Traumdeutung Bein


Ein Bein besteht aus Ober- und Unterschenkel sowie dem Kniegelenk und geht am unteren Ende in den Fuß über. Es ermöglicht uns damit sowohl das aufrechte Stehen als auch die Fortbewegung, rennend, springend oder auch tanzend. Wie wichtig die Beine sind, zeigt sich in zahlreichen Redewendungen: Wenn etwas nicht so schlimm ist, sagt man, das sei doch kein Beinbruch. Jemandem Beine machen bedeutet, ihn anzutreiben. Wer einem anderen ein Bein stellt, fügt ihm bewusst Schaden zu.

Wird im Traum die Aufmerksamkeit auf ein Bein gelenkt, hängen die Empfindungen dabei sicher von dessen Erscheinungsbild ab. Vielleicht erfreut sich der Träumende an dem Anblick eines in eleganten Strümpfen steckenden Frauenbeins. Ein krummes, behaartes Bein ruft vermutlich eher eine negative Gefühlsregung hervor. Für die Traumdeutung ist vor allem die Bewegungsfähigkeit des Traumsymbols von Bedeutung.

Traumsymbol „Bein“ – Die allgemeine Deutung

Ein Bein ist in der Traumdeutung ein Traumsymbol für Bewegung und Unterstützung. Im Traum stellt es das Fundament dar, auf welches der Träumende sich stützen kann. Außerdem verkörpert es Mobilität, wobei die Schritte sowohl vorwärts als auch rückwärts sowie über Abweichungen und Umwege führen können.

Das Bein kann somit ein Zeichen dafür sein, dass der Träumende sich auf seine Zukunft konzentriert oder dass er im Gegenteil zu sehr an Vergangenem hängt. Das Traumsymbol gibt dem Träumenden wertvolle Hinweise darauf, wer oder was ihn im Leben dabei unterstützt, seinen Weg zu gehen, und wohin dieser ihn führt. Ein krankes Bein ist in der Traumdeutung oft eine Mahnung, selbstverantwortlich zu handeln und sich auf die eigenen Beine zu stellen.

Kann der Träumende mit seinem Bein rennen und es auch sonst mühelos bewegen, ist es gemäß der Traumdeutung ein Sinnbild für den Ehrgeiz des Träumenden. Das Traumsymbol zeigt zudem, dass er sehr erfolgreich sein wird. Dementsprechend warnt ein Bein, das den Träumenden nicht trägt, vor Geldschwierigkeiten, Enttäuschungen in der Liebe und sonstigen Hindernissen.

Wenn das Bein im Traum nackt ist, weist es den Träumenden auf Menschen hin, die ihm seinen Erfolg missgönnen. Ist es bekleidet, zeigt das Traumsymbol wachsenden Wohlstand an. Positiv besetzt sind gemäß der Traumdeutung auch ein Beinbruch sowie ein wohlgeformtes Bein.

Im Traum ein Bein zu verlieren, ist in der Traumdeutung ein starkes Warnsignal. Das Traumsymbol stellt damit die Verzweiflung in einer ausweglos erscheinenden Lebenssituation dar. Eine Beinprothese deutet auf Betrug und unangemessenes Verhalten hin, ein offenes Bein steht für den Verlust von sicherem Halt und persönliche Probleme.

Traumsymbol „Bein“ – Die psychologische Deutung

Das Traumsymbol „Bein“ hat in der Psychoanalyse einen sexuellen Bezug und kann zum Beispiel auf einen tatsächlichen oder beabsichtigten Ehebruch hinweisen. In der psychologischen Traumdeutung ist es aber vor allem ein Sinnbild für den Standort und Fortschritt des Träumenden in seinem Leben und seiner persönlichen Entwicklung.

Steht das Bein fest auf dem Boden, stellt das Traumsymbol die Bodenständigkeit und den Realitätssinn des Träumenden dar. Gemäß der Traumdeutung signalisiert das Unterbewusstsein damit Selbstbewusstsein bezüglich des eigenen Standpunkts. Fällt im Traum vor allem die Bewegung auf, gibt das Bein Hinweise auf die Richtung in welche der Träumende sich in geistig-seelischer Hinsicht bewegt.

Hat der Träumende das Gefühl, sein Bein im Traum nur eingeschränkt oder gar nicht bewegen zu können, ist das Traumsymbol ein Zeichen für verborgene Ängste und Hemmungen.

Die Amputation eines Beins steht in der psychologischen Traumdeutung für starke Verlustängste. Der Träumende befürchtet, eine Person oder bestimmte Fähigkeiten zu verlieren. Benötigt er im Traum Hilfsmittel wie einen Rollstuhl oder eine Prothese, ist das Traumsymbol „Bein“ Ausdruck eines Abhängigkeitsgefühls. Ein starkes, gesundes Bein gibt gemäß der Traumdeutung ebenfalls Aufschluss über persönliche Wesensmerkmale des Träumenden: einen starken Willen zum Erfolg sowie Ehrgeiz, gepaart mit Optimismus.

Traumsymbol „Bein“ – Die spirituelle Deutung

Für die spirituelle Traumdeutung markiert das Traumsymbol „Bein“ den Punkt, den der Träumende in seiner geistigen Entwicklung bisher erreicht hat. Der Traum bestärkt ihn zudem darin, auf diesem Weg weiter voran zu schreiten und Stillstand zu vermeiden.

Bein
4.8 (95%) 4 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz