Traumdeutung Torpedo

Lesedauer: ca. 5 Minuten

Ein Torpedo ist eine Waffe , die für Unterwasser-Angriffe genutzt wird. Er hat eine Form wie eine Zigarre , bewegt sich eigenständig mit einem Motor fort und beinhaltet Sprengstoff, der beim Aufprall auf ein Ziel oder bei ausreichender Annäherung gezündet wird. Es gibt programmierte Torpedos, die ihren Weg zum Ziel selbst finden, oder manuell gesteuerte, die vom abschießenden Schiff oder Fahrzeug aus gelenkt werden.

Hauptsächlich kennt man den Torpedo als verwendete Hauptwaffe von U-Booten, allerdings können auch Kreuzer oder (Schlacht)Schiffe, Flugzeuge oder Hubschrauber Torpedos absetzen. Es gibt sogar spezielle Seeminen, die Torpedos abfeuern können.

Bei einem Torpedo denken wir sofort an sinkende Schiffe, Krieg, Aggressivität, Macht, Vernichtung und viele angsterzeugende Zustände. In der Welt werden Torpedos eingesetzt, um sich zur Wehr zu setzen und Menschen vor Feinden zu beschützen. Ein Torpedo setzt enorme Energien frei. Da stellt sich die Frage, was diese machtvolle Waffe in Träumen symbolisieren mag …



Traumsymbol Torpedo - Die allgemeine Deutung

In der Traumdeutung steht das Element Wasser - durch den sich ein Torpedo seinen Weg bahnt - für den seelischen Bereich des Träumers. Gewässer sind tief, sie beinhalten verborgenes, zum Teil unerforschtes Terrain, und so kann ein Träumender in seinem Schlaf mit der Tiefe seiner Seele in Verbindung kommen.

Wenn ein Schlafender Träume erlebt, in denen Torpedos im Ozean oder Meer eine wichtige Rolle spielen, kann es sich um Energien handeln, die nur in die richtige Richtung gelenkt werden müssen, um sie für sich gewinnbringend nutzen zu können.

In der allgemeinen Traumdeutung werden solche Arten von Träumen dem tiefen Unterbewusstsein zugeordnet; es werden beim Schlafen die verborgenen Aspekte der Seele und der Psyche angeknüpft und an die Oberfläche gebracht. Häufig kann es sich hierbei um nicht verarbeitete Dinge im Alltag handeln, die der Träumende in sein Unterbewusstsein verdrängt hat und nun im Schlaf verarbeitet.

Träume von einem Torpedo können den Träumer außerdem auf eine zielsichere Verständigung hinweisen. Es ist möglich, dass der Betroffene eine Person ist, die über eine sichere, ausdrucksfähige Sprache verfügt und so im Umgang mit seinen Mitmenschen die Dinge auf den Punkt bringt. Das bedeutet in der Traumdeutung, dass der Träumende nicht lange "um den heißen Brei“ herumredet, sondern sich selbst treu ist und das, was er zu sagen hat, auch tatsächlich zum Ausdruck bringt.

Sucht der Torpedo im Traum seinen Weg, explodiert aber nicht, sondern fährt immer weiter und erreicht sein Ziel nicht, ist es in Wahrheit der Träumer, der ziellos ist. Der Traum ist ein Hinweis darauf, über einen Richtungswechsel in seinem Leben nachzudenken, um die Orientierungslosigkeit zu beenden.

Der abgefeuerte Torpedo, der am Ziel - wie einem gegnerischen Schiff - explodiert und eine große Zerstörung zur Folge hat, symbolisiert in der Traumanalyse Schwierigkeiten mit anderen Menschen. Eine oder mehrere Personen versuchen, den Erfolg des Betroffenen zu verhindern. Auch kann durch die Explosion im Schlafgeschehen eine Überraschung oder ein Schreck angekündigt werden.

Ist man selbst der Kapitän oder ein Mannschafts-Mitglied des Bootes, das von einer Unterwasserwaffe getroffen wird, so steht die zerstörerische Detonation für gebotene Vorsicht in der Wachwelt. Tauchen andere positiv zu deutende Traumsymbole auf, wenn der Torpedo im Traumgeschehen einschlägt, so kann aus dem Unglück - dem sinnbildlichen „Schiffbruch“ - echtes Glück werden. Es lohnt sich, eine zunächst unvorteilhaft erscheinende Veränderung anzunehmen. Die Vorteile zeigen sich vermutlich erst später, auf den zweiten Blick.

Werden Menschen bei der Torpedo-Attacke verletzt und verwundet oder sogar getötet, steckt in dieser Traumsituation laut allgemeiner Deutung der Wunsch nach Befreiung. Möglicherweise wird die träumende Person in der Realität durch einen nahe stehenden Menschen unterdrückt und zu Handlungen aufgefordert, die der Betroffnene als moralisch verwerflich empfindet. Es ist die Zeit gekommen, um sich hiervon loszueisen.

Das im Traum wahrgenommene Echo-Geräusch, das die Radar-Geräte eines U-Bootes aussenden, wenn sich ein feindliches Objekt nähert, deutet auf vergangene Vorgänge hin. Diese sind bereits in die hintersten Tiefen des Gedächtnisses gerückt und haben mit Fehlverhaltem und falschen Handlungen zu tun. Kommen diese Erinnerungen zurück an die Oberfläche des Bewusstseins - im Traum in Form eines sich nähernden Torpedos -, so setzt sich die träumende Person erneut mit diesen Gedanken auseinander und lernt aus den gemachten Erfahrungen.

Die Angst, die selbst im Traumgeschehen durch einen sich nähernden Torpedo spürbar ist, steht in der allgemeinen Traumdeutung für die Furcht vor Konflikten im Wachleben. Gemeint sind damit keine kleinen Streitigkeiten über unwichtige Angelegenheiten, sondern Grundsatzdiskussionen. Wer sich vor solchen Gesprächen scheut, der wird allerdings zu keinem Ergebnis kommen.

Erfährt man im Traum Panik, weil das getroffene Schiff sinkt, so hat der Träumende eventuell das Gefühl, in seinen negativen Gefühlen regelrecht zu versinken. Ob Trauer, Wut oder Enttäuschung, derartige Emotionen führen derzeit vielleicht dazu, dass man sich leer und kraftlos fühlt. Ideal wäre die Aussprache mit einem Vertrauten.

Traumsymbol Torpedo - Die psychologische Deutung

Gemäß der psychologischen Traumdeutung signalisieren Träume, in denen eine Art Bombe oder Rakete wie ein Torpedo eine wichtige Rolle spielt, dass der Träumer mit seinen Worten sehr zielgenau andere verletzen kann. In dieser Interpretation ist das Traumbild "Torpedo" als Warnung zu sehen, besser auf einen respektvollen Umgang mit seinem Umfeld zu achten.

Auch ein plötzlich unerwartetes Ereignis kann durch einen Traum mit einem Torpedo angekündigt werden, zum Beispiel ein Treffen mit einer geliebten Person oder jemandem, mit dem man auf Anhieb harmoniert. Wer Single ist und auf der Suche nach dem großen Glück, für den könnte der Torpedo-Traum einen Lebenswandel vorhersagen. Bitte beachten Sie für diese Deutung ebenso alle anderen Traumsymbole, die im Zusammenhang mit dem Torpedo im Schlaferlebnis erschienen sind. Sie geben weiteren Aufschluss, ob der Torpedo eine Liebes-Propehzeiung darstellt.

Da das Unterwassergeschoss mit seiner länglichen Form zu den Phallus-Symbolen gehört, kann dieser laut Sigmund Freuds und Carl Gustav Jungs Annahmen auch stellvertretend für die eigene Sexualität, Fruchtbarkeit und ein hohes Maß an Lebensenergie stehen. Heimliche erotische Wünsche können durch das Traumbild „Torpedo“ zum Vorschein kommen, besonders, wenn dieser eine große Explosion erzeugt.

Ein Traum-Torpedo, der vor dem Hintergrund des 2. Weltkriegs als Waffe benutzt wird, kann als Sinnbild für einen Alltag stehen, der problembeladen ist. Es sind die tagtäglichen Sorgen und Ängste, die bis in das Unterbewusstsein des Träumers vorgedrungen sind, und hier im Schlaf durch den geträumten Torpedo symbolisiert werden.

Traumsymbol „Torpedo“ - Die spirituelle Deutung

Auf spiritueller Ebene deutet der Traum von einem Torpedo darauf hin, dass der Träumer ein spirituelles Bewusstsein hat. Er oder sie verfügt über eine offene Geisteshaltung und hat ein tiefes Verständnis für die Welt, ihre verschiedenen Kulturen und Religionen.

Bewerte diesen Beitrag


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Bewerte diesen Beitrag
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload