Traumdeutung Biene

Lesedauer: ca. 6 Minuten

Die Biene ist ein sehr nützliches, aber gelegentlich auch ängstliches Insekt, das das Leben der Menschen stark beeinflusst. Die sogenannten fleißigen Bienen produzieren nicht nur Honig, sondern leisten auch zur Bestäubung der Blüten durch Pollen und damit der Fortpflanzung von Blumen, Sträuchern und Bäumen einen wesentlichen Teil. Der Imker erntet schließlich den gesunden Honig und leert jede einzelne Honigwabe mit Hilfe von speziellen Geräten wie der Honigschleuder. Die Biene hat ein positives Image, im Gegensatz zur Wespe oder der Hornisse, die als aggressiv gelten.

Mit dem Wort „Biene“ ist jedoch nicht immer das fleißige Insekt gemeint. Gerne sprechen wir von einer „flotten Biene“ und meinen damit ein hübsch und sexy anzusehendes Mädchen. Auch nennen Männer gerne ihren Liebling „Biene“ und drücken damit einen gewissen Stolz über die Liebste aus.

Als Traumsymbol hat die Biene fast immer eine positive Bedeutung - erfahren Sie jetzt mehr darüber!



Traumsymbol „Biene“ - Die häufigsten Träume zum Symbol

Viele Bienen, nicht nur eine, erscheinen im Traum

Ein ganzer Bienenschwarm summt durch die Traumwelt

Oh je, sind das viele… Ein Bienenschwarm erschreckt die meisten Menschen. Im Traumerlebnis lohnt es sich, das Verhalten der emsigen Tiere genau zu beobachten. Umgeben den Schlafenden friedliche Honigbienen, ist er bei seinen Mitmenschen beliebt und angesehen. Die Betrachtung eines Schwarms aus der Ferne kündigt laut allgemeiner Traumdeutung kommenden Wohlstand an. Geht ein aggressiver Bienenschwarm allerdings zum Angriff über, könnte etwas im Wachsein außer Kontrolle geraten.

Der Bienenstock - Warum träumt man vom Zuhause der Insekten?

Tausende Honigbienen wohnen, leben und arbeiten emsig in ihrem Bienennest, ihrem Zuhause. In den sechseckigen Waben ziehen sie ihren Nachwuchs groß, speichern zuckersüßen Honig und verstecken ihre Königin. Übertragen auf den Träumenden bestätigt der Bienenkasten im Schlaferlebnis ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein, Ehrgeiz und Durchhaltevermögen. Die anstehende Arbeit muss zuerst erledigt werden, dann ist Zeit für das Vergnügen.

Von Bienen und Honig - ein süßer Traum

Bienen-Honig macht unseren Tee köstlicher und Hautunreinheiten feiner. Das Produkt der fleißigen Insekten ist ein unersetzliches Gut in unserem Alltag - nachvollziehbar, dass die Traumdeutung das natürliche Süßungsmittel ebenfalls als positives Zeichen für Gesundheit, Erfolg und Glück sieht. Diese gezuckerten Aussichten in allen Lebensbereichen gelten gleichermaßen wenn der Honig gegessen oder von einem Imker oder dem Träumenden selbst aus der Wabe entnommen wird.

Eine aggressive Biene, Alarm! Der Angriff als Traumbild

Die Biene verfolgt mich im Angsttraum

Obwohl man alles gibt, kann man seinem hartnäckigen Verfolger in solch beängstigenden Träumen meist nicht entkommen. Wird man im Schlaferlebnis von einer Biene verfolgt, warnt das vor bestimmten Handlungsweisen. In diese verfällt der Schlafende immer wieder zurück, obwohl er es eigentlich besser weiß. Das ausdauernde Insekt steht für Ordnungsliebe, Gemeinschaftssinn und Fleiß. Bei all diesen Tugenden darf man sich selbst aber nicht aufopfern.

Autsch! Ein Bienenstich verursacht Schmerzen für den Träumenden

In der allgemeinen Traumdeutung steht der Bienenstich für eine unerwartete Veränderung. So schmerzhaft der Gift-Stachel der Tiere auch sein mag, nicht immer symbolisiert der Insektenstich eine negative Entwicklung. Beruflich oder in Sachen Liebe könnten sich positive neue Möglichkeiten auftun. Wird in der Schlafwelt ein Imker von seinen Bienen angegriffen und gestochen, warnt das vor Schwierigkeiten bei einer durchaus interessanten Tätigkeit.

Bienen und Wespen fliegen gemeinsam durch die Träume

Vom Aussehen her sind die beiden Insekten in ihren schwarz-gelben Kleidern gar nicht so unterschiedlich. Doch Bienen und Wespen symbolisieren Eigenschaften, die deutliche Gegensätze bilden: Die fleißige Honigbiene gilt als friedlich, arbeitet ausdauernd und fühlt sich in der Gemeinschaft wohl. Eine aggressive Wespe ist faul, bösartig und fügt anderen gerne Schaden zu, zumindest denken viele Menschen so. Der Traum dieser beiden Tiere verdeutlicht, dass in allem das Gute, aber auch das Böse steckt.

Der Körper ist betroffen: die Biene kommt dem Träumenden nah

Surrende Bienen im Ohr flüstern Schlafenden im Traum etwas zu

Wenn sich Tiere in Körperöffnungen verirren, ist das unheimlich. Wie sind sie da hineingekommen? Finden sie jemals wieder den Weg heraus? Verstopfte Ohren symbolisieren tatsächlichen ein drohendes Unrecht. Gerade wenn sich Bienen in unseren Ohren befinden, lohnt es sich, genau hinzuhören. Die fleißigen Helfer im Ohr meinen es gut. Ihr Summen fordert uns auf, bestimmten Gefühlen mehr Beachtung zu schenken. Entstehen durch die eingedrungenen Tiere im Traum Ohrenschmerzen, werden die Verpflichtungen im Alltag als zu anstrengend empfunden: Fleiß, Ordnung, Rücksichtnahme - dem Träumer wird es derzeit zuviel.

Bienen unter der Haut! Ein kribbelnder Albtraum

Was krabbelt denn da? Der Schock ist im Schlaferlebnis sicher riesig, wenn man auf die juckende Haut-Stelle blickt, aber zunächst kein Tier darauf sieht. Panik ergreift uns, wenn wir entdecken, dass sich eine Biene unter der Haut ihren Weg durch unseren Körper sucht. Solch ein Traum warnt vor falschen Freunden und heuchlerischen Personen. Die Haut stellt in diesem Fall unsere Verbindung zur Außenwelt dar.

Warum habe ich Bienen in den Haaren? Eine Traumanalyse

Haare symbolisieren in der allgemeinen Traumdeutung eine ureigene Kraft, die jeder besitzt. Wir sind stark und können bestimmte Aufgaben schaffen, wenn wir unsere Sinne sammeln und uns auf das Bevorstehende konzentrieren. Genau daran will der Traum erinnern, wenn sich Bienen in unseren Haaren verfangen. Die Insekten stehen für Fleiß, Arbeitseifer und eine stabile Gemeinschaft. Durchhalten ist jetzt das Motto!

Umherschwirrende Bienen im Zimmer - die Traumdeutung fängt den Sinn ein

Da haben sich die eifrigen Honigsammler wohl verirrt. Plötzlich fliegen im Schlaferlebnis unzählige Bienen im Zimmer herum. Aber wieso? Um diese Frage zu beantworten, ist es wichtig den Raum zu bestimmen, in dem die Insekten herumsummen. Allgemein symbolisiert die eigene Wohnung auch im Traum die Persönlichkeit des Betroffenen. Deshalb sollte der Schlafende genau auf die empfundenen Gefühle achten, die er während des Traumerlebnisses wahrnimmt.

Traumsymbol "Biene" - Die allgemeine Deutung

Bienen sind den Menschen sehr sympathisch, da sie viele Eigenschaften symbolisieren, die auf die Menschen positiv wirken. Die Biene steht für Fleiß, Ordnungsliebe, Ausdauer, Anpassungsfähigkeit, Gemeinschaftssinn, Unterordnung sowie großes Engagement für das Allgemeinwohl. Individuelle Bedürfnisse werden bei den Bienen eher hinten angestellt.

Schon in der Antike wurden Bienenträume positiv gedeutet. Sie waren ein Symbol für Glück und Erfolg, wenn der Träumende fleißig dafür arbeitete. Ein Bienenstich im Schlaf war ein Zeichen für eine kommende Veränderung im Leben. Wurde ein Mädchen in der Traumwelt von einer Biene gestochen, galt dies als Ankündigung von Amors Pfeil in der Wachwelt.

Verhalten sich die Bienen oder ein ganzes Bienenvolk im Traum auffallend, ist dies ein wichtiger Hinweis für eine korrekte Deutung. Wird der Träumende von einem Bienenschwarm angegriffen, dann droht auch in seinem wachen Leben etwas außer Kontrolle zu geraten. Trifft er auf einen Schwarm Honigbienen, der nicht aggressiv ist, stehen die Bienen für viele kleine positive Momente in seinem Leben.

Piekst den Träumenden eine Biene im Schlaf, gilt dies als Warnung vor einer Verletzung oder als Ankündigung eines großen Ereignisses oder einer Veränderung im Leben. Eine Warnung vor Unglück wird auch gedeutet, wenn sich die Bienen auf den Kopf des Träumenden setzen.

Die Bienenkönigin kann im Traum symbolisieren, dass sich der Träumende als etwas Besseres oder Besonderes fühlt. Vielleicht steht dahinter auch die Hoffnung, dass er von anderen Menschen bei bestimmten Plänen unterstützt werden möchte.

Traumsymbol "Biene" - Die psychologische Deutung

Die Biene zeigt dem Träumenden in der psychologischen Deutung, dass er fleißig sein soll, aber warnt auch vor Selbstaufopferung, wenn die eigenen Bedürfnisse zu sehr vernachlässigt werden. Summende Bienen deuten auf starke Nerven des Träumenden hin, die ihm auch in gefährlichen Situationen helfen werden.

Der Zustand der Bienen und ihrer Bienenkörbe ist ein Hinweis auf die Situation des Träumenden in der Gesellschaft. Geht es den Bienen gut und sind die Bienenkörbe intakt, dann ist auch das Verhältnis des Träumenden zur Gesellschaft in Ordnung.

Wirken die Bienen eher bedrohlich und sind ihre Waben zerstört, dann gibt es Probleme und Spannungen zwischen der Persönlichkeit des Träumenden und seiner Umwelt. Er hat seinen Platz in der Gesellschaft noch nicht gefunden und hat Schwierigkeiten, sich einzuordnen.

Traumsymbol "Biene" - Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung sind Bienen ein Symbol für Fleiß und Ordnung, aber auch für Unsterblichkeit und Wiedergeburt.

Biene
4.7 (93.33%) 9 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Biene
4.7 (93.33%) 9 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload