Traumdeutung Decke stürzt ein

Erste Risse zeigen sich, von einem unheilvollen Knacken begleitet, und plötzlich fallen mit lautem Krachen Putz, Steine, Beton oder Holz herunter – die Decke stürzt ein und wir sind mittendrin. Vielleicht stehen wir mitten im Geschehen und werden begraben, vielleicht können wir uns mit einem beherzten Sprung retten. Träume, in denen die Decke einstürzt, sind meistens Alpträume. Vielleicht wachen wir schweißgebadet und mit Atemnot auf, erleichtert, dass es nur ein Traum war. Doch wir fragen uns natürlich: was hat das zu bedeuten? Was stürzt da über uns zusammen?
In der Traumdeutung wird das Traumbild „Decke stürzt ein“ sehr symbolisch gedeutet. Es verkörpert etwas ganz anderes, als man auf den ersten Blick denken würde.

Traumsymbol „Decke stürzt ein“ – Die allgemeine Deutung

In der allgemeinen Traumdeutung steht das Haus für den Zustand der Seele. Von einem baufälligen, einsturzgefährdeten Haus zu träumen weist den Träumenden darauf hin, dass etwas in seinem Inneren in Unordnung geraten ist, er ist mit seinem Leben momentan sehr unzufrieden. Wohnt er in dem Gebäude, so warnt der Traum vor Krankheit, sowohl des Körpers als auch der Seele. Die Decke des Hauses steht dabei für die eigenen Pläne oder Perspektiven. Ist sie einsturzgefährdet, so weist das Unterbewusstsein den Träumenden darauf hin, das er dringend eine Veränderung vornehmen sollte. Kommt es zum Schlimmsten und die Decke stürzt ein, so bedeutet dies eine Warnung vor Unglück und großer Unzufriedenheit. Handelt es sich um ein Kirchengewölbe, so fühlt sich der Träumende einer Gefahr hilflos ausgeliefert. Mit der Decke stürzen auch die Pläne und Visionen ein. Der Träumende sollte sich fragen, ob seine Perspektive auf die Welt noch die richtige ist. Seine bisherigen Ansichten führen ihn nicht zum Ziel. Sein Umgang mit dem Unglück lässt sich aus der weiteren Traumhandlung ableiten, je nachdem, ob er sich vor der einstürzenden Decke retten kann oder unter ihr begraben wird.

Die Decke symbolisiert auch die Grenzen, die dem Träumenden gesetzt sind. Seine Pläne reichen nur bis zu einem bestimmten Punkt. Träumt er, die Decke stürzt ein, kann dies auch einer Befreiung gleichkommen: es ist nun an der Zeit, neue Pläne zu schmieden.

Traumsymbol „Decke stürzt ein“ – Die psychologische Deutung

Wenn im Traum die Decke einstürzt, so ist dies meist ein Warnzeichen. Nicht umsonst heißt es im Sprichwort, dass jemandem die Decke auf den Kopf fällt. Der Träumende ist sehr unzufrieden mit seinem Leben. Eventuell hat er im Beruf oder in der Partnerschaft Probleme, derer er nicht Herr wird. Das Traumsymbol macht ihn darauf aufmerksam, dass es nicht die anderen sind, die sich ändern müssen, sondern er selbst. Anstatt seine Probleme den Umständen zuzuschreiben, sollte er einmal einen Schritt zurücktreten und seine Pläne und Ansichten überprüfen. Er sollte das Alte hinter sich lassen und neue Perspektiven entwickeln.

Traumsymbol „Decke stürzt ein“ – Die spirituelle Deutung

Auch in der spirituellen Traumdeutung steht das Traumsymbol „Decke stürzt ein“ für einen dringend erforderlichen Perspektivwechsel. Ihr Bewusstsein wehrt sich gegen das Alte. Mit Ihrer bisherigen Vorgehensweise kommen Sie auf Ihrem spirituellen Weg nicht weiter.

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Decke
  • Oberteil
  • Käfig
  • Armband
  • Fuß
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz