Traumdeutung Weihnachten

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Für viele Menschen enthalten die Weihnachtszeit und das Weihnachtsfest einen besonderen Zauber. Mit dem Adventskalender wird die Zeit bis zum Fest gezählt, der Nikolaus bringt kleine Aufmerksamkeiten, das Haus wird festlich geschmückt, Geschenke werden besorgt, Plätzchen und Lebkuchen werden gebacken.

Allerdings tritt gerade in den letzten Jahren der religiöse Aspekt, nämlich die Geburt Christi, immer mehr in den Hintergrund. Oftmals steht nur noch das Schenken und Beschenkt-Werden im Vordergrund.

Befindet man sich nun gerade in der Weihnachtszeit, erscheint ein Traum von Weihnachten kaum verwunderlich. Doch steckt hinter diesem Traum nur die Vorfreude auf das reale Fest oder versucht der Traum auf etwas anderes hinzuweisen?



Traumsymbol "Weihnachten" - Die allgemeine Deutung

Allgemein betrachtet kann das Traumsymbol "Weihnachten" als ein Sinnbild für eine Zeit des häuslichen Friedens und der Freude ausgelegt werden. Der Träumer darf sich auf harmonische Stunden mit seiner Familie freuen.

Erlebt man im Traum eine Enttäuschung zu Weihnachten, wird man ermahnt, keine unrealistischen Hoffnungen im Wachleben zu hegen. Der Schlafende sollte bei seinen Erwartungen auf dem Boden der Realität bleiben. Sitzt der Träumende glücklich mit seiner Familie im Traum vor einem geschmückten Weihnachtsbaum, werden sich seine familiären Beziehungen positiv entwickeln beziehungsweise verändern.

Weihnachtsgeschenke als Traumbild stehen innerhalb der allgemeinen Traumanalyse häufig für Glück und Segen. Schenkt der Träumer einem anderen etwas zu Weihnachten, erhält er einen Hinweis auf seine Fähigkeiten, welche er anderen Menschen zugutekommen lassen kann. Erhält der Schlafende selbst Geschenke in seinem Traum, wird er von seinem Umfeld anerkannt und geliebt.

Im Sinne eines Festes gesehen kann das Traumbild "Weihnachten" eine Veränderung im Leben des Träumenden ankündigen. Er befindet sich an einem Wendepunkt in seinem Leben. Ein fröhliches Weihnachtsfest im Schlaf verweist dabei auf die innere Ausgeglichenheit des Träumers und die positiven Aspekte, welche mit der Wende in seinem Leben einhergehen werden. Weihnachts-Gebäck, vielleicht auch mit Mandeln, als Traumsymbol veranschaulicht meist den Wunsch des Träumers nach einer harmonischen Zeit mit seiner Familie.

Traumsymbol "Weihnachten" - Die psychologische Deutung

Innerhalb der psychologischen Traumdeutung kann das Traumsymbol "Weihnachten" auf die Familie beziehungsweise die familiären Beziehungen des Träumenden hinweisen. Ein schönes und harmonisches Weihnachtsfest im Traum versinnbildlicht eine angenehme Familienbindung oder auch die Sehnsucht des Schlafenden nach einer intakten Familie. Verläuft das Weihnachtsfest im Traum dagegen unharmonisch, sollte man seine familiären Verhältnisse näher betrachten.

Das Bild von Weihnachten im Traum kann außerdem zu den christlichen Traumsymbolen gezählt werden. Deshalb kann ein solcher Traum auch veranschaulichen, dass der Träumer eine mühevolle Zeit hinter sich gebracht hat. Nun wird sein Leben wieder leichter und einfacher werden.

Da an Weihnachten die Geburt Christi gefeiert wird, kann das Weihnachtsfest im Traum auch eine Verbindung zum Traumsymbol "Geburt" enthalten. Für eine erweiterte Traumanalyse wäre es deshalb ratsam, auch die Auslegungen dieses Traumbildes heranzuziehen.

Traumsymbol "Weihnachten" - Die spirituelle Deutung

Unter transzendenten Gesichtspunkten betrachtet kann das Traumsymbol "Weihnachten" im Sinne eines Festes verstanden werden und kann somit eine spirituelle Weiterentwicklung des Träumers mit sich bringen. Dem Schlafenden soll bewusst werden, dass er bald in eine höhere Stufe seines spirituellen Daseins eintreten wird.

Weihnachten
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Weihnachten
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload