Traumdeutung weißes Pferd

Im Gegensatz zum Schimmel kommt ein weißes Pferd aufgrund einer Genmutation bereits mit weißem Fell und einer rosa Haut auf die Welt. In unserer Wahrnehmung ist jedoch allein die Fellfarbe des Tiers ausschlaggebend. Einige Pferderassen sind meistens oder auch ausschließlich weiß: das Camargue-Pferd, Lipizzaner sowie Andalusier. Ein weißes Pferd assoziieren wir automatisch mit Reinheit. Eine ganze Herde weißer Camargue-Pferde ist von beeindruckender Schönheit. In der Spanischen Hofreitschule in Wien werden ausschließlich die Dressurkünste von Lipizzanern vorgeführt.

Träumt jemand von einem weißen Pferd, hat er vielleicht den lustigen Apfelschimmel der Kinderbuchheldin „Pippi Langstrumpf“ vor Augen. Vermutlich wird der Träumende sich an den anmutigen Bewegungen des Tieres erfreuen. Für die Traumdeutung ist die momentane seelische und mentale Verfassung des Träumenden entscheidend.

Traumsymbol „weißes Pferd“ – Die allgemeine Deutung

Generell verkörpert ein Pferd in der Traumdeutung Naturnähe und Wildheit, Kraft und Körperbewusstsein. Insbesondere die Stute verkörpert im Traum darüber hinaus die weibliche Sexualität sowie Sanftmut und Harmoniebedürfnis. Ein weißes Pferd ist ein Sinnbild für Weisheit und den geistigen Bereich. Möglicherweise befindet sich der Träumende gerade in einer Phase der seelischen oder geistigen Weiterentwicklung. Im Traum führt ihm das weiße Pferd seine momentane mentale Stärke vor Augen und ist somit ein gutes Omen für bevorstehende Herausforderungen.

In der volkstümlichen Traumdeutung ist das Traumsymbol ein Zeichen für Freude und Glück. Welcher Art dies sein könnte, ergibt sich aus den aktuellen Lebensverhältnissen des Träumenden und daraus, was er sich zurzeit erhofft. Vielleicht erlangt er geschäftliche oder finanzielle Erfolge. Möglicherweise ergeben sich auch erfreuliche Entwicklungen in einer Freundschaft oder einer Liebesbeziehung. Ein Warnsignal ist das Traumsymbol „weißes Pferd“ in der Traumdeutung, wenn es sich um einen schmutzigen, abgemagerten Schimmel handelt. Es deutet auf einen Menschen hin, der eifersüchtig ist und das Vertrauen des Träumenden missbraucht.

Traumsymbol „weißes Pferd“ – Die psychologische Deutung

In psychologischer Hinsicht ist das Pferd ein Traumsymbol für das weiblich Mütterliche sowie das männlich Geistige. Es stellt in der Traumdeutung die Lebenskraft des Menschen dar, aber auch sein ungezügeltes Temperament, vor allem auf sexuellem Gebiet. Ein weißes Pferd verweist im Traum allerdings auf Energien auf einer höhere Ebene: Es versinnbildlicht die unbewussten Fähigkeiten zur seelischen Selbstheilung und die schöpferische Kraft des Träumenden.

Vor allem, wenn man im Traum das weiße Pferd reitet und es mit dem Zügel lenkt, heißt das in der Traumdeutung, dass man das eigene Los aktiv gestaltet und bestimmt. Der Träumende kann die ungehemmte Leidenschaft und instinktgesteuerte Kraft, die das Pferd als Traumsymbol normalerweise versinnbildlicht, kontrollieren und für sich nutzen. Im Traum macht das Unterbewusstsein darauf aufmerksam, dass das auch im realen Leben gelingen kann. Es gibt auch Traumdeutungen, die vor allem das Gespenstische in dem Traumsymbol „weißes Pferd“ sehen. Als ein Zeichen für mangelndes Gemeinschaftsgefühl warnt es vor negativen, möglicherweise sogar selbstzerstörerischen Entwicklungen.

Traumsymbol „weißes Pferd“ – Die spirituelle Deutung

Auf der spirituellen Ebene ist ein weißes Pferd in der Traumdeutung ein Bote der Götter oder der eigenen Psyche. Das Traumsymbol hat eine spirituelle Botschaft für den Träumenden oder es führt ihn zu seinem spirituellen Bewusstsein. Das weiße Pferd erscheint im Traum, da es das Alltagsbewusstsein scheut und lieber die intuitive Vernunft wählt.

weißes Pferd
5 (100%) 2 votes

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz