Traumdeutung offenes Bein

Eine schlecht heilende Wunde, meist am Unterschenkel, nennt man Beingeschwür oder offenes Bein. Charakteristisch für dieses Krankheitsbild ist das Nässen der Wunde und dadurch bedingt ein strenger, unangenehmer Geruch. Darüber hinaus kann ein offenes Bein starke Schmerzen verursachen. Im Allgemeinen sind Krampfadern, Thrombosen oder Arteriosklerose die Auslöser für eine gestörte Blutzirkulation, die wiederum zum Beingeschwür führen kann. Frühzeitige Symptome können Dellen und Ödeme oder Verfärbungen der Haut am Unterschenkel sein. Oft fühlen die Beine sich schwer an und die Haare fallen an den gefährdeten Stellen aus. Zur Behandlung eines Ulcus cruris, wie ein offenes Bein in der Medizin genannt wird, gehören spezielle Salben und Wundverbände. Um die Ursachen zu bekämpfen, werden häufig Krampfadern entfernt oder Bypässe gelegt. Mit einer gesunden Ernährung, viel Bewegung und dem Verzicht auf Zigaretten kann man einer solchen Erkrankung gut vorbeugen.

Wer von einem offenen Bein träumt, ist vermutlich ziemlich schockiert von der nässenden Wunde. Möglicherweise nimmt man im Traum den starken Geruch wahr. Wenn die Erkrankung den Träumenden selbst betrifft, meint er vielleicht sogar, tatsächliche Schmerzen zu empfinden. Für die Traumdeutung sollte der Träumende darauf achten, was ihn in der Vergangenheit verletzt hat. Hat der Heilungsprozess im Traum bereits eingesetzt?

Traumsymbol „offenes Bein“ – Die allgemeine Deutung

In der Traumdeutung ist das Traumsymbol „offenes Bein“ ein Sinnbild für eine tiefe seelische Verletzung, die viel Zeit zum Verheilen braucht. Die Beine sind die Stützen des gesamten Körpers. Sie sorgen für Standfestigkeit, aber auch für Fortbewegung. Eine Wunde am Bein zeigt im Traum, dass der Träumende den sicheren Halt zu verlieren droht. Eventuell hat er etwas erlebt, das grundsätzliche Wertvorstellungen und Überzeugungen erschüttert hat. Das Traumsymbol „offenes Bein“ kann jedoch ebenso darauf hindeuten, dass irgendetwas ihn am Fortkommen hindert. In der Traumdeutung können sich in diesem Leiden Bestrebungen zur persönlichen Entwicklung oder zum beruflichen Aufstieg spiegeln, die über einen langen Zeitraum immer wieder zunichte gemacht werden. Möglicherweise fühlt sich der Träumende durch Angehörige oder auch durch Kollegen dauerhaft eingeengt.

In der volkstümlichen Traumdeutung warnt das Traumsymbol „offenes Bein“ vor persönlichen Problemen sowie vor geschäftlichen Misserfolgen. Der Traum fordert den Träumenden zu mehr Geduld und Bescheidenheit auf. Er sollte seine Ansprüche, aber auch sein Lebenstempo den Gegebenheiten anpassen. Ein offenes Bein an einer anderen Person zu sehen, ist in der Traumdeutung einerseits ein Warnsignal, dass Freunde den Träumenden unfair behandeln könnten. Andererseits ist das Traumsymbol eine Aufforderung, anderen zu helfen und sich um sie zu kümmern. Träumt man, dass man die Wunde eines anderen versorgt oder heilt, kündigt das Traumsymbol „offenes Bein“ eine hoffnungsvolle Zukunft an. Gemeinsam können Krisen erfolgreich gemeistert werden.

Traumsymbol „offenes Bein“ – Die psychologische Deutung

Ein offenes Bein ist in der Traumdeutung ein Anzeichen für grundlegende seelische Probleme. Der Träumende lebt im Konflikt mit Teilen seines Charakters, die in dem Traumsymbol der nässenden, nicht heilen wollenden Wunde dargestellt werden. Sieht man im Traum eine andere Person mit diesem Leiden, ist dies in der Traumdeutung als Projektion zu verstehen. Der Träumende verschiebt seine eigenen Schwierigkeiten zu einem anderen, weil er sich dann leichter mit ihnen auseinandersetzen kann. Mögliche Ursachen für die fehlende Akzeptanz eigener Persönlichkeitsanteile können Minderwertigkeitskomplexe, Schuldgefühle, Reue, aber auch Stress oder Wut sein. Das Traumsymbol „offenes Bein“ weist in der Traumdeutung auf ein Trauma hin, dessen Schwere sich in der Größe und Schmerzhaftigkeit des Geschwürs spiegelt. Verspürt man im Traum eine Linderung des Leidens, hat der Träumende bereits seelische Kräfte zur Krisenbewältigung mobilisiert.

Traumsymbol „offenes Bein“ – Die spirituelle Deutung

In transzendenter Hinsicht verkörpert das Traumsymbol „offenes Bein“ einen seelischen Schmerz oder einen Konflikt auf der geistigen Ebene. In der Traumdeutung weist es auf ein Erlebnis des Träumenden hin, das ihn in seiner persönlichen Festigkeit erschüttert hat und ihn darum nun in seiner mentalen Fortbewegung hemmt. Der Träumende sollte sich dieses Ereignis vor Augen führen und daraus seine persönlichen Lehren ziehen.

Bewerte diesen Beitrag



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz