Traumdeutung ertrinken

Jedes Jahr machen uns verschiedene Statistiken klar, wie viele Badeunfälle es gegeben hat und wie viele Menschen dabei ertrunken sind. Nur der geringste Anteil an diesen Menschen sind Nichtschwimmer. Auch erfahrene Schwimmer sind vor der Gefahr des Ertrinkens nicht geschützt.

Traumsymbol „ertrinken“ – Die allgemeine Deutung

Auf der allgemeinen Ebene der Traumdeutung enthält das Traumsymbol „ertrinken“ eine Mahnung an den Träumenden zu besonderer Vorsicht. Gleichzeitig verheißt es ihm aber auch Reichtum und Glück in seinem weiteren Leben.

Eilt der Träumende einem Ertrinkenden im Traum zu Hilfe, weist ihn die allgemeine Traumdeutung auf eine gefährliche Lage hin, die er aber mit Entschlossenheit erfolgreich hinter sich lassen kann. Wird der Träumende vor dem Ertrinken im Traum gerettet, darf er sich auf die Begegnung mit einem sehr gutherzigen Menschen freuen, der ein großes Opfer für ihn begehen wird. Das Retten eines Ertrinkenden im Traum kündet reichlich Anerkennung in der Wachwelt an. Der Anblick eines ertrunkenen Menschen symbolisiert Vergnügen.

Wird der Träumende von einer anderen Person im Traum ertränkt, deutet dies auf einen Verlust in finanziellen Dingen hin. Der Anblick von vielen Menschen, die bei einer Katastrophe im Traum ertrunken sind, soll dem Träumenden verdeutlichen, dass er in der Wachwelt viele Opfer bringen muss. Ertränkt der Träumende im Traum ein Tier, bedeutet ihm das Traumsymbol „ertrinken“ in diesem Zusammenhang, dass er bald mit einer schweren Krankheit rechnen muss.

Traumsymbol „ertrinken“ – Die psychologische Deutung

Psychologisch betrachtet weist das Traumsymbol „ertrinken“ den Träumenden auf seine unkontrollierten Gefühle hin, die ihn zu überwältigen drohen. Er fürchtet sich diese loszulassen und versucht sie zwanghaft zu unterdrücken. Außerdem kann das Ertrinken als Traumsymbol sowohl auf schwerwiegende Probleme als auch auf Hilflosigkeit und ein zu geringes Selbstvertrauen des Träumenden deuten. Eventuell hat sich der Träumende selbst in eine scheinbar ausweglose Lage gebracht, die er nicht mehr kontrollieren kann. Oftmals warnt das Ertrinken im Traum auch vor Wagnissen und Kummer oder aber vor der Fremdherrschaft durch ein weibliches Wesen in der Wachwelt.

Droht der Träumende im Schlaf zu ertrinken oder sieht Ertrinkende im Traum, wird er laut der psychologischen Traumdeutung daraufhin gewiesen, dass er in der Wachwelt etwas für ihn Wichtiges verloren hat. Er sollte zukünftig besser aufpassen, damit ihm solch ein Fehler nicht noch einmal passiert. Wird der Träumende vor dem Ertrinken im Traum gerettet, erhält er durch sein Unbewusstes ein Zeichen, dass in der Wachwelt noch nicht alles verloren ist. Kann er sich sogar aus eigener Kraft vor dem Ertrinken im Traum retten, dann hat er auch in der Wachwelt genügend Stärke und Energie, sich aus einer schwierigen Situation zu befreien. Geht der Träumende allerdings unter im Traum, wird es ihn in der Wachwelt all seine Kraft kosten, um zu einer Lösung zu finden. Das Traumsymbol „ertrinken“ will ihn in diesem Zusammenhang auffordern, seinen Lebenswillen nicht zu verlieren.

Das Ertrinken auf See als Traumsymbol versinnbildlicht häufig Gefühle der Ungewissheit über die Zukunft. Rettet der Träumenden einen Ertrinkenden im Traum ist dies laut der psychologischen Traumdeutung ein Sinnbild für die kämpferische Tatkraft in ihm. Diese Energie sollte der Träumende zukünftig auch in der Wachwelt einsetzen, dann wird ihm keine Aufgabe zu groß erscheinen.

Traumsymbol „ertrinken“ – Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Seite der Traumdeutung interpretiert das Traumsymbol „ertrinken“ als ein Verlust des Ichs, da der Träumende hier in das Meer des Lebens eintaucht.

ertrinken
4.33 (86.67%) 3 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz