Traumdeutung fliegen

Wer hat sich im Leben nicht schon einmal gewünscht, fliegen zu können wie ein Vogel? Fliegen steht für Freiheit und Unabhängigkeit, die Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen. Der Mensch kann sich auf unterschiedliche Art und Weise fortbewegen. Er kann laufen, schwimmen, klettern und vieles mehr. Das Fliegen jedoch ist ihm ohne Hilfsmittel nicht möglich. Es ist daher umso verständlicher, dass diese Art der Bewegung uns seit jeher fasziniert. So sehr, dass mittlerweile Konstruktionen, wie zum Beispiel das Luftschiff, der Heißluftballon und Flugzeuge, entwickelt wurden, die uns das Gefühl der Freiheit möglichst nahe zu bringen.

Das Fliegen und dessen Reize spielen selbstverständlich auch in Träumen häufig eine Rolle. Viele Menschen träumen davon, sich frei durch die Luft bewegen zu können. Dies wird dabei fast immer als positiv wahrgenommen. Doch was bedeuten diese Träume? Was wird hier durch das Fliegen symbolisiert?

Traumsymbol „fliegen“ – Die allgemeine Deutung

Auch im Traum symbolisiert das Fliegen grundsätzlich Freiheit. Diese kann sich auf das reale Leben des Träumenden beziehen: Möglicherweise empfindet er hier eine neu- oder wiedergewonnene Freiheit. Gleichzeitig kann durch das Fliegen jedoch auch ein sexueller Aspekt dargestellt werden. Das Empfinden von erotischer Ekstase und Lust, einem sexuellen Rausch, kann durch das Fliegen im Traum Ausdruck finden. Der Träumende entledigt sich hierbei jeglichen Zwängen und Einschränkungen.

Da bei Männern der Drang und das Streben nach Freiheit meist stärker ausgeprägt sind als bei Frauen, taucht das Traumsymbol häufiger bei ihnen auf. Es kann unter Umständen auch eine Warnung beinhalten: Fliegt der Betroffene im Traum nach oben, besteht auf der einen Seite die Gefahr, dass er sich und sein Selbstbewusstsein überschätzt und möglicherweise schon bald eine Niederlage, einen „Absturz“ erleiden könnte. Auf der anderen Seite könnte das Traumsymbol jedoch auch eine Mahnung sein, sich nicht zu sehr von seinem Umfeld zu distanzieren und vor Problemen zu flüchten. Die Deutung hängt letztlich stark von der konkreten Situation im Traum und den Lebensumständen des Träumenden ab.

Wer im Traum fliegen möchte, es jedoch nicht schafft, sich von dem Boden zu lösen, soll nach allgemeiner Deutung hierdurch vor einer schwierigen Situation gewarnt werden. Ähnlich verhält es sich, wenn der Träumende entweder knapp über dem Boden fliegt oder aber von einer schönen Umgebung in eine hässliche fliegt: Es droht eine Behinderung der Weiterentwicklung. Der Betroffene wird seine Pläne nicht umsetzen können.

Traumsymbol „fliegen“ – Die psychologische Deutung

Um das Traumsymbol psychologisch deuten zu können, sollte zunächst unterschieden werden, ob der Träumende nach oben oder nach unten fliegt. Nach oben Richtung Himmel zu fliegen stellt dieser Interpretation zufolge eine Sehnsucht dar, das eigene Leben neu zu strukturieren und ihm eine esoterische Ausrichtung zu geben. Sich im Traum jedoch im Abwärtsflug zu befinden, symbolisiert die Auseinandersetzung mit dem eigenen Unterbewusstsein und der eigenen Psyche. Der Betroffene versucht sich und sein Verhalten zu analysieren und zu verstehen.

Der Psychoanalytiker Sigmund Freud sieht daneben ebenfalls einen sexuellen Ausdruck im Fliegen im Traum. Ihm zufolge stellt dieses eine erotische Wunschvorstellung dar, die im realen Leben nicht oder nur schwer umgesetzt und erlebt werden kann.

Traumsymbol „fliegen“ – Die spirituelle Deutung

Auch nach der spirituellen Deutung drückt sich durch das Fliegen im Traum eine Sehnsucht nach Freiheit aus. Der Träumende möchte sich von der weltlichen Ebene lösen und erstrebt die spirituelle Unabhängigkeit.

fliegen
4.38 (87.5%) 16 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz