Traumdeutung Zahn

Nicht jeder Mensch hat von Natur aus das Glück, schöne und gesunde Zähne zu besitzen. Wie sie in uns angelegt sind, ihre Form und Farbe, auf all das haben wir erst einmal keinen Einfluss. Sind die bleibenden Zähne jedoch da, können wir heute unterschiedliche Maßnahmen ergreifen, schiefstehenden oder unschön verfärbten Zähnen zu einer harmonischen Form und Farbe zu verhelfen.

Auch als Traumsymbol kann der Zahn eine wichtige Rolle spielen. Wie Sie Zahnträume richtig interpretieren, haben wir für Sie im nachfolgenden Artikel zusammen gefasst.

Traumsymbol „Zahn“ – Die allgemeine Deutung

Der Traum vom Zahn gehört zu den am häufigsten erscheinenden Traumsymbolen. Dabei ist auch kaum ein Traumbild so deutungsträchtig wie der Zahn. Oftmals erlebt man in der Traumwelt die Situation, dass man einen Zahn verliert. Er fällt uns plötzlich wie von Zauberhand aus dem Mund, ohne, dass es eine äußere Einwirkung als Grund dafür gibt. In der Traumdeutung bedeutet das Verlieren eines Zahns, dass man im realen Leben einen schmerzhaften Verlust erleiden wird. Auch deutet das Ausfallen eines Zahnes auf unangenehme Neuigkeiten hin.

Spuckt man einen Zahn aus, kündigt sich mit diesem Traumerleben möglicherweise eine bevorstehende Erkrankung an. Diese kann den Träumenden selbst betreffen oder eine ihm nahestehende Person. Es kann also nicht schaden, in nächster Zeit ein wenig mehr auf Ihre Gesundheit zu achten. Wird der Zahn im Traum vom Zahnarzt gezogen, sollte man den Kontakt zu einer lästigen Person abbrechen, da man ansonsten in deren unangenehme Angelegenheiten hineingezogen wird. Zieht man sich selbst den Zahn, deutet dies zum einen auf Fehlspekulationen hin. Zum anderen könnte der Träumende Kapital aus den Problemen anderer schlagen und diese als Sprungbrett zu seinem eigenen Erfolg nutzen.

Traumsymbol „Zahn“ – Die psychologische Deutung

Der Zahn steht als Traumsymbol in enger Verbindung mit der Sexualität der träumenden Person. Träumt er nun beispielsweise davon, dass ihm ein Zahn abbricht, verkörpert dies einen sexuellen Energieverlust. Je nachdem um welchen Zahn es sich handelt, hat der Träumende ein offenes oder eher problematisches Verhältnis zu seiner eigenen Sexualität. Ein Zahn im hinteren Mundbereich steht hier für Scham oder große Unsicherheit bezüglich körperlicher Liebe. Handelt es sich um einen Frontzahn, der aus der vorderen Zahnreihe abbricht, steht der Betroffene offen zu seinen sexuellen Bedürfnissen und Leidenschaften. Auch ist er in der Lage, mit Einschränkungen oder Störungen der sexuellen Leistungsfähigkeit einen Umgang zu finden.

Schmerzt ein Zahn in der Traumwelt, ist der Träumende in der realen Welt offenbar von Schuldgefühlen geplagt. Auch diese können sich auf den sexuellen Bereich beziehen. Möglicherweise öffnet man sich dem Partner nicht so, wie man es in einer Beziehung tun sollte oder man trägt heimliche Phantasien in sich, die man dem anderen jedoch nicht mitzuteilen wagt. Schuldgefühle können aus einer Vielzahl von Gründen entstehen und eine Paarbeziehung stark belasten. Springen Sie über Ihren Schatten und offenbaren Sie sich Ihrem/Ihrer Liebsten. Sie geben dem anderen damit die Chance, Sie besser zu verstehen und können sich selbst von erdrückenden Schuldgefühlen befreien.

Traumsymbol „Zahn“ – Die spirituelle Deutung

Ein Zahn – je nachdem, wie er im Traum erscheint – verkörpert einerseits Stabilität, andererseits zeigt sich mit dem Zustand des Zahns, wie gefestigt der Träumende in seinem spirituellen Glauben ist.

Zahn
5 (100%) 1 vote

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz