Traumdeutung psychisch krank

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Unsere Gemütsverfassung unterliegt häufig Schwankungen. Mal fühlen wir uns froh und beschwingt, mal sehen wir alles grau in grau. Meistens gibt es bestimmte Anlässe für diese unterschiedlichen seelischen Stimmungen. Frisch Verliebte erleben zum Beispiel einen Höhenflug. Jemand, der gerade ein Beziehungsende verarbeiten muss, ist hingegen traurig und unsicher.

Auch manche Lebensabschnitte führen oft zu einer vorübergehenden psychischen Instabilität, die Pubertät beispielsweise oder die Midlifecrisis. Steckt man aber dauerhaft in einem Seelentief, kann es sein, dass man psychisch erkrankt ist. Dann benötigt man psychologische und therapeutische Hilfe; schon lange beobachten Krankenkassen und Ärzte die steigenden Zahlen psychisch erkrankter Menschen. Treffen kann es dabei jeden, auch wenn man sich selbst als eine sehr starke Persönlichkeit sieht. Viele Arbeitnehmer werden aufgrund psychischer Krankheiten sogar arbeitsunfähig.

Es gibt verschiedene Formen seelischer und nervlicher Erkrankungen, die von der Weltgesundheitsorganisation in einer Liste klassifiziert sind. Depressionen kommen sehr häufig vor, aber auch Angst- oder Essstörungen: Burnout und Bulimie kennen heute viel mehr Menschen als noch vor 50 Jahren. Ist solch eine Krankheit tief verankert und stark ausgeprägt, ist der Gang in ein spezielles Krankenhaus mit längerem, mehrmonatigem oder sogar jahrelangem Aufenthalt meist unumgänglich, um zu genesen. In Psychiatrien und Kliniken arbeiten Ärzte, die für diese seelischen Erkrankungen geschult wurden, denn anders als bei körperlichen Krankheiten kann der Therapieplan bei psychischen Problemen von Patient zu Patient sehr unterschiedlich sein.

Träumt jemand, dass er psychisch krank ist, macht er sich vielleicht insgeheim Sorgen um seine seelische Gesundheit. Möglicherweise fühlt er sich im Traum mit einer bestimmten Situation überfordert und sucht sogar Hilfe. Für die Traumdeutung sind die Parallelen, die der Traum zu der seelischen Verfassung des Träumenden im wachen Leben aufweist, von wichtiger Bedeutung.



Traumsymbol "psychisch krank" - Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol "psychisch krank" weist in der Traumdeutung auf eine dauerhafte Belastung im Leben des Träumenden hin, die innerlich (vielleicht unbewusst) wahrgenommen wird. Möglicherweise hat er das Gefühl, dass bestimmte Probleme zu groß sind, als dass er sie ganz allein bewältigen könnte. In dem Traumsymbol "psychisch krank" drückt sich die Angst aus, dass dieser Zustand sich nie ändern wird - allerdings braucht der Träumende keine Sorgen haben. Schließlich lösen sich beinahe alle Probleme irgendwann in Luft auf. Manches braucht nur viel Geduld.

In der Traumdeutung kann sich in einem solchen Traum auch ein zu hoher Anspruch an sich selbst äußern. Der Träumende hat vielleicht einen Hang zum Perfektionismus oder er vergleicht sich ständig mit anderen und schneidet dabei häufig schlechter ab. Das Traumsymbol "psychisch krank" fordert den Träumenden dazu auf, mehr Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit zu haben.

Generell kann ein Traum, in welchem man sich selbst als psychisch krank erlebt, in der Traumdeutung immer auch ein Hinweis auf eine tatsächlich bestehende seelische Erkrankung sein. So träumen depressive Menschen nachweislich häufiger vom Tod als andere. Ein Süchtiger träumt oft von dem entsprechenden Suchtmittel, in den Träumen von Menschen mit Ess-Störungen geht es meist um Nahrung.

Das Traumsymbol "psychisch krank" kann in der volkstümlichen Traumdeutung allerdings sowohl ein Zeichen für künftiges Unglück sein, als auch für eine baldige Genesung. Es kommt dabei immer auf die weiteren Symbole im Traum an, die ebenfalls gedeutet werden sollten. Schauen Sie in unserem großen Traum-Lexikon nach den anderen Traumbildern, die Suchfunktion finden Sie oben rechts auf dieser Seite!

Traumsymbol "psychisch krank" - Die psychologische Deutung

In der Traumdeutung kann das Traumsymbol "psychisch krank" in psychologischer Hinsicht ein Hilferuf des Unterbewusstseins sein, weil der Träumende wirklich unter einer solchen Erkrankung leidet - ohne dass der Betroffene davon sicher weiß.

Der Traum kann auch eine Warnung sein, dass der Träumende sich aktuell in einer seelisch instabilen Situation befindet und Gefahr läuft, eine Depression oder eine andere psychische Störung zu entwickeln. Das ist jedoch kein Beinbruch: Gespräche mit Freunden oder geschulten Psychologen können helfen, psychologische Krankheiten ganz oder anteilig in den Griff zu bekommen. Medikamente ergänzen eine Therapie häufig. Ob das aber notwendig ist, sollte mit dem Fachmann besprochen werden.

Häufiger ist das Traumsymbol "psychisch krank" nämlich ein Zeichen dafür, dass seelische Belastungen noch nicht verarbeitet und bewältigt wurden: schmerzliche Erinnerungen zum Beispiel, Wut auf die eigenen Lebensumstände oder auch Schwierigkeiten mit anderen Personen. In der Traumdeutung ist eine psychische Krankheit ein Ausdruck der Unfähigkeit, eigene Selbstheilungskräfte zu aktivieren, und ein Versuch des Unterbewusstseins, Methoden zur Bewältigung der Schwierigkeiten aufzuzeigen.

Alternativ kann das Traumsymbol "psychisch krank" auch eine Aufforderung beinhalten, die eigene seelische Schutz- und Hilfsbedürftigkeit anzuerkennen und sich Hilfe zu suchen.

Traumsymbol "psychisch krank" - Die spirituelle Deutung

Auf der transzendenten Ebene ist das Traumsymbol "psychisch krank" in der Traumdeutung ein Zeichen für fehlende spirituelle Klarheit. Der Träumende ist möglicherweise verwirrt und kann seinen gewählten Weg nicht mehr deutlich erkennen.

psychisch krank
4.6 (92%) 5 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


psychisch krank
4.6 (92%) 5 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload