Traumdeutung Mist

Mist – oft riecht man ihn noch bevor man ihn sieht. Vor allem Menschen, die nicht ländlich leben, rümpfen bei dem Geruch von Mist gerne einmal die Nase. Und in der Tat ist der Duft von tierischen Exkrementen gemischt mit Stroh – und nichts anderes ist Mist – schon eine Herausforderung für unsere Geruchssinne. Doch wer das Landleben liebt, den wird der Mistgeruch kaum stören. Natur pur – mit Jauche, Gülle und allem, was eben dazu gehört.

Aber unabhängig davon, ob man Mist nun mag oder nicht, kann dieser auch im Traum eine Rolle spielen. Was aber sagt dieses Traumsymbol nun aus und wie genau ist es zu interpretieren?

Traumsymbol „Mist“ – Die allgemeine Deutung

Für die Traumdeutung stellt das Traumbild „Mist“ allgemein betrachtet ein Glückssymbol dar. Der Träumende kann überraschende Gewinne erzielen, sein Reichtum wird sich stetig vermehren. Sieht man Mist in seinen Träumen und vermeidet dabei, den Geruch intensiv wahrzunehmen, wird das Glück nicht mehr lange auf sich warten lassen. Träumt eine junge Frau von einem großen Haufen Mist, wird ihr laut Traumdeutung die Bekanntschaft mit einem sehr wohlhabenden Mann prophezeit. Wird der Mist aus großer Ferne betrachtet, hat die träumende Person Zweifel. Sie ist nicht davon überzeugt, dass sie es alleine mit ihren Fähigkeiten zu etwas bringen wird. Springt man im Traum in einen Misthaufen, weiß man das Glück mit beiden Händen zu ergreifen. Der Träumende nutzt alle sich ihm bietenden Möglichkeiten und schafft es, aus wenig viel zu machen.

Lädt man selbst Mist auf einen Transporter, soll dies dem Träumenden vermitteln, dass er nur durch Fleiß und harte Arbeit Reichtum und Erfolg erlangen wird. Fällt man unbeabsichtigt in Mist hinein, darf man sich nach Meinung der Traumforscher freuen. Man ist vom Glück gesegnet und steht auf der Sonnenseite des Lebens.

Traumsymbol „Mist“ – Die psychologische Deutung

Die psychologische Sichtweise interpretiert das Traumsymbol „Mist“ differenzierter. Schlechte Erfahrungen oder ungesunde Erlebnisse können sich im Traum durch das Erscheinen von Mist zeigen. Möglicherweise hat der Träumende Vergangenes noch nicht verarbeitet oder war bisher nicht in der Lage, sich intensiv mit dem Prozess des Verstehens und Annehmens auseinander zu setzen. Der Mist, welcher ihm im Traum erscheint, kann ihn darauf hinweisen, dass Negatives immer noch belastend auf seiner Seele liegt und ihn in seinem Wachstums– und Reifeprozess behindert. Jedoch kann der Träumende das Traumbild auch als Chance ansehen, denn auch in der psychologischen Traumanalyse gehört das Glück zu einem Deutungsaspekt. Für den Träumenden bedeutet dies, dass er sich erst durch seinen „Seelenmist“ kämpfen und diesen bearbeiten muss. Löst er seine schmerzhaften Blockaden, wird er wieder in der Lage sein, all das Glück in seinem Leben erkennen und auch fühlen zu können.

Mist in Form eines Misthaufens zeigt dem Träumenden auf, dass es störende Faktoren in seinem Leben gibt. Diese sollte er aus dem Weg räumen und sich so den Weg für ein selbstbestimmtes Leben frei machen.

Traumsymbol „Mist“ – Die spirituelle Deutung

Das Traumbild „Mist“ steht aus transzendenter Sichtweise der Traumdeutung für einen spirituellen Zusammenbruch. Dieser ist oftmals notwendig, um alte Muster abzulegen und bereit für neue Erfahrungen zu werden.

 

Mist
5 (100%) 1 vote



 Ähnliche Artikel
  • Misthaufen
  • Käfer
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz