Traumdeutung Prüfung

Lesedauer: ca. 9 Minuten

Den Begriff „Prüfung“ verbinden viele Menschen mit Nervosität, Unruhe, manchmal sogar regelrechter Panik. Vielen Menschen wird regelrecht schlecht vor der Prüfung, sie haben Magen-Schmerzen, Bauchkrämpfe und Durchfall. Darin spiegeln sich vor allem Versagens-Ängste oder auch Sorgen. Man steht bei seiner Bewährungsprobe vor den Prüfern und hat mit einem Mal einen Blackout, es fällt einem das Gelernte einfach nicht mehr ein. Allgemein betrachtet stellt eine Prüfung ein Leistungsnachweis dar, also eine Überprüfung von Fähigkeiten und Kenntnissen.

Meistens ist die Angst vor Prüfungssituationen oder Prüfungsgesprächen größer als die Wahrscheinlichkeit, dass sie tatsächlich schief laufen. Die meisten Prüfungen wie eine kleine Aufgabe, eine Schul-Arbeit, beispielsweise im Rechnen, eine Klausur oder einen Test meistert man - mal mehr, mal weniger glanzvoll. Wenn man sich gut vorbereitet, ist jedoch der Großteil der Prüfungsanforderungen gut zu bewältigen, auch das Abitur oder ein Studiengang, der mit der Bachelor- oder Master-Prüfung endet.

Besonders Prüfungssituationen in den Unterrichts-Fächern Mathe, Physik, Chemie, Biologie, Deutsch oder Englisch - je nach Talent und Neigung - möchten die meisten Schüler trotzdem am liebsten meiden. Auch wenn man den Führerschein macht, ist die Anspannung häufig groß.

In anderen Situationen, wie der Reifeprüfung in einigen Kulturen, wird die Konfrontation mit einem Test hingegen freudig erwartet. In Laboren führen Forscher spannende Experimente durch, prüfen Thesen und fassen die Ergebnisse der Untersuchung in einer Begutachtung zusammen. Diese Auswertungen können wertvolle Erkenntnisse bringen. Auch ein Schicksalsschlag kann übrigens eine „Prüfung des Lebens“ sein und am Ende sogar neue Chancen bieten. Ein Lehrling muss am Ende seiner handwerklichen Ausbildung ebenfalls eine Prüfung ablegen, meist mit theoretischem und praktischem Anteil.

Wichtig sind daher auch immer die Gefühle, die man während des Prüfungstraums erfuhr. Hat der Träumende die Prüfung bestanden oder ist er durchgefallen? Dies zeigt die Ängste oder Hoffnungen, die jemand im Leben hegt. Auch, ob man sich mit Eifer auf einen Test vorbereitet hat, kann interessant sein. Zudem sollte man die Uhrzeit untersuchen, sofern man diese während der geträumten Prüfung erkennen konnten.

Möchte man wissen, was das Traumsymbol „Prüfung“ zu bedeuten hat, muss man genau hinschauen. So kann eine Prüfung, in der man im Traum die meisten Fragen beantworten kann, ein Hinweis auf ein unerwartetes Glück sein. Vielleicht wird man für Fleiß und Ausdauer belohnt.

Träume, in denen bestimmte Prüfungssituationen eine Rolle spielen, kommen häufig vor. Erfahren Sie im folgenden Artikelabschnitt interessante Deutungsaspekte zu diesen Träumen!

 



Traumsymbol "Prüfung" - Die häufigsten Träume zum Symbol

Prüfungsangst! Gleich geht’s im Traum los …

Haben Sie keine Angst vor der Angst. Spürt man im Schlaferlebnis Furcht vor einer anstehenden Prüfung, ist das für die Wachwelt kein schlechtes, sondern sogar ein gutes Zeichen! Das Traumbild bestätigt nämlich die Fähigkeiten des Träumers, eine Aufgabe bestens zu meistern, selbst wenn etwas Angst und Furcht davor im Spiel sind.

Wer in der Traumwelt für die Prüfung nicht gelernt hat, also nicht vorbereitet ist und deshalb ängstlich zum Prüfungstermin erscheint, den bestraft seine Faulheit im Traum oft: Der Träumer fällt durch. Die Unlust zum Lernen zeigt in der Traumsymbolik die Sicherheit des Schlafenden auf. Er oder sie ist sich der eigenen Erfahrungswerte und des angesammelten Wissens bewusst. Der erlebte Misserfolg in der geträumten Prüfung und die Angst-Gefühle mahnen allerdings davor, sich auf seinem derzeitigen Wissensstand allzu lange auszuruhen.

Zu spät zur Prüfung kommen, was für ein Albtraum!

Eine Prüfung im Traumgeschehen zu vergessen oder schlichtweg zu spät zu kommen, hinterlässt kein gutes Gefühl nach dem Aufwachen. Dem Träumenden steht vielleicht in der Realität ebenfalls ein wichtiger Termin bevor. Die Sorge, zu der vereinbarten Uhrzeit zu spät zu erscheinen, belastet den Betroffenen. Eine sorgfältige zeitliche Planung sollte helfen, das Gemüt zu beruhigen und wieder ruhiger zu schlafen.

In der Prüfung sitzen. Ein Angsttraum für viele Schlafende

Der Ort des Examens: Prüfungshalle oder Prüfungszimmer im Traum

Der Prüfungsraum ist meist spärlich eingerichtet: Tische, Stühle, Tafeln oder Boards hängen an der Wand. Hierin eine Prüfung abzulegen signalisiert, dass man bereit ist, sich auf ein bestimmtes Vorhaben zu konzentrieren. Die Mühe und die Arbeit, die dafür notwendig sind, werden gerne in Kauf genommen. Allerdings weiß man, dass man für den Erfolg selbst verantwortlich ist.

Eine Prüfungshalle mit hoher Decke, die im Traum Echos bei jedem Schritt erzeugt, verweist in der Traumanalyse auf Wissen, das fast vergessen ist. Der Träumende erinnert sich unbewusst selbst daran, Erfahrungen und Kenntnisse aus der Vergangenheit nicht zu verdrängen oder zu vergessen, sondern dieses Wissen für die Gegenwart zu nutzen.

Die Prüfungsunterlagen erhalten und im Traum bearbeiten

Dokumente sind in der psychologischen Traumdeutung ein Sinnbild für Neuigkeiten. Stehen diese Unterlagen im Zusammenhang mit Testaufgaben, die bewertet werden, werden in der Realität eventuell Neuerungen von außen auf den Träumer zukommen. Das können berufliche Entwicklungen sein, etwa wenn der Chef einen neuen Verantwortungsbereich für den Träumenden im Sinn hat. In familiärer Hinsicht kann es beispielsweise zur Übernahme einer Pflege kommen.

Die Ergebnisse der Prüfung: Kribbelnde Aufregung im Traum spüren

Juchu! Das Bestehen der geträumten Prüfung

Das erfolgreiche Bestehen eines Tests ist nicht nur im wachen Zustand eine erfreuliche Situation. Viele Schlafende erwachen gut gelaunt, wenn sie im Traum ein Zeugnis oder ein Zertifikat entgegengenommen haben und gefeiert wurden. Symbolisch steht diese Situation für die große Portion Ehrgeiz, die der träumenden Person von Natur aus gegeben ist. Der- oder diejenige verfolgt hoch gesteckte Ziele und wird deshalb bewundert.

Durchgefallen, oh je. Eine Prüfung in Träumen nicht bestehen

Wer tatsächlich eine Prüfung bestehen muss und davon träumt, durchzufallen, muss sich keinerlei Sorgen machen! Das Traumbild besagt nämlich häufig das genaue Gegenteil von dem, was es zeigt: Man kann beruhigt in die Prüfung gehen und wird sein Wissen im richtigen Moment abrufen können. Gibt es keine reale Prüfungssituation, signalisiert der geträumte Misserfolg Glück. Ein Vorhaben kann erfolgreich zu Ende geführt werden, allerdings können hiermit Selbstzweifel einher gehen. Der Träumer sollte mehr Selbstvertrauen an den Tag legen!

Das Nachholen der Prüfung - mehr Glück im 2. oder 3. Anlauf?

Zu sagen, ein Träumer wäre (lern)faul, wenn er die geträumte Prüfung erst bei einem mehrfachen Wiederholungsversuch schafft, wäre falsch. Dennoch trägt der Betroffene den Hang zur Bequemlichkeit in sich. Der oder die Träumende benötigt lange Erholungsphase, viel Ruhe und ausreichend Schlaf, um im Alltag belastbar zu sein. Dieses Bedürfnis ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Wer sich aufrafft und gegen diesen Hang arbeitet, der wird überrascht sein, wieviel er am Tag umsetzen kann!

Traumsymbol "Prüfung" - Die allgemeine Deutung

Träumt jemand häufig davon, sich einer Erprobung unterziehen zu müssen, hat er vielleicht Zweifel an seiner eigenen Leistungsfähigkeit. Er verspürt den Drang, immer wieder seine eigene Lebenstüchtigkeit zu testen. Die Gründe hierfür sieht die Traumdeutung zum Beispiel in allgemeinen geschäftlichen Sorgen.

Stellt die Prüfung im Traum ein großes Hindernis dar, das nur schwer zu überwinden ist, können sich darin auch reale berufliche Schwierigkeiten ankündigen. Wer im Zusammenhang mit einer Traum-Prüfung einen Lehrer oder Professor als Hochschullehrer sieht, der wird vorgewarnt: Besserwisserei ist besonders gefährlich, wenn man nur über Halbwissen verfügt. Man sollte sich mit einem Thema wirklich gut auskennen, bevor man anderen Ratschläge erteilt. Gleichzeitig sollte man sich eher darauf konzentrieren, was für einen selbst im Leben wichtig ist.

Das Traumsymbol „Prüfung“ und die damit verbundene Versagensangst davor, den Test nicht zu bestehen, hängt eng mit dem Druck in unserer leistungsorientierten Gesellschaft zusammen. Je höher die Erwartungen der anderen an uns sind, desto stärker lebt der Träumende die Angst zu versagen im Traum aus.

Ein Nichtbestehen der Probe versinnbildlicht in der Traumdeutung Selbstzweifel und Hemmungen. Wurde eine schriftliche Prüfung viel mit dem Rotstift markiert, so warnt dieses Traumbild vor zu großen finanziellen Ausgaben. Wer nicht aufpasst, könnte sogar in die Schuldenfalle rutschen.

Wird die Prüfung - gegebenenfalls in einer Prüfungswiederholung - erfolgreich absolviert, ist sie ein Symbol für Ehrgeiz und das Streben nach Höherem. Wer einen zweiten oder dritten Versuch benötigt, um zu bestehen, hat noch ein wenig mit seinem Hang zur Bequemlichkeit zu kämpfen.

Wenn ein Mensch häufig vom Vorsagen - auch „einsagen“ genannt - der Lösung in einer Prüfungssituation träumt, dann sollte er nach dem Aufwachen genau überlegen, ob er vorgesagt oder jemand anderes ihm die Antwort zur Prüfungsaufgabe vorgegeben hat. Ein Vorsager könnte ihn beeinflussen wollen; ist er selbst der Hilfegebende, so kann der Traum eine Warnung sein, mit Informationen nicht zu leichtfertig umzugehen.

Muss im Traum ein Handwerker eine Prüfung bestehen, so kann dies auf harte Arbeit hinweisen, welche zum Erreichen von Zufriedenheit und Glück notwendig sein wird.

Ist es ein Akademiker, der mit einem Buch lernt und anschließend geprüft wird im Traum, so deutet das Symbol auf Weisheit, welche der Träumer mit viel Fleiß und Erfahrung vermutlich erreichen wird.

Wer eine gute Prüfungs-Note auf einer Urkunde erhält, der hat in der Wachwelt das Gefühl, eine schwierige Lebenssituation gut gemeistert zu haben.

Allgemein versinnbildlichen Noten im Zusammenhang mit Schule und Universität die große Hoffnung, dass sich eine Angelegenheit zum Guten wendet. Wer eine schlechte Note kassiert, der muss noch härter für seinen Erfolg arbeiten. Die einzelnen Noten können Sie deuten, indem Sie die entsprechenden Zahlen näher betrachten.

Traumsymbol "Prüfung" - Die psychologische Deutung

Auf psychologischer Ebene kommt dem Traumsymbol "Prüfung" eine wichtige Rolle zu. Es ist in der Traumdeutung ein Zeichen für das Bestehen im täglichen Überlebenskampf. Wenn Erwachsene von Prüfungen träumen, handelt es sich meistens um bereits absolvierte Examen auf der Hochschule oder Tests.

Das Symbol „Prüfung“ bezieht sich dann auf gegenwärtige schwierige Situationen, welche zu meistern sind, in einer Art Feuerprobe. Es geht dabei auf um die Anforderungen, die der Träumende an sich selbst stellt. Hat der Traum den Charakter eines Alptraums, hat der Träumende oftmals Angst vor der Zukunft.

In der Traumdeutung ist die Prüfung oft auch ein Sinnbild dafür, dass der Träumende zu starker Selbstkritik neigt und ausschließlich die Normen seiner Umgebung als Maßstab für die eigene Leistung zugrunde legt.

Geht die Versagensangst so weit, dass man sich im Traum selbst verletzt, ist dies ein ernst zu nehmendes Warnsignal des Unterbewusstseins, dass man sich mit einer Situation oder Aufgabe stark überfordert fühlt. Die realen Lebensverhältnisse sollten dann ernsthaft überdacht und gegebenenfalls geändert werden.

Das Lesen einer Prüfungsaufgabe zeigt als Traumsymbol aus psychologischer Sicht, dass die träumende Person über einen großen Wissensdurst verfügt. Der Träumer sollte dem nachkommen und sich eventuell einem neuen Hobby widmen.

Wer an die Tafel muss, um hier eine Prüfungsaufgabe zu lösen und mit Kreide aufzuschreiben oder zu zeichnen, der wird auf seine Lebensaufgabe aufmerksam gemacht. Kann derjenige die Aufgabe leicht bewältigen, ist er auch für sein Leben gut gerüstet; hat er Probleme dabei, gestaltet sich ein Hindernis auf dem Lebensweg als schwierig.

Traumsymbol "Prüfung" - Die spirituelle Deutung

Unter spirituellen Aspekten ist die Prüfung im Traum ein Signal für den Träumenden, seine Wünsche geistiger Art zu beurteilen. Er erkennt, dass er sich selbst überprüfen muss: Was ist mir auf der spirituellen Ebene wichtig? Welche Ziele habe ich und welchen Weg will ich wählen, um sie zu erreichen?

Die Traumdeutung interpretiert das Traumbild Prüfung als Zeichen dafür, dass der Träumende eine Zwischenstufe erreicht hat und sich nun entscheiden muss, wie es weiter geht.

Prüfung
4.4 (88.42%) 19 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Notice: Undefined variable: pid in /var/www/virtual/traum-deutung.de/htdocs/wp-content/themes/traum-deutung-2/single_lexikon.php on line 171
Prüfung
4.4 (88.42%) 19 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload