Traumdeutung umgebracht werden

Gewaltsam das eigene Leben durch einen Mord zu verlieren ist eine der unangenehmsten Vorstellungen, die uns heimsuchen können. Jenseits von Krimiserien und gut geschriebenen Thrillern, die sich eher mit der Aufklärung eines Falles befassen, ist ein Mord erschreckend und ängstigend. So sind Mordträume für gewöhnlich Alpträume.

Aber keine Angst – Träume sind stark symbolisch aufgeladen, es geht um Emotionen und Gedanken, die sich bislang im Unterbewusstsein verborgen gehalten haben und Ihrer Aufmerksamkeit bedürfen. Und so muss die eigene Ermordung im Traum nicht zwangsläufig etwas Negatives bedeuten. Die Traumdeutung kann dabei helfen, die verborgenen Ursachen dieses starken und unangenehmen Traumsymbols zu verstehen und sich von inneren Ängsten zu befreien.

Es ist dabei nützlich, sich zunächst an die Umstände des Traumerlebnisses zu erinnern. Auf welche Art und Weise wurden Sie umgebracht? Konnten Sie den Täter erkennen, und welche Gefühle und Vorstellungen verbinden Sie mit ihm? Notizen oder auch ein Traumtagebuch können Ihnen beim Erinnern der Einzelheiten helfen.

Traumsymbol „umgebracht werden“ – Die allgemeine Deutung

Wer im Traum ermordet wird, verliert nur symbolisch das Leben. Auch wenn Sie erschrocken aus einem solchen Traum erwacht sind, so müssen Sie doch keinesfalls um Ihr Leben fürchten! In der Traumdeutung bezieht sich der Mord auf das gewaltsame Loslösen von Persönlichkeitsaspekten des Träumenden, auf einen Konflikt oder auf eine Veränderung der Lebensumstände. Das geschieht unter Schmerzen durch einen Mordanschlag auf den Träumenden. Möglicherweise verdrängen Sie bestimmte Anteile ihrer Persönlichkeit, Sie möchten sie „umbringen“, sprich loswerden.

Besonders, wenn Sie im Traum erschossen oder erstochen werden, deutet dies auf ungeliebte Anteile oder innere Wunden hin, mit denen Sie sich außerhalb Ihres Traums nicht gerne auseinandersetzen möchten. Vielleicht sind Ihnen diese Eigenschaften auch gar nicht bewusst. Das Traumsymbol weist Sie dann darauf hin, sich diesen Anteilen zu stellen, anstatt sie zu verdrängen. Wer dagegen erstickt oder ertränkt wird, den verlangt es nach mehr Luft, nach mehr Freiheit für die eigene Entwicklung. Er fühlt sich eingeengt und unterdrückt.

Umgebracht zu werden beinhaltet immer einen Konflikt zwischen Täter und Opfer. Dies kann auf eine Auseinandersetzung zwischen dem Träumenden und realen Personen hinweisen, es kann sich aber auch um Lebensumstände oder eigene Verhaltensweisen handeln, die Ihnen im übertragenen Sinne die Luft abschnüren oder das Messer an die Kehle setzen. In diesem Fall gilt es, nach der Ursache zu suchen und sich auch im Wachleben von der Bedrohung zu befreien. Der Traum ist in diesem Zusammenhang als Warnung zu verstehen, dass Ihnen etwas in Ihrem Leben nicht gut tut. Sie befinden sich nicht im Gleichgewicht.

Mordträume können jedoch ebenso bei anstehenden äußeren Veränderungen auftreten. Ein alter Teil des Lebens oder der Persönlichkeit stirbt durch äußere Umstände. Ein Wandel steht bevor, der dem Träumenden Angst macht. Die Symbolik des Traums kann hier Hinweise geben, was genau die Angst hervorruft, so dass eine Auseinandersetzung möglich wird.

Traumsymbol „umgebracht werden“ – Die psychologische Deutung

Auf psychologischer Ebene bedeutet umgebracht zu werden im Traum die Verdrängung eines Konfliktes oder eines Persönlichkeitsanteils. Diese Anteile oder Erlebnisse können noch aus der Kindheit stammen. Das Unterbewusstsein macht den Träumenden in diesem Fall auf Erfahrungen oder Ereignisse aus der eigenen Kindheit aufmerksam, die er noch nicht verarbeiten wollte oder konnte. Um mit diesem Lebenskapitel abzuschließen und sich mit Neuem zu befassen, sollte er sich zunächst mit den Erinnerungen auseinandersetzen, anstatt sie gewaltsam von sich fern zu halten.

Ermordungsträume können während einer Depression häufiger auftreten, da eine Depression oft mit Autoaggression verknüpft ist. Im Traum richtet der Betroffene die Aggression und die damit einhergehende Gewalt gegen sich selbst. Solche Träume können daher eine Warnung vor einem starken inneren Ungleichgewicht darstellen. Wenn derartige, angsteinflößende Träume regelmäßig auftreten, sollten Sie einmal darüber nachdenken, ob ein psychologisches Fachgespräch nicht Klarheit bringen könnte. Manchmal äußern sich die Symptome einer Depression nicht so, wie man sie vermeintlich zu (er)kennen glaubt.

Traumsymbol „umgebracht werden“ – Die spirituelle Deutung

Spirituell betrachtet wird mit der Ermordung ein Lebensabschnitt gewaltsam beendet, damit wird aber auch ein Neuanfang ermöglicht. Betrachten Sie Ihre Lebensumstände, den Kontext Ihres Traumes, um herauszufinden, ob die Zerstörung und Abtrennung im Vordergrund steht. Oder lösen Sie sich endlich von etwas, das Sie in ihrer Weiterentwicklung behindert hat?

Auch kann dieses Traumsymbol auf ein langes und gesundes Leben hindeuten.

Sie sehen also: Ein Traumsymbol, das anfänglich beängstigend erscheint, kann durchaus eine positive Bedeutung haben. Ziehen Sie alle anderen im Traum erlebten Bilder in Ihre Gesamtdeutung mit hinein. Sie werden merken, wie spannend das Thema Traumdeutung ist!

umgebracht werden
4.25 (85%) 16 votes

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz