Traumdeutung erbrechen

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Bei einer Übelkeit, die durch Krankheit oder eine Unverträglichkeit hervorgerufen werden kann, kommt es häufig auch zum Erbrechen. Wenn der Magen sich auf diese Art entleert hat, dann geht es den Betroffenen danach häufig besser. Das Erbrechen und andere körperliche Beschwerden sind auch in der Traumwelt Themen, die öfters erscheinen. Die Traumdeutung kann jedoch sehr unterschiedlich ausfallen.



Traumsymbol "erbrechen" - Die allgemeine Deutung

Wenn sich der Träumende erbricht, dann kann dieses Traumbild entsprechend der Traumforschung bedeuten, dass er in einen Skandal verwickelt sein wird. Wenn er in der Wachwelt eher arm ist, dann kann es einen Gewinn ankündigen, während es für den Reichen einen Verlust symbolisieren kann. Das Erbrechen wird aber auch als Glück und Unterstützung durch Mitmenschen interpretiert.

Positiv ist es, wenn der Träumende sich nach dem Kotzen besser fühlt. Denn dann zeigt dies auch eine kommende Verbesserung für den Träumenden in der Wachwelt. Dabei kann es sich um die Heilung einer Krankheit handeln, die Schlichtung eines Streits, die Lösung von Problemen oder generell die Befreiung von Sorgen, die den Träumenden schwer belastet haben.

Übergibt sich der Träumende und erwacht direkt danach, dann kündigt dies ein Unwohlsein an. Sieht der Träumende, wie sich andere in der Traumwelt erbrechen, dann symbolisiert dies, dass Mitmenschen durch falsche Aussagen versuchen, den Träumenden zu einer Hilfe zu verpflichten.

Erbricht der Träumende im Schlaf Blut, dann kündigt sich eine Krankheit an. Auch die Zukunft sieht dann nicht gut aus, was den Träumenden bedrücken wird. Außerdem wird es zusätzlich in der Familie Probleme geben.

Traumsymbol "erbrechen" - Die psychologische Deutung

Das Erbrechen des Träumenden weist entsprechend der psychologischen Traumdeutung auf starke Probleme und Schwierigkeiten hin, die ihn in der Wachwelt sehr belasten. Die Folge ist, dass er sich in der Traumwelt erbricht, um diese unverdaulichen Belastungen loszuwerden und sich von unangenehmen Gefühlen zu befreien.

Wenn sich der Träumende nach dem Erbrechen befreiter und wohler fühlt, dann deutet die Traumforschung dieses Traumbild als Hinweis dafür, dass der Träumende etwas unbedingt verdrängen möchte. Hat er beim Erbrechen und auch danach starke Schmerzen, dann sind seine Probleme in der Wachwelt nicht so einfach zu lösen und zu beseitigen. Oft ist dies auch ein Zeichen dafür, dass er die Schwierigkeiten noch verarbeiten muss.

Manchmal wacht der Träumende nach diesem Traumbild mit einem Gefühl der Übelkeit auf. Ist dies der Fall, dann zeigt es, dass er die Befreiung auf emotionaler Ebene gespürt hat.

Sollte sich ein anderer Mensch in der Traumwelt erbrechen, dann deutet dies darauf hin, dass der Träumende diese Person in der Wachwelt verletzt hat. Erscheint dieses Traumbild, dann ist vom Träumenden Mitgefühl gefragt.

Die psychologische Traumdeutung interpretiert das Erbrechen außerdem als Zeichen für ein Bedürfnis nach Selbstreinigung. Manchmal verbindet sich damit auch Ekel vor sich selbst, dem eigenen Leben oder anderen Menschen.

Traumsymbol "erbrechen" - Die spirituelle Deutung

Bei der spirituellen Traumdeutung wird das Erbrechen als eine Befreiung vom Bösen interpretiert.

erbrechen
4.4 (87.83%) 23 votes


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


erbrechen
4.4 (87.83%) 23 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload