wenn jemand besonders wütend ist und dies auch äußert, nennt man das Gift und Galle spucken. Wenn etwas angepackt werden muss, wird in die Hände gespuckt. Und Lamas äußern ihren Unmut über eine schlechte Behandlung oder unerwünschte Konkurrenz durch spucken. In früheren Zeiten war es beim fahrenden Volk üblich, sich vor einer Vorstellung gegenseitig über die Schulter zu spucken, um böse Geister zu bannen. Von diesem Brauch ist der lautmalerische Ausspruch "Toi, toi, toi" übriggeblieben, mit welchem sich Schauspieler Glück und Erfolg wünschen.

Träumt jemand vom Spucken, verschafft es ihm vielleicht Befriedigung, seine Missachtung gegenüber einer anderen Person durch Anspucken auszudrücken. Vielleicht empfindet er auch eher Abscheu oder Empörung. In der Traumdeutung hängt die Bedeutung dieses Traumsymbols unter anderem davon ab, ob man im Traum selbst spuckt oder bespuckt wird.



Traumsymbol "spucken" - Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol "spucken" deutet in der Traumdeutung darauf hin, dass in unserem Inneren etwas gärt. Wenn wir diesen negativen Gefühlen freien Lauf lassen, wird das vermutlich ebenso negative Konsequenzen haben. Sieht man jemanden im Traum spucken, ist das Traumsymbol eine Aufforderung, mehr Rücksicht auf die physische Verfassung zu nehmen. Wer ständig Gift und Galle spuckt, schadet letztlich seiner eigenen Gesundheit.

Insbesondere wenn der Träumende selbst spuckt, ist dies in der Traumdeutung ein Sinnbild für Wut und Zorn. Solche Emotionen können Pläne zum Scheitern bringen, die eigentlich gute Erfolgsaussichten haben. Das Traumsymbol "spucken" weist den Träumenden darauf hin, dass man sich mit sozial nicht akzeptiertem Verhalten eine Menge Ärger bis hin zu Geldverlusten einhandeln kann.

Die Bedeutung des Traumsymbols "spucken" wandelt sich, wenn es der Träumende selbst ist, der bespuckt wird. Dann treten in der Traumdeutung die positiven Eigenschaften des Speichels hervor.

Speichel hat eine heilende Wirkung, im Traum versinnbildlicht er den Heilungsprozess von Geist, Körper und Seele. Das Traumsymbol "spucken", auch in einen Spucknapf, steht in diesem Zusammenhang für gute Erfolgsaussichten, denn die Pläne des Träumenden stehen auf einer gesunden Basis. Allerdings kann bespuckt zu werden, abhängig vom Traumzusammenhang in der Traumdeutung, auch auf einen Streit zwischen Personen hinweisen, die sich normalerweise gut verstehen.

Spuckt man im Traum einen Blut-Brocken aus, sollte man sich meist mit etwas aus der Vergangenheit näher beschäftigen, um es endgültig zu verarbeiten.

Traumsymbol "spucken" - Die psychologische Deutung

Spucken ist ein Akt der Herabwürdigung. Auf psychologischer Ebene ist das Traumsymbol darum ein Sinnbild für den Verlust von Achtung. Dabei ist die Person, die im Traum angespuckt wird, für die Traumdeutung sehr aufschlussreich.

Spuckt der Träumende eine ihm bekannte Person an, zeigt sich in dem Traumsymbol, dass die Beziehung zu ihr weniger von Freundschaft als von Feindseligkeit und Neid geprägt ist. Ein Fremder hingegen verkörpert das eigene Ich. Wird im Traum also ein Unbekannter vom Träumenden bespuckt, hat dieser offensichtlich Schwierigkeiten mit seiner eigenen Persönlichkeit. Spucken im Traum ist hier ein Hilferuf der Seele, denn ein Mensch, der sich selbst nicht achtet und akzeptiert, wird unweigerlich psychische Probleme bekommen.

Traumsymbol "spucken" - Die spirituelle Deutung

Auf spiritueller Ebene ist das Traumsymbol "spucken" in der Traumdeutung ein Zeichen für den Schutz vor negativen mentalen Einflüssen. Seit alters her wendet man durch Ausspucken von Speichel, der als heilende Flüssigkeit gilt, böse Blicke und Flüche ab.


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload