Traumdeutung Omas Haus

Warum träumen wir von Omas Haus? Verbinden wir damit gewisse Erinnerungen oder Erlebnisse aus der Vergangenheit? Wie interpretiert die Traumdeutung dieses Traumbild aus Sicht der unterschiedlichen Traumdeutungsebenen?

Traumsymbol „Omas Haus“ – Die allgemeine Deutung

Die Oma symbolisiert in der allgemeinen Traumdeutung eine beratende Figur, die dem Träumenden mütterlich schützend und hilfreich zur Seite steht. Träumt man davon, in Omas Haus zu sein, verkörpert dies oftmals den sehnlichen Wunsch des Betroffenen nach einem Rückzugsort, der ihn vor den Widrigkeiten und Stürmen des Lebens beschützt und wo er sich sicher fühlen kann.

Interessant für die Traumauslegung kann auch sein, ob man gemeinsam mit anderen Menschen in Omas Haus gewesen ist. Wenn ja, sollte man seine Verbindung zu diesen Personen im realen Leben einmal genauer überprüfen. Hatte man im Traum das Gefühl, dass diese Menschen in Omas Haus gehören oder war es eher befremdlich, mit ihnen gemeinsam dort zu sein? Dies kann Aufschluss darüber geben, ob man sich diesen Personen verbunden fühlt oder ob im Unterbewusstsein ein unstimmiges Gefühl mitschwingt.

Wie verbrachte man die Zeit in Omas Haus im Traum? Häufig erscheinen in diesem Zusammenhang Bilder aus der Vergangenheit, die der Träumende so oder ähnlich erlebt hat. Dieses Erleben bedeutet, dass man sich noch oft zurückerinnert an sorglose Kindertage und sich gedanklich gerne ab und zu wieder in diese Momente zurückversetzt.

Traumsymbol „Omas Haus“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung spielt es für die Trauminterpretation des Traumbildes „Omas Haus“ auch eine Rolle, welche Zimmer des Hauses im Traum erschienen sind. Befand sich der Träumende beispielsweise in der Küche, legt er großen Wert auf Kommunikation und die Versorgung mit Informationen. Da es sich hier um Omas Küche handelt, weiß er, an welche Person er sich hierzu wenden muss. Die Oma steht stellvertretend für diesen Menschen, dem man großes Vertrauen entgegen bringt.

Auch andere Räume in Omas Haus können in ihrer Bedeutung in die Traumanalyse einfließen. Lesen Sie hierzu die Interpretationen der einzelnen Räume als Traumsymbole.

Sieht man Omas Haus in der Traumwelt aus der Ferne, kann das in der Traumdeutung als Zeichen für eine Distanzierung und Loslösung von Vergangenem anzusehen sein. Je nachdem wie das Verhältnis zur Oma ist oder war, lässt dies auf angenehme oder unangenehme Erfahrungen schließen. Möglicherweise war die Oma bislang auch eine Art Ersatzmutter. Jetzt ist man bereit, alleine die Verantwortung für sein Leben zu tragen. Man ist in der Entwicklung gereift, kann nun Omas Haus verlassen und selbstbewusst den eigenen Lebensweg beschreiten.

Traumsymbol „Omas Haus“ – Die spirituelle Deutung

Im spirituellen Kontext steht das Traumbild „Omas Haus“ für mütterlichen Schutz. Für den Träumenden bedeutet dies, dass er in der Vergangenheit alles Notwendige erlernt hat, um sich nun selbst die Sicherheit zu geben, die er im Leben braucht.

Bewerte diesen Beitrag



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz