Traumdeutung jemanden umbringen

Mord und Totschlag sehen wir tagtäglich in Kino- und Fernsehfilmen. Wir lesen davon in Kriminalromanen oder bekommen ein Thriller mit diesem Thema als Hörbuch vorgelesen. Selbstverständlich geschehen Morde auch in der Realität. Wenn eine Person umgebracht wird, ist dies weitaus schlimmer, als wenn es sich bei dem Ermordeten lediglich um eine Figur aus einem fiktionalen Text oder Film handelt. Wird ein Mensch getötet, fragen wir uns dann oft, wer zu einer solchen Tat in der Lage sein kann. Was hat den Mörder zu seinem Handeln bewogen? In den meisten Fällen ist es für uns nicht nachvollziehbar.

Umso erschreckender kann es sein, wenn wir im Traum selbst zu einem Mörder werden und eine andere Person umbringen. Schlummert in uns möglicherweise doch der bislang unterdrückte, aber in Wahrheit grausame Gewalttäter? Was kann es bedeuten, im Traum jemanden umzubringen?

Traumsymbol „jemanden umbringen“ – Die allgemeine Deutung

Wer im Traum jemanden umbringt, sollte nach dem Erwachen zunächst zur Ruhe kommen. Sehr wahrscheinlich ist der Betroffene aufgeregt, vielleicht auch panisch, muss erst einmal realisieren, dass er nicht wirklich zum Mörder geworden ist, sondern dass es sich lediglich um einen Traum handelte. Eine solche Handlung ist hier grundsätzlich nie ein Hinweis darauf, dass er tatsächlich demnächst eine Gewalttat begehen wird. Vielmehr verarbeitet das Unterbewusstsein verschiedene Eindrücke und an dem vorangegangenen Tag Gesehenes. Hat er sich also einen Krimi angeschaut, ist es nur natürlich, dass die hier gesehenen Morde den Weg in seinen Traum finden.

Besteht jedoch kein solcher direkter Zusammenhang, kann das Symbol „jemanden umbringen“ auch eine tiefergreifende Bedeutung haben. In diesem Fall kann die Person, die der Betroffene im Traum tötet, für jemanden stehen, der das eigene Leben negativ beeinflusst. Der Träumende fühlt sich von dem anderen stark eingeengt und möchte sich der Dominanz entziehen, seine eigene Entscheidungsfreiheit zurückerlangen.

Das Traumsymbol „jemanden umbringen“ kann nach allgemeiner Auffassung manchmal auch auf Kummer, Probleme und Schwierigkeiten im Leben hinweisen. Die Ursache hierfür liegt möglicherweise sogar in eigenem Versagen des Betroffenen. Handelt es sich bei der von dem Träumenden umgebrachten Person um jemanden, der gutgläubig, arg- und wehrlos ist, wird er zwar Erfolge für sich verbuchen können, die persönlichen Vorteile jedoch nur auf Kosten seiner Mitmenschen erlangen. Im schlimmsten Fall drohen sogar Freunde oder Familienmitglieder Nachteile zu haben.

Eine noch detailliertere Deutung ist möglich, wenn bei der Interpretation berücksichtigt wird, auf welche Art und Weise, sowie aus welchen Gründen der Betroffene im Traum jemanden umgebracht hat.

Traumsymbol „jemanden umbringen“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung symbolisiert die Person, die der Betroffene umbringt, Teile seiner eigenen Persönlichkeit. Er stößt diese ab, hält sie für falsch und versucht sich gewaltsam von ihnen zu trennen. Er sollte den Traum als dringende Aufforderung verstehen, sich so zu akzeptieren wie er ist. Eine nähere Auseinandersetzung mit den verschiedenen Facetten seines Charakters wird ihm möglicherweise helfen, innere Vorgänge, Triebe und bislang unterdrückte Sehnsüchte besser zu verstehen und den inneren Konflikt zu lösen.

Traumsymbol „jemanden umbringen“ – Die spirituelle Deutung

Nach dem spirituellen Deutungsansatz steht das Symbol „jemanden umbringen“ für ein Opfer, welches der Träumende zu einem höheren Zweck darbringt. Hierzu ist ihm jedes Mittel recht.

Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz