Traumdeutung Tattoo

Lesedauer: ca. 11 Minuten

Tattoos - die dauerhaften Körperbilder sind längst in Mode. Einige Menschen lassen sich tätowieren, um „en vogue“ - also „in“ - zu sein. Für viele andere sind die in die Haut gestochenen Drachen, Einhörner, Anker, Herzen und Weisheiten Ausdruck Ihrer individuellen Lebensweise und Ihrer Einstellungen, die sie über das Tattoo ihren Mitmenschen mitteilen möchten. Ein Tattoo bebildert die Einzigartigkeit seines Trägers. Er verleiht damit seiner Individualität und Einzigartigkeit optischen Ausdruck und zugleich zeigt sich der Tätowierte als Teil der gesellschaftlichen Masse, die sich tätowieren lässt. Ähnlich verhält es sich oft mit der Entscheidung, sich ein Piercing an einer außergewöhnlichen Körperstelle stechen zu lassen.

Tattoos sind jedoch überwiegend persönliche Statements, die unter die Haut gehen. Es sind Erinnerungen an geliebte Personen und Situationen. Tätowierte tragen ihre Bilder ein Leben lang mit sich, eine Entfernung ist nur unter großem Kosten- und Zeitaufwand möglich. Die Entscheidung für ein Tattoo will also gut überlegt sein; umso wichtiger ist die Bedeutung für seinen Träger. Taucht ein Tattoo in unseren Träumen auf, so enthält dieses Traumsymbol in der Regel viele versteckte Botschaften und ist ähnlich stark in seiner Bedeutung aufgeladen wie das Tattoo in der realen Welt.

Wichtig ist es für den Träumenden, sich die Farbe und das Motiv der Tätowierung zu merken, um das Symbol umfassend deuten zu können. Um sich an derartige Details eines Traum zu erinnern, helfen ein Notizblock und ein Stift, die stets auf dem Nachttisch bereit liegen sollten; bereits Minuten nach dem Aufwachen verblassen die Einzelheiten eines Traums nämlich wieder. Stunden danach bleibt oft nur noch ein vages Gefühl zurück, das an den Traum der letzten Nacht erinnert. - Das konkrete Traumbild von der Tätowierung ist jedoch verschwunden.

In der folgenden Liste haben wir die gängigsten Körperstellen für ein Tattoo und deren Symbolik für Sie zusammengefasst:



Traumsymbol „Tattoo“ - Die häufigsten Träume zum Symbol

Träume mit Tattoos am Körper

Traum mit Tattoo im Gesicht

Traumdeutung Tattoo Gesicht

Träumt man von einer Tätowierung im Gesicht, so steht dies für die Frage nach der eigenen Darstellung nach außen. Wie wirke ich auf andere? Welches Bild von mir möchte ich meinen Mitmenschen zeigen? Vielleicht mag der Träumende sein Gesicht nicht und möchte seiner Umwelt ein anderes Gesicht von sich zeigen. Eine weitere Deutungsvariante ist die Tatsache, dass sich der Träumer am liebsten hinter einem Gesichtstattoo wie hinter einer Maske verstecken würde.

Der Klassiker: Ein Tattoo auf dem Arm im Traum

Eine Körperbemalung oder ein Tattoo auf dem Arm weist gemäß Traumdeutung häufig auf den Wunsch hin, das Leben stärker nach seinen Wünschen auszurichten. Der Arm, als Symbol für Tatkraft und Zupacken, ist eine Hinweis auf den Wunsch nach mehr Selbstbestimmtheit und Eigenständigkeit im Leben des Träumers.

Geträumte Tätowierung auf dem Oberarm

Der Träumende fühlt sich stark und steuert mit viel Energie auf einen beruflichen Erfolg hin. Ein Tattoo auf dem Oberarm im Traum betont ebenso körperliche Kraft. Ein Bild auf dem Bizeps weist den Betrachter des Tattoos darauf hin, dass sein Träger stark, belastbar und selbstbewusst ist.

Der Traum vom Unterarm-Tattoo

Bei gestochenen Tätowierungen auf einem Unterarm oder auch am Handgelenk deutet der Traum auf die Tatkräftigkeit des Träumenden. Er oder sie packt gerne an und setzt Vorhaben gezielt um. Ist der Unterarm im Traum stark tätowiert und kaum mehr Haut zu erkennen, dann ist die Durchsetzungskraft besonders hoch. Solche Träumer sind meist erfolgreiche und überzeugende Menschen.

Tätowierter Fuß im Traum

Traumdeutung Tattoo Fuss

Der Träumende steht an einem Scheidepunkt in seinem Leben und überlegt, welchen Weg er einschlagen soll. Die Gedanken um die Entscheidung wird in einem Fuß-Tattoo deutlich. Hier gibt das tätowierte Bild einen Hinweis auf die Bedeutung des neuen Lebensweges oder auf eine neue Ausrichtung im Leben des Träumenden. Und zwar auf den Weg, den der Tätowierte gehen wird oder gehen möchte.

Traumdeutung Tattoo auf dem Bauch

Wer von einer Körperbemalung auf dem Bauch träumt, der ist gerade dabei, eine wichtige Belastung der Seele zu verarbeiten. Das Tattoo ist bildlicher Ausdruck der körperlichen Last, welche auf dem Träumenden liegt. Sich krank und ausgelaugt fühlen oder auch negative Gefühle und Stress werden mit dem Traumbild wahrgenommen.

Häufig anzutreffen: Die Bein-Tätowierung im Traum

Derjenige, der im Traumerlebnis ein Tattoo am Bein an sich entdeckt, der schreitet voran und lässt Vergangenes hinter sich. Er setzt ein Zeichen, dass er sich auf die Zukunft konzentriert. Die Bildaussage seines Tattoos zeigt, mit welcher Haltung er in seine Zukunft gehen will.

Die tätowierte Hand erscheint im Schlaf

Falls Sie eine Körperbemalung auf einer Hand im Traum sehen, deutet dies auf den Schaffensdrang des Tattoo-Besitzers. Es kann auch ein Hinweis darauf sein, dass der Träumende eine großekreative Geschicklichkeit besitzt oder besitzen möchte. Mit der Hand symbolisiert das Tattoo auch die Fingerfertigkeit des Träumenden für zukünftige Vorhaben in seinem Leben.

Mutig! Ein Hals-Tattoo im Traum

Eine Tätowierung im Hals-Bereich zeigt laut Traumdeutung, dass der Träumende von einem inneren Ungleichgewicht beeinträchtigt wird. Es könnte in nächster Zeit etwas geschehen, was dem Träumer „den Hals kosten“ könnte. Passen Sie in nächster Zeit gut auf sich auf!

Ein Traum vom tätowierten Rücken

Wenn Sie von einem Rücken-Tattoo träumen, dann ist vielleicht der Druck und Stress, der momentan sprichwörtlich auf Ihnen lastet, zuviel. Dieser Druck kann aus dem beruflichen Alltag stammen, aber auch private Nöte und Verpflichtungen können sich negativ auf das Seelenleben auswirken. Sorgen Sie für entspannende Momente in Ihrem Leben, in denen Sie den aufgestauten Stress abbauen können.

Träume von Tattoos auf dem Po - autsch!

Wer im Schlaf eine Tätowierung auf einem Popo sieht, der fürchtet sich vor einer Bloßstellung oder schämt sich für etwas. Der Mensch fürchtete sich gewöhnlich davor, mit nacktem Hinterteil entblößt zu sein und zum Gespött für seine Mitmenschen zu werden. Eine Beschäftigung mit den eigenen Befürchtungen hilft.

Auch die Tattoobilder können in Träumen unterschiedlich ausfallen. Hier kommen die häufig gestochenen Symbole und was diese in der Traumanalyse aussagen können:

Tattoo Bilder im Traum

Traum von einem Blumen-Tatttoo

Wenn man im Schlaf von einer Tätowierung mit Blumen träumt, dann ist das Ausdruck der gegenwärtigen Gefühlslage. Der Träumer ist lebensfroh und optimistisch. Blumen sind häufig auch ein Geschenk für andere Menschen und der Träumende zeigt mit seinem Traumbild, dass er sich „vom Leben beschenkt“ fühlt.

Traumdeutung „eine tätowierte Rose“ - ein echter Tattoo-Wunsch?

Der Klassiker unter den Tattoos ist die Rose. Wenn das Traumsymbol im Schlaf erscheint, steht es meist für eine intensive und aufrichtige Liebe gegenüber einem Menschen. Das kann der Partner sein oder ein enges Familienmitglied. Auch der besten Freundin oder dem besten Freund bringt man solche Gefühle häufig entgegen.

Zzzzzzsch: Die Schlange als Traum-Tattoo

Die Schlange ist in der Traumdeutung sehr symbolträchtig: Das Tier steht als Tattoo für die verborgenen Triebe, die langsam an die Oberfläche kommen. Die Schlange steht außerdem für List und Tücke und Hinterhältigkeit anderer Menschen uns gegenüber. Vielleicht fühlen Sie, dass Ihnen jemanden etwas schlechtes zufügen oder Ihnen in irgendeiner Weise schaden möchte. Schenken Sie diesen Gefühlen mehr Aufmerksamkeit.

Drachen-Tätowierung im Traum

Sobald ein Drache als Körperbemalung im Traumerlebnis erscheint, sieht die traditionelle Traumdeutung hierin ein Zeichen für Energie, Vitalität und Tatenkraft. Der Drache steht allgemeine als Traumsymbol für Macht und Stärke. Vielleicht fühlen Sie sich unbändig stark und vital und in der Lage, mit allem in Ihrem Leben fertig zu werden. Legen Sie gleich los!

Der Traum vom Kreuz-Tattoo

Ein Kreuz, das sich im Traum als Tattoo auf dem Körper befindet, zeigt eine Veränderung an, die bevorsteht. Vielleicht stehen Sie in Ihrem Leben an einem Scheideweg und möchten oder müssen einen neuen Lebensweg einschlagen. Sie fürchten sich vielleicht davor, Ihrem Leben eine neue Richtung zu geben. Das Kreuz kann auch die Erlösung von einer alten Last sein - welche könnte das sein?

Schmetterling als Tätowierung im Traumgeschehen

Leicht wie ein Schmetterling, so wirken auch meist solche Tattoos im Traum. Wenn das Körperbild zart gestochen wurde, steht es für Freude, Unbeschwertheit und glückliche Zeiten. Sie befinden sich möglicherweise in einer Lebensphase, in der alles leichter von der Hand zu gehen scheint. Genießen Sie die Zeit des Wohlgefühls.

Träume von tätowierten Federn

Wer von einem Feder-Tattoo geträumt hat, der hegt unbewusst große Wünsche und Hoffnungen. Am liebsten würde er sich wie eine Feder vom Wind zum Ziel tragen lassen und wünscht sich eine Leichtigkeit, die ihm vielleicht in seiner Gegenwart fehlt. Doch ohne Mühen geht es meist nicht, daran sollten Sie denken.

Träumen vom Vogel als Tätowierung

Frei wie ein Vogel - so ist auch der Träumende, der ein Tattoo von einem solchen Tier im Traum erkennt. Der Vogel steht in der Traumdeutung für Freiheit und Leichtigkeit. Der Träger einer Vogel-Tätowierung ist sorglos und fühlt sich derzeit wohl in seiner Haut. Der Träumer sollte diese „Hoch-Phase“ in seinem Leben nutzen, um schwierige Angelegenheiten anzugehen und zu bewältigen.

Tief verwurzelt: Der Traum vom Baum als Tattoo

Wenn man von einem Baum träumt, der als Tätowierung im Schlaf erscheint, dann steht dieser symbolisch für eine gute und stabile Struktur im Leben. Auch die Lebensenergie ist positiv - und das strahlt der Träumende sogar aus. Das Feedback aus dem Umfeld ist derzeit gut und mit seiner Lebensfreude kann der Träumer andere sogar regelrecht anstecken.

Ein beeindruckender Hirsch als Traum-Tattoo

Der Hirsch ist ein imposantes Tier, der als tätowiertes Bild im Traum für die Weisheit und Kreativität seines Tattooträgers steht. Erfolg und Glück kündigen sich an, der Hirsch ist ein gutes Traumsymbol! Wenn möglich, sollte die nützliche Zeit dazu genutzt werden, Probleme anzupacken. Die Überwindung eines Hindernisses ist zwar nicht garantiert, aber immerhin wahrscheinlicher.

Traumsymbol "Tattoo" - Die allgemeine Deutung

Tätowierungen sind in aller Regel ein Ausdruck von Individualität und dem Wunsch nach Einzigartigkeit. Entsprechend selten dürfte es vorkommen, dass ein nahezu identisch umgesetztes Tattoo auf der gleichen Körperstelle zweier Menschen auftaucht.

Stellt ein Träumender seine Tätowierung im Traum zur Schau, so will er eine besondere Aufmerksamkeit erlangen und seine Einzigartigkeit mit der Körperbemalung unterstreichen. Diesem Menschen kommt im Wachzustand womöglich nicht die Aufmerksamkeit zugute, die er sich insgeheim wünscht; der Traum von einem Tattoo kann dies zum Ausdruck bringen. Der Betroffene möchte von seinen Mitmenschen respektiert und für das selbst entschiedene Körperbild bewundert werden. Vielleicht hat sein Umfeld ihm bislang nicht den gewünschten Respekt entgegengebracht.

Mit dem gewählten Bild oder Motiv versucht der Tätowierte, sich oder seine Mitmenschen über sich oder seine Weltsicht zu informieren. Hierzu nutzt er seinen Körper als Träger seiner Botschaft.

Fragen Sie sich selbst, wenn Sie kürzlich einen Tattoo-Traum erlebt haben: Zählen Sie sich selbst eher zu denjenigen Menschen, denen andere folgen, oder ordnen Sie sich bei der Gruppe der "Mitläufer" ein? Wenn Sie unzufrieden mit Ihrer schwachen sozialen Stellung sind, so sollten Sie überlegen, wie Sie diesen Status verändern können.

Obwohl Tattoos in der heutigen Zeit gesellschaftlich wesentlich anerkannter sind als noch vor wenigen Jahrzehnten, so wird eine auffällige Körperbemalung im Allgemeinen noch immer mit grober Instinkthaftigkeit und Aggressivität verknüpft.

Sehen Sie im Traum eine Tätowierung auf ihrem Körper, so sollten Sie sich im Umgang mit Ihrem Umfeld mehr auf Ihr "Bauchgefühl" konzentrieren; besinnen Sie sich beizeiten auf die inneren Urinstinkte. Auch kann eine Tätowierung im Traum an Geschehnisse aus der eigenen Vergangenheit erinnern. Diese können sowohl positiv, als auch negativ behaftet sein.

Haben Sie im Schlaf ein Tattoo auf dem Körper einer anderen Person gesehen? Dann werden sich Ihre Lebenswege kreuzen, sofern dies nicht bereits geschehen ist, und Spuren im Leben des jeweils anderen hinterlassen. In der Traumdeutung kann dieses Traumsymbol ein Hinweis für eine Liebesaffäre sein, die Sie emotional nicht kalt lässt.

Lassen Sie sich ein Tattoo im Traum wieder entfernen, so erleben Sie im realen Leben aktuell eine schmerzhafte Phase. Befinden Sie sich in einer Trennung oder ist ein Familienangehöriger verstorben? Auch Dinge, die wir in der Vergangenheit gesagt oder getan haben, lassen uns zuweilen nicht los. Lernen Sie, sich aktiv mit solchen Gefühlen auseinanderzusetzen und diese im Wachzustand zu verarbeiten.

Traumsymbol "Tattoo" - Die psychologische Deutung

Wie bereits erwähnt, veranlassen wichtige Erlebnisse aus der Vergangenheit oder geliebte Personen Menschen dazu, sich diese als Motive unter die Haut stechen zu lassen. Sei es die Geburt des Kindes als einschneidendes Erlebnis oder der verstorbene Vierbeiner, der jahrelang treu an der Seite seines Herrchens wachte. Das Tattoo dient hier einem Erinnerungszweck. Jedoch müssen solche Erinnerungen nicht immer positiv konnotiert sein; negative Erlebnisse können sich regelrecht in das Gedächtnis eines Menschen "einbrennen" und sind letztlich die Motivation dazu, sich dieses Bild unter die Haut bringen zu lassen.

Der bei beim Tätowier-Vorgang empfundene Schmerz ist eine psychologische Art, die Vergangenheit zu bewältigen. Das Tattoo-Motiv, das Sie im Traum gesehen haben, gibt Ihnen einen Hinweis darauf, um welches Thema aus Ihrer Vergangenheit sich dieser Bewältigungsprozess dreht.

Haben Sie im Traum gesehen, dass Sie selbst einer zweiten Person ein Tattoo stechen, so haben Sie im realen Leben einen bleibenden Eindruck bei diesem Menschen hinterlassen. Dieser Eindruck kann wiederum positiv, als auch negativ sein.

Wichtig für die Deutung der Tattoo-Symbolik im Traum ist neben der Art des Motivs auch die Körperstelle, auf der sich die Körperbemalung befand. Tattoo-Bilder wie Spinnen, Drachen und dämonenhafte Monster auf Armen und Händen stehen beispielsweise in der psychologischen Traumdeutung für Mutterbindungen, die nicht aufgelöst sind. Sie können im alltäglichen Leben den Kontakt und die Beziehungen zu unseren Mitmenschen - besonders zu Frauen - negativ beeinflussen.

Traumsymbol "Tattoo" - Die spirituelle Deutung

Möchten Sie Ihren Traum von einem Tattoo spirituell deuten, so wird bei dieser Herangehensweise das Symbol als ein Wunsch nach einer Gruppenzugehörigkeit betrachtet. Gibt es eine bestimmte Gruppe von Menschen, die über eine solche oder eine ähnliche Tätowierung verfügt und der Sie sich gerne anschließen möchten?

Es muss allerdings nicht zwangsläufig eine Gruppentätowierung sein, auch das Symbol auf einer Flagge, einem Firmenschild oder ein Familienwappen könnte die Vorlage sein. Gehen Sie mit offenen Augen durch die Welt und schauen Sie einmal, ob es eine Gruppe gibt, die Sie bewundern - vielleicht spiegelt sich diese in Ihrem Tattoo-Traum wider.

Tattoo
4.6 (92%) 20 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload