Traumdeutung wilde Tiere


Der Mensch neigt seit jeher dazu, alles unter Kontrolle haben zu wollen. Dies gelingt uns in vielen Lebenslagen, jedoch gibt es auch Dinge, die wir nicht steuern können. Beispielsweise zähmen wir Tiere, halten sie als Haustiere, erziehen sie oder bringen ihnen Kunststücke bei. Jedoch gibt es auf der Erde auch noch sehr viele Tiere, die sich der Mensch nicht aus ihrer Natur gerissen hat, die wild sind und die in ihrem natürlichen Lebensraum ihren Instinkten folgen dürfen. Diese wilden Tiere faszinieren uns, machen uns aber vielleicht auch Angst, wenn sie uns zu nahe kommen. In ein aufgerissenes Tiermaul zu schauen kann besonders beängstigend sein.

Wilde Tiere können aber nicht nur in der Realität verschiedene Emotionen auslösen, sondern auch in unseren Träumen. Was genau bedeuten sie hier?

Traumsymbol „wilde Tiere“ – Die allgemeine Deutung

Wilde Tiere symbolisieren im Traum immer die eigenen Triebe und Instinkte. Sie zeigen Leidenschaften an, die der Betroffene hat, die er aber im Alltag nicht voll ausleben kann oder darf. Möglicherweise hemmt er sich selbst, oft verbietet aber auch das gesellschaftliche Umfeld die freie Entfaltung der inneren Begierden. Das Symbol warnt vor diesem Hintergrund außerdem davor, diese trotz der Lebensumstände nicht gänzlich zu verdrängen, denn nur wer die eigenen Triebe akzeptiert und in bestimmten Situationen seinen Instinkten folgt, wird Ausgeglichenheit finden, in sich selbst ruhen.

Empfindet der Betroffene im Traum große Angst vor den wilden Tieren, die er sieht, verfolgen ihn diese vielleicht sogar, kann das darüber hinaus vor Gefahren warnen, insbesondere vor Bösartigkeiten anderer. Nicht jeder der Mitmenschen meint es gut mit dem Träumenden, bestimmte Handlungen drohen ihm letzten Endes zu schaden.

Traumsymbol „wilde Tiere“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung können wilde Tiere die eigene Lebensenergie symbolisieren. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Betroffene positive Empfindungen angesichts der Tiere hat. Durch sie können jedoch zugleich auch innere Triebe und Instinkte ausgedrückt werden. Abhängig von der konkreten Trausituation, sowie auch dem Tier oder den Tieren, die ihm im Traum begegnen, zeigt sich, wie der Betroffene zu dieser Seite seines Selbst steht. Stellen die wilden Tiere eine Bedrohung dar? Jagen sie ihn oder greifen ihn an? Dann fürchtet er sich nach Auffassung von Psychoanalytikern vor den eigenen inneren Begierden, hat Angst, sie könnten sein Leben negativ beeinflussen.

In manchen Fällen stellen wilde Tiere im Traum darüber hinaus Emotionen wie Hass, Eifersucht oder Zorn dar. Der Betroffene darf diese im Alltag nicht zeigen, muss sie unterdrücken. Hierdurch verliert er seine innere Harmonie. Sein Unterbewusstsein versucht jedoch durch den Traum den Gefühlen Raum zu geben und die Seele wieder in Einklang zu bringen.

Traumsymbol „wilde Tiere“ – Die spirituelle Deutung

Nach spiritueller Auffassung stehen wilde Tiere im Traum ebenfalls für die menschlichen Triebe und Instinkte.

wilde Tiere
5 (100%) 1 vote



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz