Traumdeutung Mütze


Eine Mütze kann aus ganz unterschiedlichen Materialien bestehen – aus Stoff, Wolle, Leder oder auch Fell. Ihre Funktion ist es in erster Line, den Kopf vor Kälte, Wind und Regen zu schützen.

Doch auch aus religiösen oder beruflichen Gründen kann eine Mütze getragen werden. Selbstverständlich wird die Mütze aber auch als ein modisches Accessoire angesehen und erfreut sich somit mal mehr, mal weniger großer Beliebtheit.

Warum träumt man aber nun von einer Mütze? Ist man vielleicht gerade auf der Suche nach einer neuen Mütze und sieht deshalb eine im Traum? Oder steckt vielleicht etwas ganz anderes hinter einem solchen Trauminhalt?

Traumsymbol „Mütze“ – Die allgemeine Deutung

Unter allgemeinen Gesichtspunkten betrachtet steht das Traumsymbol „Mütze“ in einer engen Verbindung zum Traumbild „Hut“. Deshalb sollten für eine erweiterte Traumanalyse und je nach Traumsituation die Auslegungen dieses Symbols ebenfalls beachtet werden. Wer nun von einer Mütze träumt, der soll laut der allgemeinen Traumdeutung in erster Linie auf seine geistigen Energien und sein Ansehen aufmerksam gemacht werden.

Das Tragen einer Mütze im Schlaf kann auf die kreativen Talente des Träumers hinweisen, welche er vor anderen verbergen möchte. Möglicherweise möchte er sich durch diese Tarnung vor dem Spott anderer Menschen in der Wachwelt schützen. Das Stricken einer Mütze als Traumbild zeigt oftmals an, dass bald etwas Außergewöhnliches vom Träumer verlangt wird.

Kauft sich der Träumende eine neue Mütze in seinem Traum, darf er sich in der Wachwelt auf glückliche und erfolgreiche Zeiten freuen. Wer im Schlaf eine neue oder schöne Mütze erblickt, den erwarten Glück, Ehre und Ansehen. Eine alte oder kaputte Mütze als Traumbild versinnbildlicht dagegen Unglück, finanzielle Verluste und Scherereien.

Setzt man im Traum eine Mütze auf, wird man wahrscheinlich bald eine Reise antreten. Der Verlust einer Mütze im Schlaf kann allgemein betrachtet schlechte Entwicklungen im geschäftlichen Bereich veranschaulichen. Ein Zwerg mit Mütze als Traumbild verweist oft auf die Fähigkeiten des Schlafenden, welche noch verborgen sind oder welche er vor anderen Personen verbergen möchte.

Traumsymbol „Mütze“ – Die psychologische Deutung

Auf der psychologischen Ebene der Traumanalyse symbolisiert die Mütze im Traum den Wunsch des Träumers nach Anerkennung seines Wissens, seiner Glaubenseinstellung und seiner Verhaltensweisen. Manchmal kann dem Traumsymbol „Mütze“ auch eine sexuelle Komponente zugeordnet werden und somit auf die sexuellen Wünsche des Schlafenden verweisen.

Für die psychologische Traumdeutung spielt es zudem eine wichtige Rolle, wer im Traum eine Mütze trägt. Denn daraus können weitere Erkenntnisse für die Botschaft des Traumes abgeleitet werden. Setzt der Träumende selbst im Schlaf eine Mütze auf, so kann er eine Warnung vor einer geistigen Einflussnahme erhalten. Denn vor dieser Beeinflussung im Wachleben sollte er sich in Acht nehmen.

Ein Baby mit Mütze im Traum kann auf eine gewisse Unreife des Schlafenden hinweisen, welche dieser gerne für sich behalten möchte.

Zudem kann die Farbe der Traum-Mütze für die Auslegung herangezogen werden. Eine rote Mütze als Traumbild kann zum Beispiel auf versteckte Leidenschaft, aber auch Wutgefühle aufmerksam machen. Eine Pudelmütze im Schlaf veranschaulicht meist stark festgelegte Verhaltensweisen oder Einstellungen des Träumers.

Traumsymbol „Mütze“ – Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Traumdeutung sieht in dem Symbol der Mütze im Traum ein Sinnbild für spirituelle Freiheit und Ehre.

Mütze
Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz