Traumdeutung hohe Wellen


Für einen Surfer gibt es nichts Schöneres als hoch aufragende Wellen, über die er mit seinem Surfbrett gleiten kann. Auch beim Strandspaziergang sind hohe Wellen ein beeindruckender und schöner Anblick, zum Beispiel, wenn wir an der Nordsee sind und die Gewalt der Natur aus sicherer Entfernung bewundern. Der Wind zerrt an der Kleidung, und die Brandung rauscht uns in den Ohren.

Doch eine hohe Welle, Flutwelle oder gar ein Tsunami können eine tödliche Bedrohung darstellen und ganze Siedlungen zerstören. Solche Naturkatastrophen können viele Menschenleben fordern und ein Bild der Verwüstung hinterlassen. Auch wenn es sich um keine regelrechte Sintflut handelt, so können hohe Wellen einen unvorsichtigen Schwimmer töten, wenn er sich überschätzt oder die Heftigkeit der Welle nicht wahrnimmt, wenn die Wassermassen über ihm zusammenschlagen und keine Luft mehr zum Atmen lassen.

Was hat es nun zu bedeuten, wenn dieses Bild in unseren Träumen, vermutlich eher: Alpträumen auftaucht? Weshalb träumen wir von der Gewalt der hohen Wellen?

Traumsymbol „hohe Wellen“ – Die allgemeine Deutung

So wie das Wasser ein Symbol für die Psyche, für die Gefühlswelt des Träumenden ist, so lässt sich aus dem Zustand des Meeres auch auf die emotionale Verfassung schließen. Ist das Wasser aufgewühlt und schlägt hohe Wellen, so ist auch im Träumenden etwas in Aufregung. Er fühlt sich momentan unsicher, sucht Halt und verliert doch immer wieder den Grund unter den Füßen, während er von den Wellen hin und her geschleudert wird. Dahinter können finanzielle Probleme oder auch eine Beziehungskrise stecken. Die Zukunft ist ungewiss und flößt unter Umständen Angst ein.

Hohe Wellen, die über dem Kopf zusammenschlagen, symbolisieren emotionale Überforderung und Panik davor, gänzlich die Kontrolle zu verlieren. Je größer die Welle, desto aufgewühlter ist auch die Psyche.

In besonderen Stresssituationen, wie zum Beispiel angesichts einer Scheidung, eines Trauerfalls, bei einem existenzbedrohenden finanziellen Verlust und ähnlichen einschneidenden Erlebnissen können Träume von einer Flutwelle beziehungsweise einem Tsunami auftreten, der alles zerstört und das Leben bedroht. Das Traumsymbol ist hier recht wörtlich zu deuten: Der Träumende hat das Gefühl von großer Gefahr, er kann mit der emotionalen Überforderung kaum noch umgehen.

Traumsymbol „hohe Wellen“ – Die psychologische Deutung

In der Psychoanalyse stehen das Meer und damit verbundene Phänomene für die Mutter. Wenn Sie von hohen Wellen träumen, diese sogar bedrohlich wirken, weist das auf Probleme hin. Dabei kann es sich um die eigene Mutter handeln, mit der etwas noch nicht im Reinen ist, vielleicht findet eine Auseinandersetzung statt oder Sie fühlen sich unterdrückt – insbesondere, wenn die Wellen Sie zu erschlagen drohen oder in die Tiefe ziehen.

Bei Frauen, die von hohen Wellen träumen, kann es auch um die eigene Mutterrolle gehen, die Angst macht oder überfordert. Vielleicht wehren Sie sich auch dagegen, von Anderen als bemutternd und fürsorglich wahrgenommen zu werden.

Traumsymbol „hohe Wellen“ – Die spirituelle Deutung

Im spirituellen Sinne weist das Traumsymbol oft auf Überforderung hin, die Wellen des Schicksals brechen mit voller Wucht über den Träumenden herein. Hohe Wellen können aber auch für das weibliche Prinzip stehen. Taucht der Träumende aus den Wellen auf, steht dies für geistige Wiedergeburt.

hohe Wellen
4.7 (93.33%) 3 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz