Traumdeutung Haus


Unser Zuhause ist ein Rückzugsort. Wie eine Schnecke, die ihr Haus auf dem Rücken trägt, fühlen wir uns hier sicher und geborgen – die englische Redewendung „Home Sweet Home“ drückt dieses Gefühl gut aus. Wenn wir im Schlaf ein Haus sehen, dann steht dieses jedoch nicht für das Gebäude an sich oder das Gefühl von einer vertrauten Umgebung, sondern für den Träumenden selbst. Das Traumbild eines Hauses versinnbildlicht den Ort, an dem die Persönlichkeit des Menschen zuhause ist.

Allerdings genügt dieses Wissen nicht, um eine ausreichende, gewinnbringende Traumanalyse zu erzielen; viele Aspekte des Traumes müssen berücksichtigt werden, denn selten tritt das Symbol des Hauses einzeln auf. Innerhalb des Hauses eröffnen sich uns im Traum oftmals Türen zu Zimmern, die selbst symbolbehaftet sind. Was dort passiert, ist ebenso entscheidend für eine seriöse Traumdeutung. Vielleicht ist im Traum ein Umbau des Hauses geschehen oder Zimmer waren plötzlich wie durch Geisterhand vertauscht.

Damit Sie sich leichter an alle Einzelheiten Ihres Haus-Traumes erinnern können, empfiehlt es sich, stets ein Traumtagebuch und einen Stift auf dem Nachttisch liegen zu haben. Halten Sie darin Ihre Erinnerungen kurz nach dem Erwachen fest – es dauert in der Regel leider nur wenige Stunden, bis der Traum aus der vergangenen Nacht restlos verblasst ist.

Hinweis: Zum Thema „Gebäude“ und „Haus“ haben wir eine Vielzahl von Traumsymbolen beschrieben. Weiterführende Gebäude-Träume finden Sie unter

Traumsymbol „Haus“ – Die allgemeine Deutung

Das Haus, ob allein stehend oder inmitten einer Siedlung, tritt als Traumsymbol recht häufig in Erscheinung, und dabei bezieht es sich fast immer auf den eigenen Seelenzustand, das Wohlbefinden und den Lebenszustand des Träumenden. Sind Sie im Traum durch einzelne Räume gewandert, so haben diese Ihre verschiedenen Persönlichkeitsanteile versinnbildlicht. Welche Zimmer Sie im Schlaf gesehen haben und was darin ablief, gibt dem Träumenden Aufschluss über seine eigene innere und äußere Verfassung.

Wird das Haus in der allgemeinen Traumdeutung als Ganzes betrachtet, so ist die Art des Bauwerks für eine Analyse entscheidend: war es eine herrschaftliche Villa, ein einfaches Mehr- oder Einfamilienhaus, ein rustikaler Bauernhof, ein Haus auf Stelzen oder gar ein Glashaus? War das Haus bereits fertig gestellt und komplett eingerichtet oder befand es sich noch im Rohbau?

Bei einem Mann signalisieren die Beschaffenheit und der Wert des Hauses nach Bedürfnis nach Karriere und finanzieller Sicherheit. Auch emotionale Geborgenheit wird durch das Traumbild ausgedrückt, denn das Haus war bereits in der antiken Traumdeutung ein weiblich konnotiertes Symbol. Eine Frau, die von einem solchen Gebäude träumt, sollte den Zustand des Hauses im Traum auf sich beziehen. Hier kann eine schöne äußere Fassade auf ein angenehmes, attraktives Äußeres der Träumenden hindeuten. Umgekehrt stehen zerfallene, marode Möbel für eine Persönlichkeit, die von anderen Menschen als schwer umgänglich wahrgenommen wird.

Traumsymbol „Haus“ – Die psychologische Deutung

Der bekannte Psychoanalytiker Sigmund Freud beschrieb ein auftauchendes Haus im Traum als die Widerspiegelung eines weiblichen Prinzips. Denkt man an das Haus und seine Schutzfunktion, so ist diese Erläuterung nahe liegend: die Wohnung gibt uns ein gutes, sicheres Gefühl. Da wir als Kinder das Zuhause als Herrschaftsbereich der Mutter kennenlernen, wird das Haus in der psychologischen Traumdeutung auch oftmals mit der weiblichen Intuition und Beobachtungsgabe assoziiert. Sigmund Freud sah im Traumbild des Hauses darüber hinaus geschlechtspezifische Aspekte: das Haus steht im Traum für den Bauch einer Mutter als Sinnbild für Schutz und Geborgenheit.

Wenn das Haus im Traum als die Abbildung des menschlichen Seelenlebens betrachtet wird, so stehen zwangsläufig auch die einzelnen Räume des Gebäudes für wichtige Teile der Persönlichkeit. Lesen Sie im Folgenden, welche Bedeutung den einzelnen Zimmern zukommt:

  • Schlafzimmer: Verbindung mit sexuellen Themen, intimen Gefühlen und der Partnerschaft; Sinnbild für Geburt und Tod
  • Badezimmer: Das Bad kommt in Träumen selten vor, ist aber sehr ausdrucksstark; die Reinigung der Seele steht dabei im Vordergrund; der Besuch der Toilette deutet an, dass (seelischer) Ballast abgeladen werden sollte
  • Wohnzimmer: Raum der Entspannung und Kommunikation mit Freunden und der Familie
  • Küche: Ort, an dem eine Umwandlung stattfindet; Symbol für das Mütterliche und die Informationsverarbeitung
  • Esszimmer: Genuss und Prozess der Verinnerlichung, Ort der Kommunikation
  • Bibliothek: viele Bücher weisen auf einen Lernprozess hin; sehen Sie im Traum das Themengebiet der Bücher, gibt dies Hinweis auf das aktuelle Lerngebiet
  • Korridor: Entwicklungsschritte auf dem eigenen Lebensweg
  • Veranda: mehrere Bedeutungen möglich; Entspannung und das Gefühl, Außenseiter zu sein; auch der Überblick nach draußen, Abstand von den Dingen
  • Garage: Ort, an dem aufgeräumt wird bis die Bewegung ruht und Ordnung herrscht
  • Keller: verdrängte Erinnerungen, das Unterbewusstsein des Träumenden; Sexualität und tiefliegende Aspekte der Seele
  • Dach: der Intellekt, der vielleicht überbetont ist
  • Dachboden: Ort der Geborgenheit und Platz der verdrängten Erinnerungen.

Achten Sie grundsätzlich auf den Zustand des Hauses, das Sie in Ihrem Traum sehen: ist es frisch renoviert und macht einen gepflegten Eindruck, oder ist es eine vorübergehende Bleibe, ein Obdach, das zerfallen ist und Schäden aufweist? Entsprechend können Sie diesen äußeren Zustand auf Ihren inneren beziehen; Defekte am Haus weisen zum Beispiel auf ein seelisches Ungleichgewicht und Unzufriedenheit hin. Deuten Sie die einzelnen Räume, die Sie gegebenenfalls im Schlaf gesehen haben, um dem eigenen seelischen Befinden näher auf den Grund zu gehen – nur eine umfassende Traumdeutung ist eine zutreffende.

Traumsymbol „Haus“ – Die spirituelle Deutung

Betrachtet man das Traumbild des Hauses auf der spirituellen Ebene, so steht dieses ebenfalls für das Gefühl von Sicherheit. Das Haus bildet das weibliche Prinzip, die Große Mutter, ab. Kamen Sie im Traum mit dem Fundament des Gebäudes in Kontakt, so gibt dessen Zustand einen Rückschluss auf die Beschaffenheit der Basis, auf der Ihre geistige Welt begründet ist.

Haus
4.4 (87.2%) 25 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz