Traumdeutung Vögel

Vögel waren für die Menschen schon immer faszinierende Tiere, da sie fliegen und scheinbar schwerelos durch die Luft gleiten können. Diese Fähigkeiten schienen magisch zu sein, wodurch Vögel auch oft mit den Seelen der Menschen in Verbindung gebracht wurden. Den Vögeln eiferten die Menschen nach, als sie versuchten, sich mit Hilfsmitteln ebenfalls in die Lüfte zu erheben, um diese Freiheit zu spüren. Auch in der Traumdeutung werden Vögel häufig mit Befreiung und Loslösung interpretiert.

Traumsymbol „Vögel“ – Die allgemeine Deutung

Vögel erscheinen in Träumen häufig in Zusammenhang mit der Sehnsucht nach Freiheit sowie Ideen und Kreativität, die durch diese Grenzenlosigkeit erst entstehen können. Befindet sich der Vogel im Traum in einem Käfig, ist dies ein Hinweis auf Einschränkungen und Hindernisse, die der persönlichen Freiheit und den Gedanken im Weg sind. Erscheint dem Träumenden ein leerer Käfig, dann ist dies ein Zeichen für eine nahende Enttäuschung.

Häufig werden auch Eigenschaften des Träumenden auf die Vögel projiziert. In diesem Zusammenhang ist das prächtige Gefieder eines Vogels, zum Beispiel das des Papageis oder des Fasans, ein Hinweis darauf, wie der Träumende sich selbst sieht und wie er sich nach außen verhält: er ist stolz und hat ein starkes Selbsbewusstsein. Anerkennung ist dem Träumenden wichtig. Das graue, unscheinbare Gefieder einer Taube hingegen steht symbolisch für den Wunsch, unauffällig zu sein und in der Masse zu verschwinden.

Erscheint im Traum eine spezielle Vogelart, die genau definiert werden kann, dann kann sie ihre ganz individuelle Deutung haben. Die Eule steht für Weisheit, während der Rabe eher ein Unheilsbringer sein kann und die Krähe vor dem Tod warnt. Eine Nachtigall steht für die gute Laune des Träumenden. Andere Vogelarten, die häufig als Traumsymbol erscheinen können, sind der Adler, der ein Symbol für Macht und Überlegenheit ist, die Gans als Stellvertreterin für Liebe und Fürsorge, die Schwalbe als Zeichen für Hoffnung und der Storch als Bote für einen Neuanfang oder ein neues Leben. Eine Taube, die fliegt, bringt eine gute Nachricht.

Traumsymbol „Vögel“ – Die psychologische Deutung

Das Verhalten der Vögel im Traum gibt einen Hinweis auf die akute Psyche des Träumenden. Befindet er sich momentan in einem eher wirren Geisteszustand und sucht verzweifelt nach Auswegen und Lösungen von Problemen, dann träumt er von gefangenen Vögeln, die wild herumflattern. Im Gegensatz dazu werden frei durch die Natur fliegende Vögel als glücklicher und zufriedener Seelenzustand und freie Gedanken ohne Einschränkungen interpretiert.

Traumsymbol „Vögel“ – Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Deutung steht das Traumsymbol Vögel für die Seele des Menschen, die sich ohne Gebundenheit an den Körper frei bewegen und der Erde entfliehen kann. Erscheint im Traum ein Vogel mit goldenen Flügeln, dann symbolisiert er die spirituelle Sehnsucht des Träumenden. Das spirituelle Bewusstsein und das Streben nach weiterer Erkenntnis werden im Traum durch einen hoch in die Luft fliegenden Vogel symbolisiert.

Vögel
4.22 (84.44%) 9 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz