Traumdeutung sexuelle Belästigung

Lesedauer: ca. 11 Minuten

Unerwünschte sexuelle Handlungen oder Annäherungsversuche, häufig mit körperlichen Berührungen verbunden, aber auch anzügliche Bemerkungen und Aufforderungen, selbst sexuelle Handlungen vorzunehmen: Sexuelle Belästigung kann sich in einer Vielzahl von Verhaltensweisen äußern. Manchmal sind es zotige Witze, manchmal die demonstrative Zurschaustellung pornographischer Bilder.

Immer zielt die sexuelle Belästigung jedoch darauf ab, dass die betreffende Person bedrängt und herabgewürdigt wird. Strafrechtlich gesehen ist bereits eine verbale Belästigung zu ahnden. Man kann in vielen Lebenssituationen in eine solche Bedrängnis geraten, am häufigsten geschieht dies jedoch am Arbeitsplatz, in der Schule, beim Sport und beim Arzt. Häufig sind Kinder das Opfer, etwa wenn ein Täter pädophil veranlagt ist; auch Frauen werden von Männern meist eher sexuell belästigt als umgekehrt.

Wenn jemand von sexueller Zudringlichkeit und vom Nachstellen träumt oder davon geplagt wird, ist dies sicher ein Angsttraum. Man fühlt sich hilflos, gedemütigt und bloßgestellt. Für die Traumdeutung ist es wichtig, welche Rolle der Träumende bei diesem Traumsymbol einnimmt. Möglicherweise belästigt er selbst jemanden im Traum und sein eigenes Verhalten macht ihm Angst.

Schauen Sie für eine Deutung auch nach bei unserem Artikel zum Traumsymbol „sexuelle Träume“ oder „Sextraum“.

Da im Zusammenhang mit einer sexuellen Belästigung einige Traumsituation überdurchschnittlich häufig in unseren Träumen auftauchen, haben wir diese im folgenden Abschnitt für Sie zusammengefasst. Im Anschluss an die beschriebenen Traumsituationen erhalten Sie wie gewohnt alle Informationen zur allgemeinen, psychologischen und spirituellen Deutung:


Inhaltsverzeichnis


Traumsymbol „sexuelle Belästigung“ - Die häufigsten Träume zum Symbol

Sexuelle Belästigung im Traum - der Ort des Geschehens

Zuhause sexuelle Belästigung im Traum sehen

Unser Zuhause verbinden wir für gewöhnlich mit dem Gefühl der Sicherheit. In den eigenen vier Wänden fühlt man sich geschützt und geborgen. Geschieht in der Traumwelt in dieser intimen Umgebung ein sexueller Übergriff, dann wird dieser nicht tatsächlich in der Realität passieren - dennoch sollte man den Traum als Warnung auffassen, sich mehr mit seinen geheimsten, dunkelsten Persönlichkeitsaspekten auseinanderzusetzen. Eifersucht, Neid und Aggressionen sollten kontrolliert werden.

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz, sexuelle Belästigung vom Chef / Kollege im Traum

Wer eine sexuelle Handlung im Büro oder an einem sonstigen Arbeitsplatz erlebt, den plagen im Allgemeinen negative Gefühle. Man durchlebt eine stressige, aufwühlende Phase im Job, die die Psyche belastet. Damit kann auch ein Gefühl von Geringschätzung einhergehen, wenn man zum Beispiel wenig Gehalt oder Lob auf der Arbeit kassiert.

Hat der Chef Sie im Traum sexuell belästigt, so symbolisiert dies das Empfinden, anderen ausgeliefert zu sein und eine niedrige Position einzunehmen. Der Kollege, der sich der oder dem Träumenden sexuell nähert, zeigt eventuell echtes Interesse. Vielleicht ist es ein Flirt oder auch bloße Sympathie, den der Träumer nun unbewusst verarbeitet.

Träumen, bei der Bundeswehr sexuelle Belästigung zu erfahren

Nicht nur in den Medien gibt es Berichte über sexuelle Belästigungen und Nötigungen bei der Bundeswehr - auch solche Träume kommen oft vor. Damit zusammen hängen meist Zukunftsängste; der sexuelle Übergriff von außen, durch zum Beispiel einen Soldaten, deutet darauf hin, dass eine Person im Wachleben Druck auf den Träumer ausübt. Das kann ein Elternteil sein oder der Partner. Jemand drängt den Betroffenen möglicherweise, bestimmte Wege im Leben einzuschlagen.

Sexuelle Belästigung im Bus erleben, im Traum vom Busfahrer belästigt werden

Die sexuelle Belästigung in einem Verkehrsmittel wie dem Bus symbolisiert, dass eine bestehende Ordnung oder Routine durcheinandergebracht wird. Eigentlich hat der Träumer sein Leben gut im Griff, doch ein Ereignis bewegt ihn zum Nachdenken. Klare Ziele verschwimmen plötzlich und die Richtung wird unklar. Da der Busfahrer diejenige Person im Traum darstellt, die den Träumenden in der Wachwelt auf seinem Weg begleitet (ob Partner, Familienmitglied oder Freunde), ist ein sexuelle Nötigung ein Zeichen, dass man nicht auf dessen Unterstützung hoffen kann. Der Betroffene muss die undurchsichtige Lebensphase wahrscheinlich alleine klären.

Traumdeutung sexuelle Belästigung in der Schule, Belästigung durch den Lehrer; Träume von sexueller Belästigung in der Universität, vom Professor / Doktor

Die Schule versinnbildlicht in der Traumwelt die inneren Unsicherheiten des Schlafenden. Das, was der Träumer tagtäglich tut, wird vom Unterbewusstsein im Traum auf den Prüfstand gestellt: Ist es sinnvoll, was ich mache? Erfüllt mich die Arbeit? Ist mein Familienleben zufriedenstellend?

Bei einer sexuellen Nötigung im Klassenzimmer oder einem anderen Teil des Schulgebäudes, vielleicht durch den Lehrer oder einen Schüler, ist die kritische Auseinandersetzung mit dem eigenen Leben besonders groß. Unzufriedenheit und Ängste können auftauchen. Ähnlich fällt die Traumdeutung bei sexuellen Belästigungen in der Universität, im Zusammenhang mit einem Professor oder Doktor aus: Der eigene Wille zur Persönlichkeitsentwicklung ist dann möglicherweise gehemmt.

Im Krankenhaus sexuelle Belästigung erleben, im Traum vergreift sich der Arzt / die Krankenschwester / Pflege-Kraft

Sexuelle Belästigung erlebt so mancher Schlafende in seinem Traum - sogar in der Umgebung eines Krankenhauses. Wenn sich der behandelnde Arzt, die Krankenschwester oder eine andere Pflege-Kraft am Träumenden vergreift, dann stellt sich die Frage, was dieser Traum bedeuten mag. Der Ort und die Fachkräfte der Klinik sind in der Traum- und der Wachwelt dazu da, um zu helfen, um etwas in Ordnung zu bringen, zu heilen. Wird eine negative Situation hiermit verknüpft, wie die gewaltsame sexuelle Belästigung, dann hat der Betroffene vielleicht das Gefühl, seine psychische Balance sei ins Wanken geraten. Hier gilt es, sich zeitnah mit seinen Sorgen und Problemen auseinanderzusetzen.

Sexuelle Übergriffe bei der Polizei im Traum erfahren

Die Polizei verkörpert im Traum sehr oft etwas Moralisches. Ein sexueller Übergriff ist hingegen unmoralisch, so dass es hier zu inneren Konflikten beim Träumer kommen kann. Derjenige hegt den Wunsch, einmal gegen die gesellschaftliche Ordnung zu verstoßen, unanständig zu sein, vielleicht etwas Verbotenes zu tun. Dieses Verlangen wird durch die sexuelle Nötigung im Traum ausgedrückt.

Wer die sexuelle Belästigung im Traum ausübt

Sexuelle Übergriffe durch den Partner im Schlaf erleben

Eine sexuelle Belästigung ist im Traum an sich schon erschreckend, beim eigenen Partner macht das Traum-Erlebnis aber vielleicht sogar Angst. Bedeutet der Traum, dass sich der Partner solche Handlungen tatsächlich vorstellen kann? Nein. In der Regel symbolisiert das Traumbild lediglich den eigenen Seelenzustand des Träumers: Die sexuelle Gewalt stellt ein Problem dar, dass der Träumende wahrscheinlich mit sich selbst hat. Dies macht vor allem dann Sinn, wenn der Träumende im realen Leben gar keinen Partner hat.

Traumdeutung von sexueller Belästigung durch Vater / Mutter / Tochter / Sohn

Eine sexuelle Anspielung oder Handlung durch den Vater im Traum zeigt dem Träumer, dass er selbst gerade emotional unausgeglichen ist. Ein Ereignis hat den Betroffenen möglicherweise aus dem Gleichgewicht gebracht. Auch kann eine reale sehr enge Bindung an den eigenen Vater mit diesem Traum einhergehen, aus der sich der Träumer langsam zu entklammern versucht. Unternimmt die Mutter einen sexuellen Übergriff im Traumgeschehen, dann sehnt sich der Träumer nach mehr Fürsorge und Geborgenheit in seinem Leben.

Ist es die Tochter, die belästigt, so äußert sich ebenso ein seelisches Ungleichgewicht oder eine Unzufriedenheit. Mancher Träumer fühlt sich vielleicht minderwertig oder zu gering beachtet. Weil der Sohn in der allgemeinen Traumsymbolik für zukünftige Erwartungen und Hoffnungen steht, ist sein geträumter Übergriff negativ: Der Träumende fängt womöglich an, an seinen Zielen zu zweifeln.

Der Nachbar belästigt den Träumer sexuell

Mit dem Nachbar im Traum und seiner sexuellen Belästigung ist nur äußerst selten der wirkliche, echte Nachbar von nebenan gemeint. Das Traumsymbol steht allgemein für Unzufriedenheit, die mit der Situation des sexuellen Übergriffes verstärkt wird. Es kann zu einer unangenehmen Situation gekommen sein, vielleicht mit einem Freund oder Familienmitglied. Auch andere Konflikte, zum Beispiel mit Behörden, stehen möglicherweise im Raum. Hier gilt es, das Problem anzupacken und sich nicht unterkriegen zu lassen.

Sexuelle Belästigung durch unbekannten Täter im Traumgeschehen

Geschieht in der Traumwelt eine sexuelle Belästigung, die von einem unbekannten Täter ausgeht, so steht der Träumende vor Charaktermerkmalen, mit denen er nicht viel anzufangen weiß. Diese Wünsche, die sich ihm langsam offenbaren, geben ihm oder ihr Rätsel auf, machen vielleicht sogar Angst. Es muss sich dabei nicht um erotische Wünsche handeln, auch kann sich beispielweise eine kreative Begabung offenbaren. Erforschen Sie Ihre Neigungen und Talente näher!

Träume sexueller Belästigung von Männern durch Frauen

Wenn eine oder mehrere Frauen einen Mann sexuell in der Traumwelt belästigen, dann steht diese Traumsituation meist für die Einstellung des oder der Träumenden zu sich selbst. Die Gewalt, die mit einem solchen Szenario einher geht, wird gegen sich selbst gerichtet. Das bedeutet, dass vom Körper angezeigte Ruhephasen im stressigen Alltag ignoriert oder Bedürfnisse lange unterdrückt werden. Die Psyche meldet sich hier im Traum zu Wort: Man sollte wieder mehr auf sein innerstes Selbst hören. Da es sich im Traum um Männer handelt, die symbolisch das Animalische verkörpern, werden vermutlich vor allem die inneren Triebe und sexuellen Wünsche missachtet.

Das Mittel zur sexuellen Belästigung im Traum

Träumen, im Internet sexuell belästigt zu werden

In der heutigen Zeit sind sexuelle Belästigung und Mobbing im Internet an der Tagesordnung. Wer im Traum eine derartige Nötigung erlebt, zum Beispiel über einen Chat, eine E-Mail oder ein soziales Netzwerk, dessen Kommunikation fällt derzeit problematisch aus. Es ist möglich, dass von außen ein Einfluss auf den Träumer einwirkt, welcher denjenigen regelrecht mundtot macht. Auch eine entfremdete Partnerschaft oder fehlende Gespräche in der Familie können durch das Traumbild einer sexuellen Belästigung über das Medium Internet ausgedrückt werden.

Der Traum von der sexuellen Belästigung am Telefon

Wird im Traum über ein Telefon eine Person sexuell belästigt oder gibt es Drohanrufe, so kann es Hemmungen im Leben des Träumers geben. Aufgrund vom ewigen „Kampf gegen Windmühlen“ hat der Betroffene unter Umständen seinen Mut nahezu verloren, dass am Ende alles gut wird. Vor allem mit dem sozialen Umfeld ist die Kommunikation gestört und die Nachfragen, ob man helfen kann oder ein offenes Ohr braucht, bleiben aus. Der Träumende sollte selbst aktiv werden und selbstbewusst auf die Menschen zugehen; eine Suche nach Rat kann nämlich helfen.

Sexuelle Belästigung über Whatsapp im Traum

Ob per E-Mail oder Whatsapp: Ein sexueller Übergriff über einen Chat kommt im Traum oft vor, da wir im Alltag regelmäßig über das Internet Nachrichten verschicken. Entsprechend gegenwärtig sind solche Nachrichtendiente in unserem Unterbewusstsein. Bei einer Attacke über Whatsapp im Traum fühlt der Träumende möglicherweise seine eigene Hilflosigkeit. Dieses Gefühl der ungewollten Anmache wird auch im Alltag empfunden. Der Betroffene sollte herausfinden, mit welchen Mitteln er Lösungsstrategien für sich entwickeln kann.

Gelegenheit oder Anlass, bei der im Traum sexuell belästigt wird

Träume von sexueller Belästigung beim Karneval

Karneval und Alkohol gehören meist zusammen. Auch sexuelle Annährungen können Teil dieses traditionsreichen Volksfestes sein. Wenn man im Traum auf einer Karnevals-Veranstaltung sexuell angemacht wird, dann wird ein Wunsch des Träumenden hiermit offenbart: Für einen Moment Tabus brechen und etwas Unmoralisches tun! Das kann ein erotischer Wunschtraum sein, aber auch eine exotische Freizeitunternehmung, bunt gefärbtes Haar oder das Stechen eines Piercings oder Tattoos.

Beim Oktoberfest sexuelle Übergriffe erleben - die Traumdeutung

Der Traum von einem sexuellen Angriff beim Oktoberfest symbolisiert den Wunsch nach mehr Kontakten. Damit ist allerdings nicht ein vermehrter sexueller Kontakt gemeint, sondern ganz einfach die Gesellschaft von netten Menschen. Die fehlende Gemeinschaft beschäftigt den Träumer unbewusst immer häufiger. Ob der Grund in der wenigen Freizeit liegt oder aber in der zurückgezogenen Art des Betroffenen, das gilt es herauszufinden - mit etwas Mühe lässt sich hier vielleicht Abhilfe schaffen.

Der Traum von sexuellen Belästigungen bei der Kirmes

Auf der Kirmes, auch Jahrmarkt genannt, geht es laut, bunt und geschäftig zu. So ein Fest wird laut psychologischer Traumdeutung als ein „Jahrmarkt der Eitelkeiten“ interpretiert, was bedeutet, dass sich hier jeder von seiner besten Seite zeigen möchte. Auch eine gewisse Leichtigkeit liegt im Kirmes-Fest. Sobald ein Schlafender eine sexuelle Nötigung auf einer solchen Veranstaltung erlebt, sollte er sich selbst mehr Leichtigkeit aneignen. Der Traum gilt als Mahnung, nicht alles zu ernst zu nehmen.

Olympia und sexuelle Belästigung im Traumzusammenhang

Wer im Rahmen einer Olympiade im Traum eine sexuelle Annäherung erfährt, die er nicht wünscht, der trifft auf ungünstige Umstände für die Umsetzung eines Ziels. Eine Person oder eine Sachlage weist in die entgegengesetzte Richtung. Hier muss entweder Überzeugungsarbeit geleistet werden oder ein Zustand derart verändert werden, dass das Ziel wieder in greifbare Nähe rückt. Der Träumer sollte die Herausforderung annehmen.

Sexuelle Belästigung bei der Massage im Traum

Ein Massage-Traum, der im Zuge einer sexuellen Zuwiderhandlung ein ungutes Gefühl beim Schlafenden hinterlässt, versinnbildlicht ein ebenso schlechtes Gefühl in der Wachwelt: Eine Person ist dem Träumenden zu nahegekommen. Diese Begegnung muss nicht auf körperlicher Ebene stattgefunden haben, auch auf geistig-psychischer ist dies möglich. Eventuell wurde ein gut gehütetes Geheimnis aufgedeckt, heimlich ein intimes Tagebuch gelesen oder ähnliches. Der Träumende stört sich daran und ist peinlich berührt.

Traumsymbol "sexuelle Belästigung" - Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol "sexuelle Belästigung" ist ein sehr komplexes Traumbild. Neigt die Tat zur Gewalt, ist das in der Traumdeutung ein Hinweis auf die Handlungsweise des Träumenden selbst. Möglicherweise nimmt er auf einige seiner Bedürfnisse und Eigenschaften im beruflichen oder familiären Alltag keine Rücksicht. Der Traum signalisiert ihm, dass er Teilen seines Selbst Gewalt antut und fordert ihn gleichzeitig auf, diesen Wesenszügen mehr Raum zu geben.

Äußert sich die sexuelle Belästigung eher in Worten und Gesten, signalisiert das Traumsymbol in der allgemeinen Traumdeutung, dass der Träumende seine Kreativität in Bezug auf seine sexuellen Wünsche unterdrückt. Möglicherweise ist der Träumende in Hinblick auf seine Sexualität sehr streng erzogen worden und leidet unter einem unbewussten Berührungsverbot. Im Traum hebt er das Verbot mehr oder weniger mit Gewalt auf, um sich frei ausleben zu können.

Traumsymbol "sexuelle Belästigung" - Die psychologische Deutung

In psychologischer Hinsicht spiegelt sich in dem Traumsymbol "sexuelle Belästigung" der Versuch des Träumenden, erotische Fantasien ohne Schuldgefühle auszuleben. Solche Träume kommen bei Männern und Frauen vor und der Träumende kann sowohl die Rolle des Opfers als auch die des Täters einnehmen.

In der Traumdeutung ist das Traumsymbol "sexuelle Belästigung", wenn der Träumende sich selbst in einer bedrängten Lage erlebt, ein mögliches Zeichen für ausgeprägte Schamgefühle im realen Leben. Der Träumende kann im Traum seine erotischen Wunschvorstellungen ausleben, ohne selbst dafür verantwortlich zu sein. Denn es ist ja eine andere Person, die im Traum obszöne Handlungen vornimmt oder die ihn zwingt, dies zu tun.

In der Traumdeutung kann die Aufdringlichkeit auf psychische Unausgeglichenheit hindeuten, wenn der Träumende selbst derjenige ist, der jemanden belästigt. Der Träumende verhält sich im realen Leben möglicherweise sehr rücksichtslos gegenüber einer anderen Person. Im Traum erlebt er die unbewusst von ihm selbst als seelische Grausamkeit empfundene Verhaltensweise als sexuelle Belästigung und ungewünschte Nachstellung.

In der Traumdeutung ist das Traumsymbol immer auch ein Hinweis auf Kontrollverlust sowie Verletzung der psychischen Intimität. Der Träumende sollte versuchen, sich über sein eigenes Verhältnis zur Sexualität, aber auch zu bestimmten, nicht akzeptierten Wesensanteilen klar zu werden.

Traumsymbol "sexuelle Belästigung" - Die spirituelle Deutung

Das Traumsymbol "sexuelle Belästigung" steht in spiritueller Hinsicht in der Traumdeutung für einen Angriff auf den mentalen Bereich. Der Träumende ist auf der geistigen Ebene starkem Druck ausgesetzt, dem er sich nicht entziehen kann.

Das Traumsymbol ist als Aufforderung zu verstehen, gegen die Belastung anzugehen.

sexuelle Belästigung
4.4 (87.14%) 28 votes


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


sexuelle Belästigung
4.4 (87.14%) 28 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload