Traumdeutung offene Wunden

Wunden ziehen wir uns im Laufe unseres Lebens viele zu. Ob wir uns beim Kartoffelschälen selbst verletzen und in den Finger schneiden, mit dem Fahrrad stürzen und uns das Knie aufschlagen oder ob gar ein schwerer Unfall uns schlimme Wunden zufügt – alle sind mit Schmerzen verbunden und die meisten bedürfen einer Behandlung, auch wenn nur ein Pflaster vonnöten ist.

Bei größeren Wunden besteht manchmal auch die Gefahr, dass diese Verletzungen nur sehr schlecht oder überhaupt nicht verheilen und die Wunde lange Zeit offen bleibt. Für den Patienten ist dies eine sehr unangenehme und oft auch besorgniserregende Situation, die sehr viel Geduld und eine engmaschige ärztliche Behandlung erforderlich macht. Ein tiefer Schnitt kann hingegen problemlos genäht werden, so dass eine offene Wunde schnell verschlossen werden kann, damit die Heilung fortschreitet. Oft bleiben Narben zurück.

Leichte, nicht sehr tiefe Schnitte heilen in der Regel von selbst und die Wunden bleiben nicht lange geöffnet, der Körper verschließt sie nämlich mit einer Kruste selbstständig, damit Staub und Schmutz keine Chance haben in den Körper einzudringen. Menschen, die unter psychischen Krankheiten leiden, ritzen sich manchmal bewusst mit einer Rasierklinge oder einem Messer, um sich Schmerzen zuzufügen. Die Selbstverletzung und die offenen, blutenden Wunden sind ein Mittel, um sich selbst zu bestrafen oder aber die krankhafte Enorphin-Ausschüttung zu genießen, die darauf folgt. Das Ritzen wird vor allem bei jungen Mädchen häufig zur Sucht und muss dann therapeutisch behandelt werden.

Wenn es in unserer Traumwelt um offene Wunden geht, steht dies in der Traumdeutung häufig für tatsächlich empfundene Verletzungen.

Traumsymbol „offene Wunden“ – Die allgemeine Deutung

Für die allgemeine Traumdeutung stehen hinter dem Traumbild „offene Wunden“ eine starke Verletzung in der Wachwelt, mit denen sich die träumende Person immer noch sehr intensiv auseinander setzt. Dass die Wunde offen ist zeigt, dass man zwar versucht, einen Umgang mit den Kränkungen zu finden, jedoch immer wieder in dem Geschehenen herum wühlt, weil man nach Antworten und Erklärungen sucht. Viele Fragen nagen an dem Betroffenen, jedoch sollte er erkennen, dass Vergangenes nicht mehr zu ändern ist und er selbst eine Heilung verhindert, wenn er nicht damit beginnt, die Tatsachen zu akzeptieren und mit dem, was war, abzuschließen.

Für die Traumdeutung ist auch von Bedeutung, welcher Art die offene Wunde ist. Handelt es sich um eine Wundfläche, die durch einen Brand entstanden ist, deutet dies auf große und leidenschaftliche Gefühle hin, die jedoch außer Kontrolle geraten sind und die den Träumenden jetzt mit aller Macht überrollen. Schnittwunden, die nicht verheilen, zeugen von eigenen Aggressionen oder auch von scharfen und verletzenden Worten anderer Menschen. Offene Schürfwunden verweisen auf Oberflächlichkeiten. Sieht man diese bei anderen Menschen, sollte man in Zukunft besser auf seine Worte achten, denn oftmals scheint einem nicht bewusst zu sein, wie verletzend diese für andere Personen sein können.

Traumsymbol „offene Wunden“ – Die psychologische Deutung

Das Traumbild „offene Wunden“ verkörpert in der psychologischen Traumdeutung große Verletzungen auf Seelenebene. Hierzu zählen traumatische Erfahrungen im Besonderen, da solche Erlebnisse oftmals schwer zu verarbeiten sind und für lange Zeit in schmerzvoller und häufig auch bedrohlicher Erinnerung verbleiben.

Die offene Wunde kann nicht verheilen, da sie zwar nur oberflächlich aussieht, jedoch bis weit in die Tiefe hinein reicht und nur von innen heraus Heilung entstehen kann. Übertragen auf die reale Wachwelt bedeutet dies, dass der Träumende erst noch einen schmerzhaften Prozess durchlaufen muss, der nur dann weiter in Richtung Heilung voranschreiten kann, wenn er dazu in der Lage ist, sich mit den Tiefen seines Seelenlebens auseinander zu setzen. Hierzu bedarf es Kraft und Geduld, was bedeutet, dass er sich behutsam um die offene Wunde kümmern sollte. So kann nach einiger Zeit wieder eine Stabilität entstehen, die ihm hilft, sich die tieferen Ebenen der Verletzung anzuschauen, um dann weiter auf dem Weg der Heilung zu gehen.

Traumsymbol „offene Wunden“ – Die spirituelle Deutung

Für die spirituelle Traumdeutung zeigt sich mit dem Traumsymbol „offene Wunden“ die Notwendigkeit, Gefühle bewusst wahrzunehmen. Auch ein Schmerz will gespürt und angenommen werden, damit die dahinter stehende Verletzung aus der Tiefe heilen kann, anstatt nur oberflächlich abgedeckt zu werden.

offene Wunden
5 (100%) 1 vote



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz